Anzeige

Lernziel “Strukturieren”. Ein Arbeitsblatt zu dem Thema Hunde

In dieser Übung, die im Gedächtnistraining zu dem Thema Hunde eingesetzt werden kann, sollen Wörter in zwei Gruppen eingeteilt werden. Die Senioren können die Gruppen direkt auf das Arbeitsblatt schreiben.
Drucken Sie die Arbeitsblattvorlage kostenlos aus:

strukturieren-hunde-arbeitsblatt

Lernziel “Strukturieren”. Ein Arbeitsblatt zu dem Thema Hunde

Die zehn Begriffe auf dem Arbeitsblatt sollen in zwei Gruppen eingeteilt werden. Dann sollen die Senioren für jede Gruppe eine passende Überschrift finden.
Lesen Sie alle Wörter zu Beginn laut vor und vergewissern Sie sich, dass jeder die Aufgabe verstanden hat. Planen Sie ausreichend Bearbeitungszeit ein. Am Ende lesen alle vor, welche Gruppen sie gefunden haben.

Diese Lösungen sind möglich

Gruppe 1: Hunderassen
Golden Retriever
Berner Sennenhund
Pudel
Schäferhund
Spitz

Gruppe 2: Hunde-Zubehör
Hundeleine
Hundemarke
Halsband
Futternapf
Hundehütte

außerdem könnte man die Begriffe in folgende Gruppen einteilen

Gruppe 1: Wörter mit „HUND“
Berner Sennenhund
Schäferhund
Hundeleine
Hundemarke
Hundehütte

Gruppe 2: Wörter ohne „HUND“
Golden Retriever
Pudel
Spitz
Halsband
Futternapf

Unter dem Stichwort Kurzzeitgedächtnis trainieren haben wir viele Übungen zusammengestellt, mit denen man das Kurzzeitgedächtnis trainieren kann. Auch diese wurden speziell für das Gedächtnistraining mit Senioren erstellt und in der Praxis erprobt.



Werbung:

Kommt, wir wollen auf die Reise geh’n! Ein Bewegungslied zur Melodie von „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen eine Bewegungsübung für Senioren mit musikalischer Untermalung vor. Bewegungsangebote mit Musik sind in der Seniorenarbeit besonders beliebt, da sie einen hohen Aufforderungscharakter haben.
Thematisch geht es in dieser Aktivierung um das Thema Reisen. Die Melodie sollte den meisten Senioren bekannt sein.

Kommt, wir wollen auf die Reise geh’n! Ein Bewegungslied zur Melodie von „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“

Das Bewegungslied basiert auf der Melodie von „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“. Das Lied wird mit den angegebenen Bewegungen untermalt. Vor dem gemeinsamen Singen können die Bewegungen ein paar Male ohne Gesang eingeübt werden. Die Senioren sitzen dafür in einem Stuhlkreis. Machen Sie die Bewegungen während des Singens deutlich vor. In der Praxis hat es sich bewährt, dass die Gruppenleitung die passenden Bewegungen zum Text auswendig kennt.

Kommt, wir wollen auf die Reise geh’n,
– Die anderen in der Runde abwechselnd, jeweils zweimal hintereinander mit jeder Hand zu sich heranwinken –

fremde Länder und berühmte Orte seh’n!
– Bei „fremde Länder“ die linke Hand an die Stirn legen und die Augen schützen: in die Ferne sehen
Bei „berühmte Orte seh’n“ mit beiden Händen in der Luft ein halbrundes Gebäude nachfahren, oben in der Mitte beginnen und nach außen den Halbkreis formen –

Wir fahren einfach los, nehmt die Koffer mit –
– Bei „Wir fahren einfach los“ die Hände umeinanderkreisen lassen, so wie beim Wolle aufwickeln
Bei „nehmt die Koffer mit“ einen fiktiven Koffer mit der rechten Hand hochheben –

Diese Reise wir bestimmt ein Hit!
– Im Takt klatschen, auf „Hit“ beide Daumen nach oben strecken, die Hände nach vorne ausstrecken –

Bewegungsübungen für Senioren mit dem Schwungtuch finden Sie unter dem Stichwort Schwungtuch. Dort haben wir zahlreiche Bewegungsideen zu verschiedenen Themen – mit und ohne Musik – zusammengestellt.



