Märchen in der Seniorenarbeit. Erinnerungen von früher, die lebendig bleiben

Märchen sind für viele von uns ein stetiger Wegbegleiter. Für den ein oder anderen waren es vielleicht die ersten Geschichten, die in der frühen Kindheit erzählt oder vorgelesen wurden. Spätestens, wenn die eigenen Kinder dann so alt sind, dass sie den Märchen folgen können, fängt man dann an, die Geschichten selbst zu erzählen…
Erinnerungen an das Vorlesen und an Geschichten aus der Kindheit bleiben und sind tief in uns verankert. Solche Rituale vermitteln Sicherheit und Geborgenheit und werden gerne auch noch im hohen Alter erinnert. So ist das Thema Märchen in der Seniorenarbeit ein ganz besonderes und beliebtes Thema, dem sich erfahrungsgemäß gerne zugewandt wird.
Um Sie bei der Gestaltung von Aktivierungen zu dem Thema Märchen zu unterstützen, haben wir zahlreiche Materialien und Ideen veröffentlicht, die Sie beliebig kombinieren und nutzen können. So kann das Thema Märchen sowohl in Bewegungseinheiten, als auch in das Gedächtnistraining oder Seniorenspiele integriert werden. Kleine Impulse, wie zum Beispiel ein klassisches Märchenbuch und/oder charakteristische Gegenstände aus den bekannten Märchen (eine goldenen Kugel, ein Schuh, eine Erbse, eine Rose, ein Apfel, ein rotes Tuch, oder, oder, oder…) können helfen, gezielte Erinnerungen an die Märchen zu wecken und den Senioren einen direkten und offenen Zugang zu dem Thema zu ermöglichen.

Biografiearbeit

Zum Einstieg in das Thema Märchen ist es immer schön, mit den Senioren ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, welche Erinnerungen sie an Märchen aus der Kindheit und im Erwachsenenalter haben, und welche Assoziationen ihnen dazu in den Sinn kommen. In einem angenehmen Rahmen können sich sehr schöne und persönliche Gespräche entwickeln. Nutzen Sie zum Einstieg beispielsweise unsere
biografischen Fragen und eine Einstiegserzählung oder ein Bild für die Biografiearbeit zu dem Thema Märchen.

Arbeitsblätter

Arbeitsblätter lassen sich sehr gut und auf die individuellen Bedürfnisse der Mitmachenden zugeschnitten in das Gedächtnistraining integrieren. In der folgenden Übersicht finden Sie sowohl Arbeitsblätter zu dem Thema Märchen generell, als auch Übungen zu bestimmten, ausgewählten Märchen.

Gedächtnistraining. Rätsel und Spiele

Das Gedächtnistraining mit Senioren rund um das Thema Märchen ist sehr beliebt und gut umzusetzen, da die Märchen, bekannte Märchensprüche, die Figuren und bestimmte Elemente der einzelnen Geschichten tief im Langzeitgedächtnis der Senioren verankert sind. So ist das Angebot auch sehr gut für Menschen mit Demenz geeignet (an die jeweiligen Ressourcen angepasst). In unserem Großen Märchenquiz haben wir 48 Rätselfragen auf Rätselkarten vorbereitet, die Sie nur noch ausdrucken, ausschneiden und ggfs. laminieren müssen. Im Stichworträtsel rund um Märchen soll ein Wort erraten werden, dass durch lediglich vier Stichwörter umschrieben wird. In unserer Sammlung finden Sie aber auch zahlreiche Übungen zu bestimmten Märchen. Beispiele dafür sind unter anderem unsere Gedächtnistrainingsübungen zum Märchen “Frau Holle”, das Sprichwort-Quiz rund um das Märchen Rapunzel, ein Rätsel für Senioren rund um die Bremer Stadtmusikanten oder unser Rätsel Sprichwörter und Redewendungen passend zu dem Märchen Rotkäppchen.

Als Übungen für Fortgeschrittene eignen sich zum Beispiel unser Konzentrationstext zu den Bremer Stadtmusikanten oder die Konzentrationsübung mit dem ersten Absatz von Rotkäppchen.

