Anzeige

Adventskalender-Geschichten 2019 – 18. Dezember: Der kleine Esel… und der Adventskalender

Anzeigen:





Gerade hatte der kleine Esel das Geheimnis um den Kranz mit den vier brennenden Kerzen annähernd verstanden, da erreichte ihn die nächste Überraschung in dieser Woche. Er war wieder einmal dabei, in seinem Stall Ordnung zu machen. Das musste wirklich sein. Es war sozusagen dringend nötig. Als er fast fertig war – er musste nur noch den zusammengefegten Staub mit dem Kehrblech aufnehmen – stolperte das kleine Eichhörnchen durch die Tür. Aufgeregt wie immer lief es erst einmal quer durch den Raum bis es den kleinen Esel sah.
Der kleine Esel hob seine rechte Augenbraue und schaute das Eichhörnchen mit schiefem Kopf an. Es musste vier oder fünf Mal durchatmen, bis es etwas sagen konnte. Dann schaute es den kleinen Esel entsetzt an: „Mein Adventskalender geht heute nicht auf!“. Der kleine Esel hob die linke Augenbraue. „Dein was geht nicht auf…?“, fragte er skeptisch. „Na, mein Adventskalender!“. Immer noch wusste der Esel nicht was er sagen sollte. „Hast du mich immer noch nicht verstanden?“, das Eichhörnchen wurde neben seiner Atemlosigkeit nun ein wenig ungeduldig. Der kleine Esel zögerte: „Doch, doch, verstanden habe ich dich schon. Ich bin mir nur nicht sicher, wovon du redest?“
Nun verzog das Eichhörnchen seine Augenbrauen. Da sein Kopf viel kleiner war als der des Esels, zogen sich seine Ohren auch gleich schief nach hinten. Es stutzte: „Mein Adventskalender. Hast du denn keinen?“ „Nein?“, schaute der kleine Esel es fragend an. Es machte eine winkende Handbewegung und bewegte sich sogleich in Richtung Tür. „Komm mit!“, rief es noch, dann war es schon durch die Stalltür hindurch gelaufen. Der kleine Esel trabte unsicher aber neugierig hinter ihm her.
Es stoppte an einem umgekippten Baumstamm. „Den hat meine Mama für mich gemacht.“ Der Esel schaute sich den Baustamm von vorne bis hinten an. An 24 Punkten waren kleine Ausbuchtungen zu sehen. Einige waren mit Blättern und Erde verschlossen, andere waren geöffnet. „24 Türchen, eine für jeden Tag. Kennst du so etwas wirklich nicht? In jedem Türchen ist eine Überraschung versteckt, ich darf mir jeden Tag eine herausnehmen. Heute bekomme ich sie aber einfach nicht auf. Kannst du mir bitte helfen?“, es zeigte auf eine Ausbuchtung, die mit Blättern und einem kleinen Holzstück verdeckt war. Der kleine Esel verstand immer noch nicht richtig, warum, half dem Eichhörnchen aber, die Abdeckung herauszukratzen. Dahinter verbarg sich eine kleine Eichel. Das Eichhörnchen nahm sie in die Hand und hüpfte vor Freude auf und ab. Der kleine Esel musste bei dem Anblick einfach lächeln. Es faszinierte ihn, wie sehr sich sein kleiner Freund darüber freute.
Und obwohl er dem großen Geheimnis, das in der Luft lag, immer noch nicht auf die Schliche gekommen war, spürte er, dass auch dieser Adventskalender etwas ganz besonderes war.
Zugleich fühlte es sich an, als müssten sie nicht mehr lange auf das warten, was da kommen sollte…

Schöne Bastelideen und Bastelanleitungen für das Basteln mit Senioren in der Weihnachtszeit finden Sie in unserer Übersicht Weihnachtssterne basteln.

Abonnieren Sie alle Adventskalender-Geschichten vom kleinen Esel per Mail unter 24 Adventsgeschichten vom kleinen Esel!

Diese Adventskalender-Geschichten vom kleinen Esel sind 2019 schon erschienen:



Anzeigen:



1. Dezember: Der kleine Esel… und das Kerzenlicht
2. Dezember: Der kleine Esel… und die Zeit
3. Dezember: Der kleine Esel… und der Plätzchenduft
4. Dezember: Der kleine Esel… und die Stille
5. Dezember: Der kleine Esel… und die Musik
6. Dezember: Der kleine Esel… und der Nikolaus
7. Dezember: Der kleine Esel… auf dem Weihnachtsmarkt
8. Dezember: Der kleine Esel… und der Stern
9. Dezember: Der kleine Esel… und die Wärme
10. Dezember: Der kleine Esel… und der erste Schnee
11. Dezember: Der kleine Esel… und das Lebkuchenhaus
12. Dezember: Der kleine Esel… und die Glaskugel
13. Dezember: Der kleine Esel… und das Eichhörnchen
14. Dezember: Der kleine Esel… und die Krippe
15. Dezember: Der kleine Esel… und ganz besondere Vorbereitungen
16. Dezember: Der kleine Esel… und das Geheimnis der vier Kerzen
17. Dezember: Der kleine Esel… und der Schneemann



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top