Werbung:

Der beste Freund des Menschen… Ein “Schüttelsatz” auf einem Arbeitsblatt zu dem Thema Hunde

Heute haben wir einen Schüttelsatz zu dem Thema Hunde vorbereitet. In dem Schüttelsatz sind die einzelnen Wörter durcheinandergeraten. Können die Senioren den Satz wieder richtig zusammensetzen?
Das Arbeitsblatt können Sie hier kostenlos ausdrucken:
schuettelsatz-hunde-arbeitsblatt

Der beste Freund des Menschen… Ein “Schüttelsatz” auf einem Arbeitsblatt zu dem Thema Hunde

Teilen Sie die Arbeitsblätter und Stifte aus und vergewissern Sie sich, dass jeder die Aufgabe verstanden hat. Die Sätze können direkt auf das Arbeitsblatt geschrieben werden.
Planen Sie ausreichend Zeit ein. Wenn alle fertig sind, werden die Sätze vorgelesen.

Mögliche Lösungen
Hunde sind nach Katzen die beliebtesten Haustiere der Deutschen.
Nach Katzen sind Hunde die beliebtesten Haustiere der Deutschen.



Werbung:

Zootiere. Bezugswort gesucht! Ein Sichworträtsel

In diesem Rätsel für Senioren begeben wir uns auf einen Ausflug in den Zoo. Mit Hilfe von vier Stichwörtern werden acht Tiere umschrieben, die wir alle aus dem Zoo kennen. Lesen Sie die vier Begriffe der Reihe nach vor, machen Sie nach jedem Wort eine Pause. Wer das gesuchte Tier errät, darf seine Vermutung jederzeit äußern.

Bezugswörter zum Thema Zootiere

Landtier, grau, Dickhäuter, Rüssel
Lösung: Elefant

Raubtier, Rudel, Mähne, König
Lösung: Löwe

Paarhufer, Hörner, Langhals, Flecken
Lösung: Giraffe

Gefieder, Langbein, rosa, Schnabel
Lösung: Flamingo

Großkatze, Asien, Einzelgänger, Streifenmuster
Lösung: Tiger

Pferdeart, Streifen, schwarz-weiß, Fußgängerüberweg
Lösung: Zebra

Unpaarhufer, dick, grau, Breitmaul
Lösung: Nashorn

Noch mehr Fragen für das Gedächtnistraining mit Senioren finden Sie in unseren Rätselfragen.



Werbung:

Arbeitsblatt “Formulierung”. Eine Gedächtnisübung zum Thema Hunde

Mit dieser Übung kann das selbstständige Formulieren von Sätzen geübt werden. Die Gedächtnisübung befindet sich auf einem Arbeitsblatt, das kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden kann.

formulierung-hunde-arbeitsblatt

Arbeitsblatt “Formulierung”. Eine Gedächtnisübung zum Thema Hunde

Für die Übung verteilen Sie an jeden Teilnehmenden ein Arbeitsblatt und einen Stift. Bitten Sie die Senioren aus den drei vorgegebenen Wörtern zu dem Thema Hunde einen Satz zu formulieren und diesen aufzuschreiben.
Wenn alle fertig sind, liest jeder seinen Satz vor. Wer möchte, darf natürlich gerne mehrere Sätze formulieren und aufschreiben.

Diese Wörter sind für die Formulierungsübung vorgegeben

Hunde, Spazieren und Luft

Beispiele für Sätze, die man aus den Wörtern bilden könnte

Leute, die mit ihren Hunden spazieren gehen, sind oft an der frischen Luft
Hunde gehen gerne an der frischen Luft spazieren
An der Luft ist man oft, wenn man mit seinen Hunden spazieren geht
Das Spazierengehen und die frische Luft sind für Hunde sehr wichtig

Unter dem Stichwort Kurzzeitgedächtnis trainieren finden Sie weitere Übungen und Arbeitsblätter zu vielen Themen, die Sie in das Gedächtnistraining mit Senioren integrieren können.



Werbung:

Der größte Wunsch. Eine Rechengeschichte zu dem Thema Haustiere

Suchen Sie sich eine der Aufgaben unter der Rechengeschichte aus und bitten Sie die Senioren, während des Vorlesens ganz genau hinzuhören, damit sie die Frage am Ende der Geschichte beantworten können. Lesen Sie die für die Aufgabe wichtigen Stellen besonders betont vor.
Besonders fitten Gruppen können Sie die Aufgaben auch erst nach dem Vorlesen stellen. Für diese Gruppen eignen sich im Gedächtnistraining zusätzlich die Rätsel aus unserer Reihe Um die Ecke gedacht.

