Anzeige

Unser Gewinnspiel im November 2019! Die neuen Bände 9-11 der SingLiesel Mal-alt-werden-Edition

Anzeige:





Der Preis

Zu gewinnen gibt es in diesem Monat die drei neuen Bände der SingLiesel Mal-alt-werden.de-Edition, die im Herbst neu erschienen sind. In den Büchern finden Sie wieder viele neue Ideen und Materialien für Ihre Aktivierungs- und Beschäftigungsangebote. Jetzt neu erschienen sind die Bände „Alltagsgeschichten für alle Sinne. Impulsgestützte Kurzaktivierungen“, „Völlig verdreht! Wie lauten die Sprichwörter tatsächlich?“ und „Wahrnehmungsspiele für alle Sinne“.

Alltagsgeschichten für alle Sinne. Impulsgestützte Kurzaktivierungen

Völlig verdreht! Wie lauten die Sprichwörter tatsächlich?

Wahrnehmungsspiele für alle Sinne

Die ausführlichen Buchvorstellungen können Sie sich durchlesen, wenn Sie auf den entsprechenden Link klicken.

Mitmachen!

Sinnesspiele, impulsgestützte Aktivierungen aus dem Alltag und Sprichworträtsel – das alles sind die neuen Themen der SingLiesel Mal-alt-werden.de Edition. In den Büchern finden Sie zahlreiche Materialien für die Sinnesanregung und Ideen für die Biografiearbeit, die Sie in Ihrer Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz unterstützen können. Mit Hilfe der Sinnesaktivierungen können einerseits die Sinne angesprochen und stimuliert werden, andererseits bieten sie gute Möglichkeiten um Erinnerungen aus dem persönlichen biografischen Gedächtnis zu beleben. Ein idealer Einstieg in die Erinnerungsarbeit!



Anzeige:



Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen:

Welche Sinnesaktivierungen bieten Sie gewöhnlich im November an?

Wie gelingt es Ihnen, mit Sinnesaktivierungen Erinnerungen zu beleben? Welche Erinnerungen haben Ihre Senioren zum Beispiel bei dem Duft von Herbstlaub, dem Klang vom Nüsseknacken oder Regen auf der Fensterbank, dem Leuchten einer Kerze oder dem Gefühl einer Wolldecke auf den Beinen?

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

Das Gewinnspiel läuft bis zum 15. November 2019. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende November wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Kommentare (26) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde es eine tolle Idee, dieses Gewinnspiel hier durchzuführen und würde mich freuen, wenn ich bei der Verlosung dabei sein darf. Ich finde es sehr wichtig, gerade mit den Jahreszeitenthemen Aktivierungen für die Seniorinnen und Senioren durchzuführen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    S. Herrmann

    Antworten

  2. Ich habe diese Woche ein Duft-Memory mit den Klienten gemacht. Die verschiedenen Düfte haben bei Ihnen viele Erinnerungen geweckt. Es gab anschliessend sehr viel Gesprächsstoff 🙂

    Antworten

  3. Mit Düften, Bildern und mit Singen gelingen die Besten Aktivierungen.Es bereitet mir sehr viel Freude zu sehen und erleben wie unsere Bewohner auf unsere Betreuungsangebote reagieren. Sie lieben Reimgeschichten oder Rategeschichten und Spiele. Gerne würde ich mehr Material bei diesem Gewinnspiel erhalten.

    Antworten

  4. Liebe Annika und Nathalie,
    wir veranstalten regelmäßig Wohlfühlnachmittage. Mit Entspannungsdürften, warmen Fuß- und Handbädern und wahlweise sanfter Rücken- Fuß- oder Handmassage mit duftendem Massageöl. Dazu im etwas abgedunkelten Raum projizierte Bilder von entspannenden Landschaften und sanfte, ruhige Klänge. Unsere Senioren genießen diese Nachmittage sehr und sagen uns ständig, dass sie noch nie so herrlich verwöhnt worden sind. Herzliche Grüße von Britta

    Antworten

  5. Für mich ist es wichtig den Bewohnern über Herbstblumen, Laub, Früchte des Herbst verschiedene Sinne anzusprechen.
    Gemeinsam wurden Gestecke mit Blumen, Hagebutten und Kastanien hergestellt.
    Auch wenn einige nur Beobachter waren konnte ein lächeln beobachtet werden. Zum Ende des Monats werden die ersten Plätzchen gebacken was den Bewohnern bisher immer viel Spaß macht und Erinnerungen hervor ruft

    Antworten

  6. Es gibt immer wieder frische Naturmaterialien, die wir den Bewohnern in die Hand geben zum Fühlen. Auch das Backen von Plätzchen für den Adventsmarkt hat begonnen. Der Geruch der frisch gebackenen Plätzchen zaubert den Bewohnern immer ein Lächeln ins Gesicht.

    Antworten

  7. eine große bauchige Kaffeetasse mit frischem Kaffee. Die Wärme die man in der Hand spürt, dazu der Duft der Kaffeebohnen … das weckt oft ein Leuchten im Gesicht

    Antworten

  8. In der Betreuungsgruppe habe ich Fühlsäckchen mit Dingen vom Herbst gefüllt: Kastanien. Eichel, Hüte von Eicheln,kleine Kartoffeln, Schale von Kastanien, Bucheckern, kleine Äpfel, Samen von Bucheckern….Es mussten durch Tasten zwei Säckchen gefunden werden die zusammenpassen.Danach wurden die Säckchen geöffnet und wir kamen ins Gespräch.

    Antworten

  9. Hallo,ich habe über das Thema Schuhe einen Nachmittag gestaltet.Von einem Schuhmacher habe ich alte Leisten bekommen und hatte auch noch eigene Wanderschuhe und viele andere mit.Jeder Gast konnte etwas zu dem Thema beitragen.

    Antworten

  10. Ich habe essbare Pilze , Tannenzapfen , Haselnüsse , Kastanien , Eicheln , Moos , Blätter usw. alles rund um den Herbst gesammelt und daraus eine 10 Minuten Aktivierung für unsere Bewohner gemacht- Thema Herbst – Fühlen und Riechen.

    Antworten

  11. Die Bewohner haben Ihre ganz EIGENEN Assoziationen zum Monat November, der eine verbindet gutes der andere schlechtes mit dieser Jahreszeit. Für mich geht es darum, dass sich in der Gruppenaktivität jeder erinnert, sich öffnen und darüber sprechen kann, entweder mit einem lachenden oder mit einem weinendem Auge. Die Singliesel Bücher zu den einzelnen Jahreszeiten bieten dabei eine gute Unterstützung. Über jedes weitere Buch sind ich UND meine Bewohner unglaublich dankbar.

    Antworten

  12. Im November benütze ich sehr gerne Kerzen, es wird dann auch mal gegen Ende das Deckenlicht reduziert und eine Geschichte oder ein Abendlied im Kerzenschein gesungen. Das schafft eine sehr schöne Atmosphäre und Gespräche entstehen, wie das früher war.
    Plätzchenduft weckt natürlich Erinnerungen, und Dinge, die man anfassen und daran riechen kann, werden immer gerne angenommen.

    Antworten

  13. Gemeinsam Herbstlaub und Blumen sammeln und daraus Gestecke herstellen.
    Daraus ergeben sich viele biographische Gespräche.
    Geschichten vorlesen, Plätzchen backen und für unseren Adventsbasar basteln

    Antworten

  14. Hallo, da ich grade frisch in der Weiterbildung bin, habe ich für mein Praktikum die Aktivitäten geplant. ich möchte gerne eine Aktivierung mit Kastanien, Tannenzweig und Laub machen. Schauen, ob es Erinnerungen aus der Kindheit hervorbringt. Möchte mich gerne nach Abschluss mit basaler Stimulation weiterbilden und werde daher versuchen möglichst viele Erfahrungen damit zu sammeln. Wenn die Bewohner noch fit sind und das Wetter passt, würde ich gerne einen kleinen Herbstspazerigang machen, wo auch der Hund( Therapiehund) mit gehen kann.

    Antworten

  15. Guten Tag,
    Sinnesaktivierungen sind mit/bei meinen Senioren nicht unbedingt das Einfachste. Mit Liedern klappt es ganz gut, evtl. verbunden mit Bewegungen ((z.B. Nachahmung von Regen mit Hilfe der Finger auf dem Oberschenkel bzw.Tisch, pusten….). Im November spielt Laub und Herbstfrüchte bei uns immer eine Rolle. Es knistert, raschelt, stachelt, knackt…
    Mit Kuchen, die wir möglichst der Jahreszeit entsprechend mit Äpfeln u.a. selber backen, werden über den Geruchssinn Erinnerungen geweckt. Ebenso beim gemeinsamen Plätzchenbacken.
    Eine meiner Seniorinnen erzählte letztens, dass ihr mal eine Kastanie auf den Kopf gefallen ist und wie weh das tat. oder dass sie gerne mit ihrem Mann Pilze gesammelt, diese zum Trocknen aufgefädelt bzw. gleich mit Zwiebeln gebraten hat. Selbst das Kuchenbacken weckt Erinnereungen an das Leben mit ihrem Mann. Sie hat selten Kuchengebacken, lieber war ihr ein Fischbrötchen.
    Liebe Grüße aus Leipzig C.Wallusch (e-mail Adresse stimmt trotzt Nahmensänderung)

