Anzeige

Nussdurcheinander… ein Konzentrationsspiel für Senioren


Anzeige

Konzentrationsspiele zeichnen sich dadurch aus, dass die Aufmerksamkeit zur Erfüllung der Aufgabe fokussiert werden muss. Für das heutige Konzentrationsspiel brauchen Sie nur wenig Material. Eine Nussmischung, eine große Schüssel und so viele kleine Schüsseln, wie Sie verschiedene Nusssorten haben. Das Spiel ist besonders für die Arbeit mit Menschen mit Demenz geeignet. Für fitte Senioren ist es evtl. zu einfach. Wenn Sie mit fitten Senioren arbeiten, empfehlen wir Ihnen sich die untenstehende Variante “Um die Wette” anzusehen.



Wie viele Nüsse? Eine Wahrnehmungs- und Konzentrationsspiel in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen…

Dieses kleine Wahrnehmungsspiel mit Nüssen kann man auch gut in die Kategorie Konzentrationsspiele einordnen. Die Kernidee des Spiels ist es zu schätzen, wie viele Nüsse man vor sich hat. Die Schwierigkeit des Konzentrationsspiels wird durch die Aufbewahrung der Nüsse und die Arten der Nüsse variiert. Hier ein paar kleine Ideen, die Sie an die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe anpassen können. Bedenken Sie, dass Nüsse mit Schale von einigen Menschen mit Demenz unbedacht in den Mund genommen werden können. Wägen Sie das Risiko also sorgfältig ab und treffen Sie entsprechende Maßnahmen oder greifen Sie auf Nüsse ohne Schale zurück.

Wem gehört die Tüte? Ein Kreativitäts-Spiel rund ums Einkaufen

Es gibt viele Spiele zum Thema Einkaufen, die wenigsten davon schulen die Kreativität. Ein Spiel bei dem die Fantasie und die Kreativität der Teilnehmer im Mittelpunkt steht, möchte ich Ihnen heute vorstellen. Das Spiel heißt “Wem gehört die Tüte?”. Meine Erfahrungen mit diesem Spiel sind sehr, sehr unterschiedlich. Während in der einen Gruppe die Ideen und Geschichten nur so sprießen, ruft es in der anderen Gruppe nur Achselzucken und müde Gesichter hervor. In diesem Fall liegt es an der Gruppenleitung die Kreativität ein bisschen zu kitzeln. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Hier kauf ich-Würfelei! Ein kombiniertes Assoziationsspiel rund ums Einkaufen

Zwei Spiele rund ums Einkaufen haben wir Ihnen schon ausführlicher vorgestellt. Das sind die Spiele: Einkaufswürfelei und Hier kauf ich ein!. Beide Spiele sind sehr einfach und auch in der Arbeit mit vielen Menschen mit Demenz noch gut umsetzbar. Einfach wird aber manchmal auch ein bisschen langweilig. Etwas spannender können Sie die Spiele gestalten, wenn Sie beide Spiele miteinander kombinieren. Durch die Kombination erhalten Sie ein Assoziationsspiel, das auch für fittere Teilnehmer noch ein wenig interessanter ist.

Kozentrationsspiel: Was kommt in den Stiefel? Eine lustige Assoziationskette zu Nikolaus

Heute möchten wir Ihnen eines der Konzentrationsspiele für Senioren in abgewandelter Form vorstellen. Wir haben uns dafür die Assoziationskette vorgeknöpft und sie an das Thema Nikolaus angepasst. Bei einer Assoziationskette nennt ein Teilnehmer ein Wort und ein zweiter Teilnehmer nennt irgendein anderes Wort, das er mit dem ersten Wort assoziiert. So geht es immer weiter. Wichtig ist dabei, dass die Assoziationen nicht begründet oder erklärt werden müssen. Erlaubt ist, was den Teilnehmern in den Kopf bzw. in den Sinn kommt.

Was zuerst? Ein Spiel rund ums Einkaufen

Es gibt Länder in denen es üblich ist, dass die gekaufte Ware für die Kunden auch eingepackt wird. In Deutschland ist das in der Regel nicht so. Viele wollen das hier auch gar nicht. Viel lieber möchten sie selbst genau darauf achten, dass die unzerbrechlichen Produkte nach unten in die Tüte wandern und die empfindlichen Produkte einen Platz im oberen Bereich der Tüte finden. Viele Hausfrauen haben ein perfekt ausgeklügeltes System, nach dem sie Einkaufstüten befüllen. Rund um das Thema Einkaufstüten befüllen dreht sich auch das Spiel zum Thema Einkaufen, das wir Ihnen heute vorstellen möchten. Es nennt sich passender Weise “Was zuerst?” Und der Titel bezieht sich auf die Reihenfolge, in der Produkte in die Tüte dürfen.

Regale einräumen. Ein Sortierspiel rund ums Einkaufen das Spaß macht!

Kennen Sie das? Vor dem Gang in den Supermarkt sortiert man die Produkte auf der Einkaufsliste in die Reihenfolge, in der man sie im Laden vorfindet. Dieser Schritt erleichtert das Einkaufen ungemein. Das Spiel zum Thema Einkaufen, das wir Ihnen heute vorstellen, baut darauf auf, dass die Produkte im Supermarkt nicht wild durcheinander stehen, sondern in Produktgruppen geordnet auffindbar sind. Sie benötigen entweder reale Produkte für dieses Spiel (diese Variante möchten wir Ihnen ans Herz legen, wenn Sie mit Menschen mit Demenz arbeiten) oder Bilder von Produkten aus Prospekten. Die Bilder aus Prospekten können für eine bessere Haltbarkeit laminiert oder auf Tonkarton geklebt werden. So können die Bilder auch für andere Spiele noch gut eingesetzt werden.

Gut verpackt! Ein Spiel rund ums Einkaufen das die Feinmotorik fördert…

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und wir haben ein Einkaufsspiel, bei dem die Geschenke im Mittelpunkt stehen. Auch Geschenke müssen schließlich eingepackt werden. Nicht nur in der Vorweihnachtszeit ist es in vielen Geschäften möglich, die Geschenke für die Liebsten kunstvoll einpacken zu lassen. Das kunstvolle Einpacken von Geschenken ist auch das Thema des Spiels, das wir Ihnen heute ein bisschen genauer vorstellen.

Beschäftigung bei Demenz: Aktivierungskarten mit verdrehten Märchensprüchen

In der Beschäftigung bei Demenz sind Sprichwörter der Klassiker schlechthin. Mindestens genau so tief im Langzeitgedächtnis verankert, wie die beliebten Sprichwörter, sind bei vielen Menschen mit Demenz auch die bekannten Sprüche aus Märchen. Wir haben uns die Märchensprüche heute mal vorgenommen und nach Lust und Laune verdreht und durcheinander gewirbelt. Sie können einfach die folgenden Karten ausdrucken, laminieren und ausschneiden. Lesen Sie die verdrehten Märchensprüche langsam vor und lassen Sie die Teilnehmer erraten welcher Märchenspruch gesucht ist. Eine Lösungsliste finden Sie unter der PDF-Datei.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top