Der größte Wunsch. Eine Rechengeschichte zu dem Thema Haustiere

Judith wünscht sich schon sehr lange ein Haustier. Am liebsten einen Hund. Oder eine Katze. Einen Stall voller Kaninchen könnte sie sich aber auch gut vorstellen.
Ständig versuchen die Eltern ihrer Tochter zu erklären, dass ein Haustier auch mit viel Arbeit verbunden ist. Ein Hund muss öfter am Tag Gassi gehen. Eine Katze zu halten bedeutet, regelmäßig das Katzenklo sauber zu machen und darauf zu achten, dass sie sich mit ihren Krallen nicht in den Vorhängen verfängt oder am Sofa kratzt. Und Kaninchen brauchen immer einen Käfig mit frischem Heu und Stroh.
Judith findet das gar nicht schlimm. Sie ist davon überzeugt, dass sie sich gut um ihr Haustier sorgen wird. Und so lässt sie nicht locker und fragt fast jede Woche einmal, wann sie denn endlich ein Haustier bekommen darf.
Ein paar Tage vor ihrem siebten Geburtstag ist es dann endlich soweit: Ihre Eltern gehen mit ihr in eine Tierhandlung. Judith darf sich ein Tier aussuchen, das in einem Käfig gehalten werden kann. Ein Hund wäre ihr zwar lieber gewesen, aber sie versucht, sich das nicht anmerken zu lassen. Hinterher überlegen ihre Eltern es sich noch anders…
Als sie die Tierhandlung betreten, kommt Judith aus dem Staunen nicht mehr heraus. So viele Tiere! Fische gibt es dort, Vögel und sogar Schlangen. In einem großen Kleintiergehege sitzen Kaninchen und Meerschweinchen. In einem Käfig daneben flitzen Mäuse um die Wette. Und in einem weiteren Käfig schlafen zwei Hamster. Judith kann sich gar nicht sattsehen. Ihre Eltern stehen lächelnd daneben. Obwohl ihre Mutter ehrlich gesagt ein wenig unsicher ist, für welches Tier sich Judith entscheiden wird.
Am Ende ist die Entscheidung getroffen. Es sollen Kaninchen sein. Judith bekommt zwei: ein Braunes und ein Schwarz-weiß geflecktes. Dazu kaufen sie einen Futternapf und eine Flasche, aus denen die beiden trinken können. Einen Käfig brauchen sie nicht. Bei Oma und Opa steht noch ein Käfig, den Opa damals selbst gebaut hatte – für die Kaninchen ihrer Mutter. Da war sie ungefähr so alt wie Judith heute. Darin können die Kaninchen wohnen. Judith kann es gar nicht abwarten, den beiden ihr neues Zuhause zu zeigen…

Wie viele verschiedene Tierarten sieht Judith in der Tierhandlung? (Sieben verschiedene)
Wie viele Hamster schlafen in ihrem Käfig? (Zwei Hamster)
Wie viele Kaninchen bekommt Judith zu ihrem siebten Geburtstag geschenkt? (Zwei Kaninchen)
Wie oft taucht das Wort Haustier in der Geschichte auf? (Vier Mal)



Werbung:


Anzeige

„Zusammenhänge erkennen“ Ein Arbeitsblatt zu dem Thema Hunde

Für Viele ist der Hund das liebste Haustier… Wie ist das bei Ihren Senioren? Sind mehr Hundefreunde oder Katzenliebhaber unter den Teilnehmenden der Gedächtnistrainingseinheit?
Wir haben heute ein Arbeitsblatt zu dem Thema Hunde vorbereitet. In der Übung sollen Zusammenhänge zwischen den Begriffen hergestellt werden. Drucken Sie das Arbeitsblatt hier kostenlos aus:

zusammenhaenge-erkennen-hunde-arbeitsblatt

„Zusammenhänge erkennen“ Ein Arbeitsblatt zu dem Thema Hunde

Auf dem Arbeitsblatt stehen acht Begriffe. Ein Begriff passt aber nicht zu den anderen… Die Aufgabe für die Senioren besteht nun darin, herauszufinden, welcher das ist.

Diese Begriffe stehen auf dem Arbeitsblatt

Körbchen
Futternapf
Halsband
Hundeleine
Wassertrog
Schnauze
Kauknochen
Hundemarke

Die Lösung
Die Schnauze passt nicht zu den anderen Wörtern. Sie ist als einziger Begriff ein Körperteil des Hundes. Die anderen Wörter gehören zu den Dingen, die Hundebesitzer für ein gesundes und schönes Leben ihres Tieres anschaffen…

Zu dem Thema Hunde können schöne Biografierunden gestaltet werden. Anregungen und Ideen für die Praxis finden Sie unter dem Stichwort Biografie Altenpflege.



Werbung:

Reklame! Ein Sortierspiel für Senioren mit den bekanntesten Werbesprüchen von früher

In diesem Sortierspiel für Senioren stehen bekannte Werbesprüche von früher im Mittelpunkt. Das Seniorenspiel eignet sich als Teil einer Gedächtnistrainingseinheit oder als Einstieg in biografiebezogene Gespräche.

Schreiben Sie die Werbesprüche aus der Liste einzeln auf Karteikarten oder drucken Sie sie aus. Die Datei zum Herunterladen und Ausdrucken finden Sie hier:

reklame-spiel

Gestalten Sie außerdem große Karten (Din A4 oder Din A5) mit Sammelbegriffen, denen die Werbeartikel zugeordnet werden können. Möglich sind hier zum Beispiel „Reinigungsmittel“, „Waschmittel“, „Kräuterliköre“, „Nahrungsmittel“, „Auto“, „Versicherung“, „Stärkungsmittel“, „Düfte“, „Weinbrand“, „Pflegeprodukte“, „Textilien“, „Zigaretten“ usw.
Legen Sie die Werbesprüche bunt gemischt auf einen Tisch. Die Sammelbegriffe liegen in der Mitte. Lesen Sie sowohl die Werbesprüche als auch die Oberbegriffe einmal laut vor.
Bitten Sie die Teilnehmer der Runde, die ausgewählten Werbesprüche ihrer Produktkategorie zuzuordnen. Bei der Anzahl der Werbesprüche und der Produktkategorien orientieren Sie sich am besten an den Fähigkeiten der teilnehmenden Senioren. Ggfs. reichen auch zwei Produktgruppen, denen die passenden Werbesprüche zugeordnet werden können.

Hier finden Sie alle in diesem Spiel verwendeten Werbesprüche in der Übersicht

  1. Ado Gardine. Die mit der Goldkante.
  2. Persil, da weiß man, was man hat
  3. Nichts geht über Bärenmarke, Bärenmarke zum Kaffee.
  4. Wenn einem so viel Gutes wiederfährt, das ist schon einen Asbach Uralt wert. Im Asbach Uralt ist der Geist des Weines.
  5. 4711 echt Kölnisch Wasser.
  6. Mit Tosca kam die Zärtlichkeit.
  7. Die klügere Zahnbürste gibt nach. (Dr. Best)
  8. Herkömmliche Scheuermittel können kratzen – Viss kann nicht kratzen.
  9. Meister Proper putzt so sauber, dass man sich drin spiegeln kann
  10. Komm doch mit auf den Underberg
  11. Dasch wäscht so weiß, weißer geht`s nicht.
  12. Calgonit. Dann klappts auch mit dem Nachbarn!
  13. Klosterfrau Melissengeist. Nie war er so wertvoll wie heute
  14. Guck mal, Konica! (Kamera)
  15. Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso
  16. Nette Mensch trinken gerne Kuemmerling
  17. Ariel wäscht nicht nur sauber, sondern rein.
  18. Zufriedene Mienen danken es Ihnen. Dr. Oetker
  19. Nimm Frauengold und du blühst auf (Stärkungsmittel)
  20. Halt, mein Freund! Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber zur HB!
  21. Palmolive. Pflegt die Hände schon beim Spülen
  22. Hoffentlich Perwoll gewaschen
  23. Audi. Vorsprung durch Technik
  24. Frau Antje bringt Käse aus Holland

Die mitspielenden Senioren kennen bestimmt noch viel, viel mehr Werbesprüche aus den 50er, 60er und 70er Jahren. Welche sind ihnen noch eingefallen? Was sind die bekanntesten Werbesprüche? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar!



