19. Im Sommerwald. Eine neue Freundin

Die kleine graue Maus findet eine neue Freundin und ist sehr glücklich. Heute gibt es ein weiteres Kapitel unserer kostenloser Geschichte “Im Sommerwald”.

Eine neue Freundin

Die beiden Mäuschen japsten vor Lachen und die Tränen liefen ihnen die Backen hinunter. Dann schauten sie sich tief in die Augen und die kleine graue Maus fragte: „Willst du meine Freundin sein?“ „Oh, das ist mir eine große Ehre.“, antwortete die andere Maus, die übrigens eher braunes Fell hatte und ein wenig Ähnlichkeit mit der früheren Freundin der grauen Maus hatte, die ja leider der Fuchs gefangen hatte.

„Komm, ich zeig dir mein Mauseloch. Es ist sehr geräumig und gemütlich. Und es ist Platz für zwei, aber ich wohne zur Zeit alleine hier.“ erzählte das graue Mäuschen ein wenig traurig. Das Mäuschen zeigte seiner neuen Freundin das Mauseloch und erzählte, wie es dazu kam, dass sie nun alleine war.
In einer Ecke des gemütlichen Zuhauses hatte die Maus einen Vorrat mit Kernen und Beeren angelegt. Sie lud ihren Gast zu einem ausgiebigen Mahl ein und erzählte, wie gut sie es hier unter der großen Tanne habe. Im Winter müsse sie keinen Hunger leiden, denn die Vögel würden gefüttert und sie fände dann auch immer genügend Körner und Kerne. Selbst der schwarze Kater, der im Holzhaus bei den Zweibeinern wohne, flöße ihr keine Angst ein, denn er wäre alt und gebrechlich und fänge noch nicht einmal eine Fliege.

Das neue Mäuslein erzählte, dass es schon eine Weile alleine im Wald lebe. Es hätte ein Mauseloch in der Nähe des Fuchsbaus gehabt, aber das wurde ihr dort zu unsicher, mit fünf Füchsen in der Nachbarschaft. Sie hatte sich auf Wanderschaft begeben, um ein neues Zuhause zu finden.
„Oh, dann wohn doch bei mir! Das wäre doch sehr schön! Ich hab genug Platz und wir verstehen uns doch gut!“, rief das graue Mäuschen.
„Mir könnte es hier schon gefallen!“, überlegte die braune Maus. „Und du bist auf jeden Fall sehr nett. Ich mag dich.“
„Ich mag dich auch“, sagte die graue Maus. Beide nahmen sich fest in den Arm und waren glücklich, eine neue Freundin gefunden zu haben.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


Diese Sommergeschichten von Hans und Grete sind bisher bei Mal-alt-werden.de erschienen:

  1. Ein warmer Sommerabend
  2. Die Buche und ihre Mieter
  3. Die Fuchsjungen erkunden den Wald
  4. Das Abenteuer geht weiter
  5. Ein Mäuschen ist plötzlich allein
  6. Grete kocht Erdbeermarmelade
  7. Hans baut einen Meiler
  8. Feuer!
  9. Waldspaziergang mit Hund
  10. Das Findelkind
  11. Ein neues Zuhause
  12. Ein Gartenzaun muss her
  13. Buntes Treiben in der Buche
  14. Bienen
  15. Ein süßes Geschenk
  16. Der Retter in der Not
  17. Der Hühnerdieb
  18. Ein guter Plan

Abonnieren Sie unseren Sondernewsletter und werden Sie über jede neue Geschichte aus dem Sommerwald, und später im Jahr auch über die Geschichten aus dem Herbstwald, informiert. Hier können Sie den Sondernewsletter bestellen.

Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top