Weitere Ideen sind diese hier:

Spiele

Wie versprochen finden Sie auf Mal-alt-werden.de auch zahlreiche Spiele, die Sie in Ihren Aktivierungseinheiten rund um das Thema Märchen mit den Senioren spielen können. Die Spiele haben wir so vorbereitet, dass Sie mit nur wenig Aufwand ein- und umsetzbar sind. Den Klassiker “Was bin ich?” aus der gleichnamigen Fernsehserie haben wir zum Beispiel zu dem Thema Märchen abgewandelt. Die Idee hierzu finden Sie in unserem Beitrag Märchen-Quiz! Welches Märchen bin ich?.
Zuordnungsspiele sind bisher zu den Märchen “Hänsel und Gretel”, “Froschkönig”, “Aschenputtel” und “Rotkäppchen” erschienen.
Sortierspiele für die Arbeit mit Senioren haben wir für die Märchen “Hänsel und Gretel” und “Aschenputtel” vorbereitet.
In unserem Denkspiel soll ein gemeinsames Märchen erzählt werden.

Märchenrätsel zum Reimen und Mitsprechen

Reimrätsel und Mitsprechgedichte sind in der Seniorenarbeit erfahrungsgemäß sehr beliebt. Da macht das Rätseln einfach doppelt Freude und wird zudem noch von spielerischen Erfolgserlebnissen gekrönt.
Folgende Reimrätsel und Mitsprechgedichte zu dem Thema Märchen sind bisher auf Mal-alt-werden.de erschienen:

Bewegung

Auch in Bewegungsangebote kann man mit Ideen zu dem Thema Märchen frischen Wind in die Sitzgymnastik mit Senioren bringen. Wir haben zum Beispiel das Märchen “Die Bremer Stadtmusikanten” in eine Bewegungsgeschichte umgewandelt und das Kinderlied “Hänsel und Gretel” mit Bewegungen untermalt.
Eine Bewegungsgeschichte für den Einsatz eines Schwungtuchs ist unsere Geschichte Im Märchenland.
Außerdem haben wir das Märchen “Der Froschkönig” als Bewegungsgeschichte gestaltet und zwei Ideen für Übungen vorbereitet, die sich beim Vorlesen des Märchens Rotkäppchen gut umsetzen lassen. Das sind die Bewegungsgeschichten Rotkäppchen 1 und Rotkäppchen 2.
In unserer Bewegungsgeschichte “Märchentreffen” wird Frau Holles Geburtstag mit einem rauschenden Fest gefeiert.

Aktivierungsideen und -materialien für jeden Tag

In der nun folgenden Übersicht haben wir verschiedene Ideen und Materialien zusammengestellt, die Sie einzeln als kurze Aktivierung zum Thema Märchen zwischendurch nutzen oder mit Hilfe derer Sie in Kombination eine Aktivierungsstunde erstellen können. Auch hier finden Sie wieder sowohl Beschäftigungsideen zu dem Thema Märchen generell, als auch zu einzelnen Märchenerzählungen.
Schauen Sie sich gerne um!

Entspannung

Zur Entspannung nach Bewegungseinheiten oder auch nach einer Konzentrationsphase während des Gedächtnistrainings, eignen sich Entspannungsgeschichten oder Fantasiereisen, die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren und Menschen mit Demenz zugeschnitten sind. Eine Geschichte zum Entspannen zu dem Thema Märchen ist die Fantasiereise Wir gehen auf den Märchenball.
Versuchen Sie, so gut wie möglich, eine ruhige Atmosphäre zu schaffen und nutzen Sie die Geschichte für die Senioren und für sich selbst, einen Moment Inne zu halten.

Buchtipps

Zu dem Thema Märchen können wir Ihnen diese beiden Bücher empfehlen. Mit einem Klick auf den jeweiligen Link gelangen Sie zu unseren ausführlichen Buchbesprechungen.

  1. Das Märchenbuch
  2. Wer hat Dornröschen wachgeküsst? Bekannte Märchen zum Erraten und Vorlesen

Noch mehr Ideen und unsere aktuellen Neuerscheinungen

Weitere Materialien zu den verschiedensten Themen der Seniorenarbeit und Informationen zu unseren neuen Beiträgen und Büchern erhalten Sie auch mit unserem kostenlosen Newsletter oder auf Facebook.
Wir würden uns freuen, Sie bald wieder auf Mal-alt-werden.de begrüßen zu dürfen!

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert