Anzeige

Gustige Schelichte. Eine lustige Geschichte! Können Sie folgen?


Anzeige

In dieser lustigen Geschichte zum Vorlesen in Seniorenkreisen ist einiges durcheinander geraten. Wer kann der Geschichte folgen? Die Geschichte lässt sich auch wunderbar im Gedächtnistraining einsetzen. Drucken Sie die Geschichte dafür groß aus und schneiden Sie sie in mehrere Teile, verteilen Sie die Abschnitte an die Teilnehmer des Gedächtnistrainings. Lassen Sie die Teilnehmer nun jeweils ihren Abschnitt vorlesen. Alleine das Vorlesen ist schon eine Herausforderung. Bei sehr fitten Teilnehmern, können Sie die Abschnitte der Geschichte auch durcheinander (also nicht in der richtigen Reihenfolge) verteilen. Dann ist die dritte Aufgabe neben dem Vorlesen und dem Verstehen auch noch die, die Geschichtenabschnitte richtig zu sortieren. Wir wünschen viel Spaß!



Basteln mit Kastanien. Ein herbstlicher Kerzenhalter

Für das Basteln mit Kastanien im Herbst zeigen wir Ihnen heute eine Idee für einen Kerzenhalter. Die Anleitung ist einfach nachzuvollziehen und die einzelnen Bastelschritte eignen sich gut für das Basteln mit Senioren. Vielleicht bietet auch der Arbeitsschritt, mit dem Handbohrer Löcher in die Kastanien zu bohren, eine gute Möglichkeit, interessierte Männer in das Bastelangebot zu integrieren. Eine passende Halterung für die Kastanien können Sie sich beispielsweise unter dem Link Kastanienhalter* anschauen.
Wir wünschen Ihnen nun viel Freude und gutes Gelingen mit unserem herbstlichen Kerzenhalter aus Kastanien und anschließend gemütliche Stunden bei Tee und Kerzensschein!

Puzzle mit geometrischen Formen aus Bierdeckeln. Einfach selbst gestalten!

Viele Ideen um Puzzle selbst zu gestalten, haben wir schon auf Mal-alt-werden.de veröffentlicht. Heute kommt eine etwas ausgefallenere aber auch sehr schöne Idee dazu. Das Gestalten dieses Puzzles ist etwas knifflig – einmal hergestellt, lässt es sich aber immer wieder einsetzen und kann für zahlreiche Aktivierungen genutzt werden. Das Wichtigste Werkzeug für die Herstellung dieses Puzzles ist ein SCHARFES Cuttter-Messer. Sonst wird gar nicht viel benötigt….

Hildegard kommt vorbei. Eine lustige Geschichte für Senioren

Eigentlich hatte Heribert keine Lust auf Besuch. So überhaupt nicht. Und doch hatte sich seine Tante Hildegard angemeldet. Zum Abendessen wollte sie kommen und dann auch noch über Nacht bleiben. Und Tante Hildegard quasselte so viel. Am liebsten über ihre Katze. Wie konnte man nur stundenlang über eine Katze quatschen? Na ja, es half ja alles nichts. Er schnappte sich ein Rezeptbuch und fing an darin zu blättern, schließlich musste er Hildegard auch etwas zu essen anbieten. Sein Blick blieb einem Rezept für Rotweingulasch hängen. Das hörte sich doch gut an. Zum Nachtisch würde er einfach Vanilleeis mit Rumtopf servieren, den Rumtopf hatte er einst von Tante Hildegard geschenkt bekommen, das traf sich also ganz gut.

Übungen zur Satzreihenfolge – Für das Gedächtnistraining mit Senioren zum Thema Backen

Bei diesem Arbeitsblatt zum Thema Backen sollen die Sätze von den Senioren in die richtige Reihenfolge gebracht werden.

Laden Sie die PDF-Datei herunter: (PDF, Unknown, satz-reihenfolge-backen.pdf).DOWNLOAD.

Lösungen:
1. Der Kuchenteig wird geknetet.
2. Der Teig wird auf das Backblech gelegt.
3. Nun wird der Teig mit Früchten belegt.
4. Auf die Früchte kommen jetzt noch feine Butterstreusel.
5. Dann wird das Blech zum Backen in den Ofen geschoben.

Schöne Ideen für das Gedächtnistraining finden Sie auch in dem Buch:
*
Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren
Jetzt bei Amazon ansehen!*

Anzeige

Lebertran und Chewing Gum

Kindheit in Deutschland 1945 – 1950

*

Herausgeber: Jürgen Kleindienst und Ingrid Hantke
Verlag: Zeitgut

Inhalt

“Lebertran und Chewing Gum” ist eine Sammlung mit Erzählungen und Berichten von Zeitzeugen, die in den Jahren 1945 bis 1950 Kinder waren. 58 Ausschnitte und Erzählungen aus persönlichen Lebensgeschichten geben tiefe Einblicke in das Leben der Kinder zum Ende des zweiten Weltkrieges und zum Beginn des Wiederaufbaus.

Semantisches Gedächtnis. Was es ist und wie es trainiert werden kann!

Das semantische Gedächtnis ist ein Wunderwerk. Wo haben Sie das erste Mal erfahren, dass das Brandenburger Tor in Berlin steht? Wann haben Sie gelernt, was das Wort “Tisch” bedeutet? Wahrscheinlich können Sie diese Fragen nicht beantworten. Sie wissen es einfach. Die Informationen sind tief in ihrem semantischen Gedächtnis verankert. Sie sind nicht emotional belegt und nicht unmittelbar mit persönlichen Erlebnissen verknüpft. Unser semantisches Gedächtnis umfasst unser Allgemeinwissen, unseren Wortschatz und alles das, was mit Fakten zu tun hat. Als Gedächtnis ist das semantische Gedächtnis unaufgeregt und kommt eher nüchtern daher. Trotzdem könnten wir uns ohne das semantische Gedächtnis nicht in der Welt zurecht finden. Wir könnten nicht sprechen, weil wir keine Vokabeln kennen würden, wir könnten den Sinn und den Nutzen von Gegenständen nicht interpretieren, wir hätten keine Allgemeinbildung und kein Faktenwissen. Gut, dass es das semantische Gedächtnis gibt.

Vokale ergänzen – Ein Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining zum Thema Backen

Bei diesem Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining mit Senioren müssen die fehlenden Vokale ergänzt werden. Die Begriffe drehen sich alle rund um das Thema Backen.
Beim Thema Backen bietet sich in jedem Fall ein anschließendes Gespräch an, in dem sich die Senioren untereinander austauschen und von ihren Erfahrungen und liebsten Backrezepten erzählen können.

Mittelwörter suchen – Für das Gedächtnistraining mit Senioren zum Thema Backen

Eine schöne Übung für das Gedächtnistraining mit Senioren ist das Suchen von “Mittelwörtern”. Das heisst, dass zwei Wörter vorgegeben werden und ein verbindendes Wort gefunden werden soll. Das gefundene Wort soll mit den beiden anderen Wörter ein SINNVOLLES zusammengesetztes Wort ergeben. Für die Übung können die zwei vorgegebenen Wörter jeweils auf das Flip-Chart geschrieben werden.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top