Anzeige

Bewegungslieder für Senioren. “Das bisschen Haushalt … sagt mein Mann”

Anzeige:





Wer auf der Suche nach Liedern rund um das Thema Putzen ist, dem kommt wahrscheinlich, genau wie uns, als erstes der Schlager “Das bisschen Haushalt … sagt mein Mann” von Johanna von Koczian in den Sinn – und bekommt ihn danach lange nicht mehr aus dem Kopf .
Wir haben uns heute ein paar einfache Bewegungen überlegt, mit denen man aus dem Schlager ein Bewegungslied für die Sitzgymnastik mit Senioren machen kann. Und auch bei der Aktivierung von Menschen mit Demenz lässt sich das Lied immer wieder gut einsetzen, da die gesungenen Bewegungen leicht nachgemacht werden können.
Da wir den kompletten Text aus urheberrechtlichen Gründen nicht abdrucken dürfen, haben wir die Stichwörter, zu denen die Bewegungen gemacht werden, aufgeführt und um die entsprechenden Bewegungsübungen ergänzt.

Hier können Sie das Lied bei Amazon runterladen!*

Bewegungslieder für Senioren. “Das bisschen Haushalt … sagt mein Mann”

“Sagt mein Mann” – Im Takt klatschen

“Haushalt” – So tun, als würde man Staub wischen

“Kochen” – In einem fiktiven Kochtopf rühren

“Abwasch” – Geschirr abwaschen pantomimisch darstellen

“Wäsche” – Wäsche aufhängen

“Bügeln” – Auf einem fiktiven Bügelbrett bügeln

Anzeige:



“Garten” – Pantomimisch Unkraut zupfen

“Rasenschneiden” – Einen fiktiven Rasenmäher schieben

“Firma geh’n” – Auf der Stelle gehen, eine fiktive Tasche über der Schulter festhalten

“Knien” – Auf die Knie zeigen

Besonders gut kommt die Übung an, wenn Sie das Original von Johanna von Koczian begleitend mitlaufen lassen. Das weckt Erinnerungen bei den fitteren Senioren und erleichtert das Mitmachen für die demenziell veränderten Teilnehmer der Sitzgymnastik, da die gesungenen Aktivitäten im Haushalt meist nur imitiert bzw. pantomimisch dargestellt werden.
Das Thema Putzen und besonders das Lied “Das bisschen Haushalt … sagt mein Mann” bietet natürlich oft unheimlich großes Gesprächspotenzial. Nutzen Sie dies, um Gesprächsrunden im Rahmen der Erinnerungsarbeit an die Bewegungseinheit anzuschließen. Materialien, die die Wahrnehmung zusätzlich anregen, könnten zum Beispiel ein Besen, ein Kehrblech, ein Schrubber, verschiedene Schwämme und Lappen, ein Eimer (mit Wasser), ein Fensterleder, ein Teppichklopfer, eine Spülbürste und Kernseife sein.

Werbung:

Tanzen zu biografieorientierter Musik!

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top