Märchen: Biografische Fragen und eine Einstiegserzählung

Anzeige


Hier finden Sie ein paar Fragen für die Biografiearbeit rund um Märchen. Passen Sie die Fragen an Ihre individuellen Bedürfnisse an und nutzen Sie sie als Anregung. Unter den Fragen finden Sie eine kleine Erzählung. Diese kann helfen, einen gelungenen Gesprächseinstieg zu finden. Schön ist es auch, wenn Sie eigene Erinnerungen teilen.

Kindheit

  • Hat Ihnen in Ihrer Kindheit jemand Märchen vorgelesen oder erzählt? Wenn ja:
  • Wer hat Ihnen Märchen erzählt oder vorgelesen?
  • Wo wurden Märchen erzählt oder vorgelesen?
  • Erinnern Sie sich noch an das Aussehen eines speziellen Märchenbuchs?
  • Hatten Sie ein Lieblingsmärchen? Wenn ja:
  • Welches Märchen war es?
  • Wissen Sie, was Sie an dem Märchen fasziniert hat?

Erwachsenenzeit



Anzeigen:



  • Gibt es Kinder, denen Sie Märchen erzählt oder vorgelesen haben oder es noch tun? Wenn ja:
  • Wem und zu welchen Gelegenheiten?
  • Besitzen Sie heute noch ein Märchenbuch? Wenn ja:
  • Wie sieht es aus?
  • Wo bewahren Sie es auf?

 

Einstiegserzählung: Das Märchenbuch meiner Oma

Es stand auf dem Regal neben dem Kamin und hatte einen dunkelroten Einband. Es war groß, es war dick und schon sehr abgegriffen. Man konnte gut erkennen, dass dieses Buch viel gelesen, bestaunt und genutzt wurde. Nach der Bibel, war es das Buch, das meine Oma am meisten wertschätzte. Meine beiden Cousinen, mein Bruder und ich haben als Kinder viel Zeit bei meiner Großmutter verbracht. Wenn wir Kinder etwas aufgedreht und unruhig waren, schimpfte sie nie. Sie sagte: „Kommt Kinder, kann mir einer von euch das Märchenbuch hinunter holen?“, und wie wir das konnten. In Windeseile war das Buch geholt und wir saßen mucksmäuschenstill um den großen Ohrensessel meiner Oma herum. Dann las sie mit ihrer wundervollen Stimme vor und wir träumten uns in märchenhafte Welten hinein. Wenn ich heute ein Märchen lese, habe ich immer noch die Stimme meiner Oma im Ohr.

 
Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top