    Antworten

  16. Wir arbeiten gerne mit buntem Laub, mal haben wir es mit Kastanien aufgefädelt, gepresst und aufgeklebt, gestempelt mit Blättern, sodass die Gäste das trockene Laub fühlen können und visual auch danach noch die Dekorationen – Bilder… erleben. Ende des Monats beginnt die Plätzchen Backzeit, da werden alle Sinne durch z. B. Düfte angeregt.

    Antworten

  17. Um die Sinne unserer Senioren mit teils sehr unterschiedlichen Handicaps im November zu aktivieren, bieten wir verschiedene Angebote an:
    Dazu gehören das Durchblättern von Büchern aber auch das Vorlesen von Entspannungs- oder Fanatasiereisen in ruhiger Atmosphäre.
    Oft kochen wir in unserer Gruppe mit Kürbissen, um den Geruchs- und Geschmacksinn anzuregen. Wenn das Wetter mitspielt, gehen wir gerne vor die Tür um die schöne Herbstluft zu schnuppern und die Farben des Herbstes wahr zu nehmen. Aber auch ein gemütliches Beisammensein und Singen von Herbstliedern kommt bei uns nicht zu kurz.

    Antworten

  18. Diese Jahr habe ich das erste Mal ‚Allerheigen‘ , bzw. den November als unsere Totengedenkzeit mit Dekorationen, die an die Gräber und Denkmäler erinnern und das gemeinsame anzünden von Grablichtern, thematisiert. Es wird schon eher ein Bogen darum gemacht an unsere Vergänglichkeit zu denken und so war ich doch über die überwiegend positiven Rückmeldungen der Bewohner überrrascht.

    Antworten

  19. Wir haben die Möglichkeit mit unseren Senioren in mehreren kleinen Gruppen zum Martinsgans-essen zum November-Sonderpreis durch einen herbstliche Park in eine Gaststätte ( mit Rollstühlen) laufen zu können. Da gutes Essen neben anderer Beschäftigung ebenso wichtig ist, ist das tagelang ein Gesprächsthema.

    Antworten

  20. Liebes Team, ich habe sehr viele Bewohner die schlecht oder gar nicht sehen können, daher nehme ich z.B. Schnee von draußen mit auf die Station und lasse fühlen und formen, bis er geschmolzen ist. Mit Düften konnte ich bisher nicht viel erreichen. Auch Seife mit Duft wird nicht erkannt. Aber über Tannenzapfen und Lärchenzapfen freuen Sie sich sehr und es kommen Gespräche auf über Gestecke jeglicher Art. LG Sonja

    Antworten

  21. Ich beschäftige mich mit meinen Bewohnern sehr gerne mit dem Thema fit im Alter. Beschäftige sie mit wasserball spielen und mit Gedächtnisträning . Wir Singen sehr gerne und viel alte deutsche Volkslieder. Durch mein alter habe ich das Glück mit meinen Bewohnern sehr viel über die DDR- Zeit zu reden und viele Erinnerungen auszugraben. Mir bereitet es sehr viel Spaß und Freude dabei und die Bewohner sind sehr dankbar und freuen sich sehr darüber!!

    Antworten

  22. Hallo,

    meine Sinnesaktivierungsstunde gestalte ich mit einem herbstlich gedeckten Kaffeetisch, es wird erzählt, gelacht, gemeinsam gesungen und zum Abschluss des nachmittags wird noch eine Entspannungsgeschichte vorgelesen. Die Bew haben ein Lächeln auf den Lippen.

    Antworten

  23. Naturmaterialien sammeln und darauf etwas basteln <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤

    Antworten

  24. Das Gewinnspiel ist beendet! Danke an alle, die teilgenommen haben. Der Gewinner wird schriftlich per Mail von uns benachrichtigt.
    Herzliche Grüße
    Annika Schneider

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.