Anzeige

Erzählen Sie doch mal!

Anzeige:





Ein Kartenspiel-Set für die Biografiearbeit mit Senioren

Autor: Marion Jettenberger
Verlag: Verlag an der Ruhr

Inhalt

Erzählen Sie doch mal* ist ein Kartenspiel für die Biografiearbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz in der Einzelbetreuung und in Gruppen. Es besteht aus 120 handlichen Spielkarten (aufgeteilt in die Kategorien: 1. Kindheit, 2. Erwachsen werden und sein, 3. Schicksal, 4. Lebensfreude, 5. Herzensthemen, 6. Lebensweg), einem Farbwürfel und einem ausführlichen Begleitheft.

Anzeige:



Anzeige:



Feste gestalten – Ein Weinfest

Anzeige:





Die Gestaltung von Seniorennachmittagen und Festen ist immer etwas Besonderes in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen, verlangt aber von den Veranstaltern auch ein hohes Maß an Kreativität, Flexibilität und Organisationstalent (und das möglichst im vorbestimmten, finanziellen Rahmen).
In diesem Beitrag haben wir für Sie einige Ideen für die Gestaltung eines Weinfestes gesammelt.

Anzeige:



Bei uns zu Hause

Anzeige:





Ein Biografiespiel

Autorin: Andrea Friese
Illustration: Kadie Schmidt-Hackenberg
Verlag: Vincentz

Inhalt

Bei uns zu Hause* ist ein Biografiespiel von Vincentz zum Anfassen, anschauen und mitgestalten. Es besteht aus fünf großen, unterschiedlichen Spielbrettern: Vier Zimmer und ein Garten. Für jedes der Zimmer gibt es individuelle Einrichtungsgegenstände und Dekorationen als Legeformen. Passend dazu beinhaltet das Spiel für jeden Gegenstand biografische Fragen, die zum Antworten und Erzählen anregen. Eine Anleitungsübersicht gibt Impulse für die Spielleitung, ein Würfel legt fest, wer an der Reihe ist.

Anzeige:



Anzeige:



Daran erinnere ich mich gern!

Anzeige:





Bild-Karten für die Biografiearbeit

Autoren: Beate Wolf und Thomas Haubold
Verlag: Schlütersche

Inhalt

Daran erinnere ich mich gern! Bild-Karten für die Biografiearbeit*. Die Bild-Karten für die Biografiearbeit sind als Ergänzung und Variation des Buches Daran erinnere ich mich gern* gedacht. Es sind 32 Karten auf denen die 8 Themen Kindheit, Schule, Nahrung, Freizeit, Hochzeit, Kinder, Haushalt und Reise behandelt werden. Zu jedem der acht Themen gibt es 4 Bildkarten.

Anzeige:



Anzeige:



Unsere Kinderspiele in den 50er und 60er Jahren

Anzeige:





Damals spielten wir noch draußen

Autor: Helmut Blecher
Verlag: Wartberg

Inhalt

Unsere Kinderspiele in den 50er und 60er Jahren*. In dem Buch „Damals spielten wir noch draußen – Unsere Kinderspiele in den 50er und 60er Jahren“ sind viele Fotos von spielenden Kindern und ihrem Spielzeug zu finden. Die Fotos sind „echt“ und so ein Stück „Zeitgeschichte“. Sie werden durch Hintergrundinformationen ergänzt.

Anzeige:



Anzeige:



Unser erster Urlaub in den 50er und 60er Jahren

Anzeige:





In die Berge, an die See

Autor: Helmut Blecher
Verlag: Wartberg

Inhalt

Unser erster Urlaub in den 50er und 60er Jahren*. In dem Buch „Unser erster Urlaub“ findet man viele schöne Bilder und Fotos rund um das Thema Urlaub in den 50er und 60er Jahren. Die Bilder sind alle authentisch und werden duch kleine, informative Texte ergänzt. Vom Italienurlaub bis zum Skivergnügen in der Schweiz sind alle Urlaubsthemen dieser Zeit vorhanden.

Anzeige:



Anzeige:



Unser erstes Auto in den 50er und 60er Jahren

Anzeige:





Vaters ganzer Stolz!

Autor: Reinhard Bogena
Verlag: Wartberg

Inhalt

Unser Auto in den 50er und 60er Jahren - Vaters ganzer Stolz!*. In dem Buch “Unser Auto in den 50er und 60er Jahren – Vaters ganzer Stolz!“ findet man zahlreiche nostalgische und geschichtliche Abbildungen von Autos und allem was damit zusammenhängt. Die Bilder haben eine angenehme Größe und werden von kleinen Text- bzw. Informationspassagen ergänzt.

Anzeige:



Anzeige:



Mutters ganzer Stolz! Unser Haushalt in den 50er und 60er Jahren

Anzeige:





Autorin: Corinna Wodarz
Verlag: Wartberg

Inhalt

Mutters ganzer Stolz*. Das Buch „Mutters ganzer Stolz! Unser Haushalt in den 50er und 60er Jahren“ enthält viele Bilder aus typischen Haushalten der 50er und 60er Jahren. Vom Staubsauger über die Waschmaschine bis hin zum Toaster dieser Zeit, ist alles auf großen Fotos abgebildet. Die Bilder werden durch kleine „Informationshäppchen“ ergänzt, bilden aber eindeutig den Schwerpunkt dieses Buches.

Anzeige:



Anzeige:



Der Geldmantel. Eine kostenlose Geschichte zum Ausdrucken aus dem Zeitgut-Band „Morgen wird alles besser“

Anzeige:





Vor mittlerweile siebzig Jahren wurde in Deutschland im Rahmen der Währungsreform die neue Deutsche Mark eingeführt. Jeder West-Deutsche musste sein bisher erwirtschaftetes Bargeld abgeben und erhielt pro Kopf einen Betrag von 40,- DM Startkapital.
Mit der neuen Währungsreform sollte es damals in Deutschland wirtschaftlich wieder bergauf gehen. Es gab wieder genug Lebensmittel für alle und das Leben rund um die Waren des täglichen Bedarfs sollte einfacher werden. Für diejenigen, die ihr Geld bis dahin allerdings mühevoll gespart hatten, bedeutete es, dass ihr Geld von heute auf morgen fast nichts mehr wert war.

Anzeige:



Heiße Milch mit Honig. Eine impulsgestützte Kurzaktivierung zum Thema Bienen

Anzeige:





Impulsgestützte Kurzaktivierungen bieten besonders im Rahmen der Biografiearbeit mit älteren Menschen eine gute Möglichkeit, Erinnerungen bei den Senioren zu wecken und sie zum Erzählen zu animieren. Und genau dies sind auch die vordergründigen Ziele, die im Mittelpunkt der Aktivierung stehen sollten.
Neben einer kurzen Geschichte, die sich an den Erlebnissen der persönlichen Biografie der Zuhörenden orientiert, werden verschiedene Wahrnehmungselemente bereit gestellt, die die Erinnerungen an früher unterstützen sollen. In dieser Geschichte zu dem Thema Bienen dreht sich alles rund um den süßen Honig. Hier bieten sich zum Beispiel Fotos von Bienen, Bienenwaben und verschiedenen Honigsorten an. Gerne können Sie den Senioren auch Honig zum Probieren anbieten – roh, auf Quark, in warmer Milch oder auf einem Stück Brot bzw. Brötchen.
Die Wahrnehmungsmaterialien dürfen vor, während und nach dem Vorlesen der Kurzgeschichte gerne angeschaut, in die Hand genommen und probiert werden. Im Anschluss an die Geschichte ist Zeit für Gespräche, einige mögliche Themen haben wir unten aufgelistet. Diese Themen sind aber nur beispielhaft gedacht, es sollte individuell darüber gesprochen werden, was die Senioren bewegt und was die Geschichte an Erinnerungen hervorruft…

Anzeige:



  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top