Werbung:

Welches Haushaltsgerät bin ich? Ein Seniorenspiel zum Selbermachen. Mit kostenloser Kopiervorlage

„Was bin ich“ war eine über Jahrzehnte erfolgreiche Ratesendung mit Robert Lembke, die von 1955 bis 1989 (mit einer kurzen Unterbrechung) in der ARD ausgestrahlt wurde. In die Sendung wurden Menschen mit ungewöhnlichen oder einfach sehr seltenen Berufen eingeladen, die dann von einem vierköpfigen Rateteam erraten werden mussten. Der Clou: die Kandidaten durften nur mit Ja und Nein antworten. Wurde zehnmal mit Nein geantwortet, hatte der Kandidat gewonnen und es wurde aufgelöst. Ein Markenzeichen der Sendung waren die bunten Sparschweine, von denen sich jeder Kandidat eines aussuchen durfte. Für jede Nein-Antwort bekam er ein Fünf-Mark-Stück, mit dem das Sparschwein bestückt wurde.
Hier die Idee für ein Ratespiel, dessen Konzept sich an genau dieser Sendung orientiert. Weitere Spiele aus dieser Reihe finden Sie unter Wer bin ich? – Spiel.

Welches Haushaltsgerät bin ich? Ein Seniorenspiel zum Selbermachen

Sie benötigen folgende Materialien:
Karteikärtchen
Einen dunklen Stift
Bonbons, Steine, Kastanien, Knöpfe… oder auch Münzen, die der Kandidat anstelle der Fünf-Mark-Stücke bekommt
Kleine Körbchen oder Schalen (eins/eine für jeden Mitspieler)

Erraten werden sollen Geräte, die man im Haushalt findet. Schreiben Sie dafür je einen Begriff auf eine Karteikarte und legen Sie alle Karten verdeckt auf einen Stapel. Alternativ drucken Sie unsere Spielkarten aus.
Die Karten können Sie hier kostenlos herunterladen:

wer-bin-ich-haushaltsgeraete

Die Mitspieler in der Runde sitzen an einem Tisch. In der Praxis hat es sich bewährt, dass sich nur jeweils ein Mitspieler eine Karte vom Stapel nimmt und die Fragen der anderen beantwortet. Ist das Haushaltsgerät erraten, zieht der nächste eine Karte.
Wie im Original dürfen die Kandidaten nur mit Ja und Nein antworten. Auch hier ist nach höchstens zehn Nein-Antworten Schluss. Damit das Spiel nicht zu langwierig wird, kann man die Nein – Antworten auch auf fünf begrenzen.
Findet sich niemand, der die Rolle des Kandidaten übernehmen möchten, dann übernehmen Sie als Spielleitung diese Rolle

Beispiele für Geräte aus dem Haushalt, die erraten werden können:
– Kühlschrank
– Handrührgerät (Mixer)
– Staubsauger
– Bügeleisen
– Fernseher
– Bohrmaschine
– Waschmaschine
– Nähmaschine
– Haartrockner
– Herd
– Backofen
– Spülmaschine
– …



Werbung:

Waldtiere. Bezugswort gesucht! Ein Stichworträtsel

Das heutige Rätsel dreht sich um Waldtiere. Lesen Sie die vier Stichwörter der Reihe nach vor und machen Sie dabei nach jedem Wort eine kurze Pause. Wer ein Waldtier erraten hat, darf das Rätsel jederzeit lösen!

Bezugswörter zum Thema Waldtiere

Vogel, Schnabel, Baumrinde, Klopfen
Lösung: Specht

Hirschart, Sprünge, weißgepunktet, Bambi
Lösung: Reh

Schwarzwild, Allesfresser, Keiler, Frischling
Lösung: Wildschwein

Nagetier, KLetterer, Schwanz, buschig
Lösung: Eichhörnchen

Langnase, Grabpfoten, Bau, Grimbart
Lösung: Dachs

Hundeart, rotbraun, Fähe, Reinecke
Lösung: Fuchs

Pflanzenfresser, Bau, Langohr, Hakenschlag
Lösung: Hase

Raubtier, groß, braun, Teddy
Lösung: Bär

Noch mehr Fragen für themenbezogene Rätsel finden Sie in unseren Rätselfragen.



Werbung: