14. Im Sommerwald. Bienen

Im heutigen Kapitel unserer Geschichte zum Vorlesen “Im Sommerwald” erfahren die Senioren, dass auch Bienen im Wald leben.

Bienen

Nicht nur die Vögel, die Eichhörnchen, Igelfamilie und die Spinne sind Mieter der alten Buche, auch ein paar Honigbienen sind vor kurzem bei der Buche eingezogen.

Nachdem der Buntspecht die Bruthöhle im Baumstamm verlassen hat – die Kinder sind flügge geworden – sind die Honigbienen in die Höhle gezogen. Dort lebt jetzt eine Königin mit ihrem Volk, allerdings ist es nur ein kleines Volk. Die Königin legt die Eier und die sogenannten Arbeiterinnen pflegen und füttern die Larven bis zu ihrer Verpuppung. Schlüpfen die Bienen, dann arbeiten sie zuerst als Wachbienen und Ammen, um dann kurz vor ihrem Lebensende als Honigbiene zu arbeiten.

Im Erdboden nah bei der Buche wohnen übrigens auch Bienen. Hier leben allerdings Wildbienen. Sie haben Höhlen in der Erde und leben allein, nicht wie die Honigbienen in einem Volk zusammen.

Doch Honigbienen und auch Wildbienen fliegen fleißig von Blüte zu Blüte und sammeln Nektar. Dabei bestäuben sie die Blüten und sorgen so dafür, dass es im nächsten Jahr wieder neue Pflanzen gibt. Im Wald wachsen zwar nicht so viele Blühpflanzen wie auf den Wiesen oder in den Gärten, aber auch im Wald gibt es viele bunte Blüten: da gibt es die weiß-blühenden Pflanzen wie Bärlauch, Giersch, Schaumkraut, Maiglöckchen und Walderdbeere. Und dann sind da noch die violetten Veilchen, Storchschnabel, Leberblümchen und der kriechende Günsel. Die Bienen mögen aber auch die rotblühenden Blumen wie Fingerhut, Taubnessel und den Echten Beinwell. Und mit ihren gelben Blüten sind natürlich die Schlüsselblumen, das Schöllkraut, die Anemone und das Springkraut weit hin sichtbar und eine Leckerei für Honig- und Wildbienen.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


Doch Bienen laben sich nicht nur am Nektar. Die Bienen trinken auch den Honigtau, den die Blattläuse erzeugen. So sorgen sie dafür, dass die Blätter der Bäume nicht verkleben, sondern weiteratmen können.

Ein emsiges Schwirren und Summen ist in der Luft, seit die Bienen Gäste der Buche geworden sind. Die Meisen und Drosseln freuen sich über die vielen Bienen, die um die Buche fliegen, denn so ist ihnen doch immer ein leckerer Happen gewiss.

Diese Sommergeschichten von Hans und Grete sind bisher bei Mal-alt-werden.de erschienen:

  1. Ein warmer Sommerabend
  2. Die Buche und ihre Mieter
  3. Die Fuchsjungen erkunden den Wald
  4. Das Abenteuer geht weiter
  5. Ein Mäuschen ist plötzlich allein
  6. Grete kocht Erdbeermarmelade
  7. Hans baut einen Meiler
  8. Feuer!
  9. Waldspaziergang mit Hund
  10. Das Findelkind
  11. Ein neues Zuhause
  12. Ein Gartenzaun muss her
  13. Buntes Treiben in der Buche

Abonnieren Sie unseren Sondernewsletter und werden Sie über jede neue Geschichte aus dem Sommerwald, und später im Jahr auch über die Geschichten aus dem Herbstwald, informiert. Hier können Sie den Sondernewsletter bestellen.

Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top