Anzeige

Alzheimer & Demenzen

Anzeige:





Die Methode der einfühlsamen Kommunikation

Autorin: Prof. Dr. Sabine Engel
Verlag: TRIAS

Inhalt

“Alzheimer & Demenzen” aus dem TRIAS-Verlag ist ein Buch über die Methode der einfühlsamen Kommunikation mit an Demenz erkrankten Menschen. Das Buch richtet sich hauptsächlich an Angehörige, die die Erkrankten zuhause pflegen oder Betroffene eng begleiten. Inhaltlich kann es aber eine Unterstützung für Alle sein, die sowohl privat als auch beruflich Menschen mit Demenz begegnen, sie betreuen und/oder pflegen.
“Alzheimer und Demenzen” ist in folgende Hauptbereiche unterteilt: 1. Demenz und ihre Krankheitszeichen, 2. Selbsterleben des Erkrankten, 3. Bedürfnisse erkennen – einfühlsam kommunizieren, 4. Identität erhalten: erinnern, beschäftigen, entspannen und 5. Sorgen Sie gut für sich selbst!.
Dem Buch liegt eine begleitende DVD mit Anschauungsmaterial und Anleitungen aus dem Schulungskonzept EduKationDEMENZ bei.

Höhen und Tiefen

Sabine Engel arbeitet seit vielen Jahren mit Menschen mit Demenz und deren Angehörigen, das wird auch im Buch sehr schnell deutlich. Dadurch kann sie die Inhalte, Grundlagen und Ratschläge, die sie in dem Buch vermitteln möchte, aus einem umfangreichen und umfassenden Wissensschatz schöpfen. Dabei ist “Alzheimer und Demenzen”, trotz oder gerade aufgrund dieses sensiblen und schwierigen Themas kein reines Fachbuch. Viel mehr wird der Leser, der Angehörige oder Betreuer von der Autorin begleitet.
Viele Bücher, die sich mit Kommunikationsstrategien für Menschen mit Demenz befassen, haben das Hauptaugenmerk auf die an Demenz erkrankten Menschen gelegt. Sabine Engel geht einen Schritt weiter und gibt Angehörigen praktische Hilfen mit auf den Weg, die helfen können, sich in schwierigen Situationen immer wieder selbst zu reflektieren und bestimmte Verhaltensmuster und Reaktionen der Betroffenen verstehen und einordnen zu können. Dabei schaut sie auf der einen Seite, was dem an Demenz erkrankten helfen und wie man ihn unterstützen kann, z.B. in den Kapiteln “Selbsterleben des Kranken” und “Identität erhalten“. Auf der anderen Seite finden Angehörige, Pflegende oder Betreuende von Menschen mit Demenz praktische Hilfen und anschauliche Tipps für einen wertschätzende, einfühlsame Kommunikation und auch immer wieder Anleitungen zur Selbstfürsorge und praktische Hilfen für die Bewältigung dieser oft schwierigen Lebenssituation.

Fazit

Alles in allem können wir dieses Buch allen empfehlen, die Menschen mit Demenz begleiten – Angehörigen, Pflegenden und Betreuungspersonen. Die Autorin hat in dem Gebiet viele und weitreichende Erfahrungen, an denen sie die Leser teilhaben lässt. Insgesamt kann man sagen, dass die uneingeschränkt wertschätzende, einfühlsame und tolerante Grundhaltung der Autorin dieses Buch ausmacht und die Weichen für eine respektvolle Kommunikation stellt. Für die Betroffenen und Angehörigen gleichermaßen!

Anzeige:



Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*
Oder bei * suchen!

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top