Anzeige

Beschäftigung bei Demenz: Aktivierungskarten mit verdrehten Märchensprüchen


Anzeige

In der Beschäftigung bei Demenz sind Sprichwörter der Klassiker schlechthin. Mindestens genau so tief im Langzeitgedächtnis verankert, wie die beliebten Sprichwörter, sind bei vielen Menschen mit Demenz auch die bekannten Sprüche aus Märchen. Wir haben uns die Märchensprüche heute mal vorgenommen und nach Lust und Laune verdreht und durcheinander gewirbelt. Sie können einfach die folgenden Karten ausdrucken, laminieren und ausschneiden. Lesen Sie die verdrehten Märchensprüche langsam vor und lassen Sie die Teilnehmer erraten welcher Märchenspruch gesucht ist. Eine Lösungsliste finden Sie unter der PDF-Datei.

Laden Sie die PDF-Datei herunter: (PDF, Unknown, aktivierungskarten-verdrehte-maerchensprueche.pdf).DOWNLOAD.

Lösungen

Waage, Waage an der Wand wer ist die Dickste im ganzen Land?
Spieglein, Spieglein an der Wand wer ist die Schönste im ganzen Land?

Bette deck dich, Katze streck dich, Knüppel aus der Tasche.
Tischlein deck dich, Esel streck dich, Knüppel aus dem Sack.

Feldsalat, Feldsalat lass dein Haar herunter!
Rapunzel, Rapunzel lass dein Haar herunter!

Knusper, knusper Brötchen wer knuspert mit seinen Pfötchen?
Knusper, knusper Knäuschen wer knuspert an meinem Häuschen?

Es soll aber kein Schlaf sein, sondern ein zehnjähriger tiefer Schlaf.
Es soll aber kein Tod sein, sondern ein hundertjähriger tiefer Schlaf.

Das Kind, das Kind der himmlische Wind.
Der Wind, der Wind das himmlische Kind.

Ach wie gut, dass jeder weiß dass ich Humpellieschen heiß.
Ach wie gut, dass niemand weiß dass ich Rumpelstilzchen heiß.

Heute koch ich, morgen hau ich übermorgen hol ich der Königin ihr Kleid.
Heute back ich, morgen brau ich übermorgen hol ich der Königin ihr Kind.

Rucke di gu, Kakao ist im Schuh der Schuh ist zu fein, die rechte Tasse sitzt noch daheim.
Rucke di gu, Blut ist im Schuh der Schuh ist zu klein, die rechte Braut sitzt noch daheim.



Anzeige

Königstochter dümmste mach mir auf.
Königstochter jüngste mach mir auf.

Rucke di gu, rucke di gu, kein Honig im Schuh der Schuh ist nicht zu fein, die rechte Braut, die bleibt allein.
Rucke di gu, rucke di gu, kein Blut im Schuh der Schuh ist nicht zu klein, die rechte Braut, die führt er heim.

Ich bin so gut ich mag kein Hut.
Ich bin so satt ich mag kein Blatt.

Wer hat von meinem Becherchen gegessen wer aus meinem Tellerchen getrunken?
Wer hat von meinem Tellerchen gegessen wer aus meinem Becherchen getrunken?

Wie sollt ich satt sein? Ich sprang nur über Fels und Stein und fand kein einzig Gräselein: mäh! mäh!
Wie sollt ich satt sein? Ich sprang nur über Gräbelein und fand kein einzig Blättelein: mäh! mäh!

Was rumpst und plumpst in meinem Kopf herum?
Was rumpelt und pumpelt in meinem Bauch herum?

Kleid, rüttel dich und schüttel dich wirf Pech und Schwefel über mich.
Bäumchen, rüttel dich und schüttel dich wirf Gold und Silber über mich.

Die guten ins Kröpfchen die schlechten ins Töpfchen.
Die guten ins Töpfchen die schlechten ins Kröpfchen.

Großmutter, warum hast du so große Nägel? Damit ich dich besser kratzen kann.
Großmutter, warum hast du so große Augen? Damit ich dich besser sehen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top