Anzeige

Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Kommunikationsmodelle, Tipps und Literaturvorschläge

Anzeige:





Die Kommunikation mit Menschen mit Demenz stellt für uns, die wir als Pflege- und Betreuungskräfte oder auch Angehörige, demenziell veränderte Menschen begleiten, jeden Tag eine neue Herausforderung dar. Oft gelingt eine gute Kommunikation und häufig setzen wir alternative Kommunikationsformen neben unserer Sprache ein. Vieles gelingt intuitiv, manches ist Erfahrung und einige Dinge für die Kommunikation mit Menschen mit Demenz haben wir auch einfach erlernt.
Es ist wichtig zu wissen, dass es nicht DEN Weg für eine gelungene Kommunikation. Da sich insbesondere die Demenzerkrankung in ihrem Verlauf und mit ihren Symptomen immer wieder verändert, und es vor allem auf unseren Gegenüber selbst ankommt, sind wir auch oft auf unsere Empathie, unser Feingefühl und unsere Wahrnehmung angewiesen. Lesen Sie mehr über den Umgang mit Menschen mit Demenz in unserem Beitrag Was sollte man beim Umgang mit Menschen mit Demenz beachten?

Methoden der Kommunikation bei Demenzerkrankungen

Methoden und Konzepte für die Kommunikation und den Umgang mit Menschen mit Demenz gibt es viele. Allen voran stehen die Integrative Validation® nach Nicole Richard und Methoden, die sich auf nonverbale Kommunikations- und Interaktionsformen stützen. Für den Alltag in Pflegeheimen, in der Tagespflege oder auch zuhause haben wir Ihnen 9 Tipps für die Kommunikation mit Menschen mit Demenz aufgeführt, die Ihnen grundsätzlich eine Unterstützung sein können. Oft kommt es aber auch einfach auf das richtige “Bauchgefühl” im Umgang mit Menschen mit Demenz an. Dabei sind ein wertschätzender Umgang, Respekt und eine von Grund auf ehrliche Haltung gegenüber den Betroffenen unabdingbar. Menschen mit Demenz spüren, ob wir ehrlich zu ihnen sind. Sie können sehr gut fühlen, ob wir mit unserer Körperhaltung, unserer Gestik und Mimik das spiegeln, was wir ihnen gerade mit Worten zu sagen versuchen. Oft muss man in der Begegnung mit Menschen mit Demenz eben einfach Mensch sein und ihnen mit offenen Ohren, offenen Augen und einem offenen Herzen begegnen…

Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Unsere Literaturtipps

Natürlich sollte es aber an grundlegendem Fachwissen nicht fehlen. Eine Demenzerkrankung ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die sowohl die Betroffenen als auch Pflege-, Betreuungskräfte und die Angehörigen jeden Tag vor neue Herausforderungen stellt. Sie ist von Verlusten geprägt, Sorgen und Ängsten. Sie verändert Persönlichkeiten und kann mitunter das ganze Leben der betroffenen Familien auf den Kopf stellen.
In folgender Liste haben wir einige Bücher zu dem Thema Kommunikation mit Menschen mit Demenz aufgeführt, die wir Ihnen auf Mal-alt-werden.de in den letzten Jahren vorgestellt haben. Dort finden Sie Bücher über Kommunikationsmodelle, Ratgeber für Begegnungen in der Praxis und Bücher mit alternativen Kommunikationsformen für die Begleitung von Menschen mit Demenz. Zu der jeweiligen Buchbesprechung gelangen sie über den entsprechenden Link. Diese Liste wird regelmäßig von uns ergänzt.

  1. Emotion als Ressource
    Kommunikation und Interaktion im Rahmen heilpädagogischer Hilfe bei Menschen mit Demenz
    Autorin: Heike Schricker
    Verlag: bhp verlag
  2. Nonverbale Interaktion mit demenzkranken und palliativen Patienten
    Kommunikation ohne Worte – KoW®
    Autorin: Astrid Steinmetz
    Verlag: Springer
  3. Der verbale Dialog
    Für Begleiter von Schwerkranken, Schlaganfall-, Komapatienten und Demenz-Betroffenen mit Anregungen zur kreativen Gesprächsgestaltung
    Autorin: Carola Otterstedt
    Verlag: verlag modernes lernen – Dortmund
  4. Der nonverbale Dialog
    Für Begleiter von Schwerkranken, Schlaganfall-, Komapatienten und Demenz-Betroffenen mit Übungen zur Wahrnehmungssensibilisierung
    Autorin: Carola Otterstedt
    Verlag: verlag modernes lernen – Dortmund
  5. Wenn die Worte fehlen
    Von der Kraft der Seelensprache
    Autorin: Angelika U. Reutter
    Verlag: Scorpio
  6. Alzheimer & Demenzen
    Die Methode der einfühlsamen Kommunikation
    Autorin: Prof. Dr. Sabine Engel
    Verlag: TRIAS
  7. Richtig sprechen mit dementen Menschen
    Autorin: Friederike Leuthe
    Verlag: Ernst Reinhardt Verlag
  8. Handmassage bei Demenz und in der Palliativpflege
    “Nimm meine Hand…”
    Autorinnen: Barbara Goldschmidt und Niamh van Meines
    Verlag: verlag modernes lernen
  9. Musik wirkt Wunder. Das große Praxisbuch
    Musikalische Begleitung älterer Menschen
    Autorin: Barbara Weinzierl
    Verlag: SingLiesel
  10. Basiswissen: Umgang mit demenzkranken Menschen
    Autor: Günther Schwarz
    Verlag: Psychiatrie Verlag

Zu dem Thema tiergestützte Logopädie ist bei uns außerdem ein Interview mit Silke Schneider-Lingstädt erschienen, das wir Ihnen zu dem Thema Kommunkation mit Menschen mit Demenz gerne an Herz legen würden. Silke Schneider-Lingstädt ist Logopädin und besucht regelmäßig demenziell veränderte Menschen mit ihrem Hund Paulchen.
Lesen Sie hier das Interview mit Silke Schneider-Lingstädt

Anzeige:



Noch mehr Tipps für die Kommunikation und den Umgang mit Menschen mit Demenz

Möchten Sie mehr über die Kommunikation mit Menschen mit Demenz erfahren? Sind Sie auf der Suche nach Tipps für den Umgang mit Menschen mit Demenz bei alltäglichen Herausforderungen? Oder benötigen Sie regelmäßig Aktivierungs- und Beschäftigungsideen für die Begleitung von demenziell veränderten Menschen? Dann bestellen Sie doch unseren kostenlosen Newsletter oder folgen Sie uns auf Facebook .
Wir würden uns freuen, Sie demnächst öfter auf Mal-alt-werden.de begrüßen zu dürfen!

Werbung:

Die Männer nicht vergessen!

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top