Anzeige

Es geht auch anders!

Würde im Pflegealltag und Verstehende Pflege

Autoenr: Udo Baer und Marion Scheffler
Verlag: Semnos

Inhalt

Es geht auch anders*. In dem Buch wird die Arbeit und der Alltag im „Schefflerheim“ in Hamburg dargestellt. Durch die Einrichtungsleitung Marion Scheffler wird die „verstehende Pflege“ und die Würde im Pflegealltag in den Mittelpunkt gestellt. Dabei wird beschrieben, wie Hürden und Stolperfallen, die durch das Pflegesystem und durch die Pflegesätze geschaffen werden, gemeistert werden.

Nervennahrung

Das richtige Essen für starke Nerven und ein gutes Gedächtnis

Autor: Dr. Andrea Flemmer
Verlag: schlütersche

Inhalt

Nervennahrung. Das richtige Essen für starke Nerven und ein gutes Gedächtnis*. Auf rund 170 Seiten erläutert Frau Dr. Flemmer welche Nahrungsmittel gut und schlecht sind für das Gehirn. Welche Nährstoffe unser Gehirn braucht um lange Leistungsfähigkeit zu bleiben und welche Nährstoffen unserem Hirn schaden. Viele bunte Illustrationen komplettieren die einzelnen Kapitel und Artikel.

Sinneswahrnehmung – 52 Ideen

Aktivierung für die Seniorenarbeit

Autor: Karin Dellermann, Gabriele Engemann
Verlag: Elsevier

Inhalt

Sinneswahrnehmung - 52 Ideen*. Das Buch „Sinneswahrnehmung – 52 Ideen“ ist eines von sieben Themenbereichen aus der Reihe „Aktivierung für die Seniorenarbeit“.
Wie der Titel bereits erahnen lässt, finden sich hier auf 52 Seiten abwechslungsreiche Ideen zur Sinnesanregung und Aktivierung von Senioren. Von „Weingeruch“ über ein Rezept für „Bananenbrei“ bis zu „Leder fühlen“, werden hier alle Sinnesbereiche angesprochen.

Praxishandbuch Demenz

Erkennen – Verstehen – Behandeln

Autoren: Elisabeth Stechl, Catarina Knüvener, Gernot Lämmler, Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Gabriele Brasse
Verlag: Mabuse

Inhalt

Praxishandbuch Demenz*. In dem Buch aus dem Mabuse-Verlag werden Themen wie Krankheitserleben, Krankheitseinsicht, Aufklärung, Schmerzwahrnehmung, künstliche Ernährung und palliative Versorgung behandelt. Es richtet sich vor allem an Menschen, die mit Menschen mit Demenz arbeiten, eignet sich aber auch für andere Interessierte.

Menschen mit Demenz achtsam begleiten

Blickrichtungswechsel leben

Autorin: Brigitta Schröder
Verlag: Kohlhammer

Inhalt

Menschen mit Demenz achtsam begleiten - Blickrichtungswechsel leben* von Brigitta Schröder ergänzt ihr erstes Buch „Blickrichtungswechsel“. Es ist gegliedert in die drei Abschnitte „Basismodul – Menschen mit Demenz achtsam und wertschätzend begleiten“, „Vertiefungsmodul – Individuelle Sinnfindung“ und einem Kapitel mit umfangreichen Materialen mit Anregungen zur Selbstreflektion, Informationsblättern und Checklisten.

Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Kommunikationsmodelle, Tipps und Literaturvorschläge

Die Kommunikation mit Menschen mit Demenz stellt für uns, die wir als Pflege- und Betreuungskräfte oder auch Angehörige, demenziell veränderte Menschen begleiten, jeden Tag eine neue Herausforderung dar. Oft gelingt eine gute Kommunikation und häufig setzen wir alternative Kommunikationsformen neben unserer Sprache ein. Vieles gelingt intuitiv, manches ist Erfahrung und einige Dinge für die Kommunikation mit Menschen mit Demenz haben wir auch einfach erlernt.
Es ist wichtig zu wissen, dass es nicht DEN Weg für eine gelungene Kommunikation. Da sich insbesondere die Demenzerkrankung in ihrem Verlauf und mit ihren Symptomen immer wieder verändert, und es vor allem auf unseren Gegenüber selbst ankommt, sind wir auch oft auf unsere Empathie, unser Feingefühl und unsere Wahrnehmung angewiesen. Lesen Sie mehr über den Umgang mit Menschen mit Demenz in unserem Beitrag Was sollte man beim Umgang mit Menschen mit Demenz beachten?

Torte geht immer

Handbuch Ernährung bei Demenz

Autorinnen: Inge Eigenberz, Anke Kröhnert-Nachtigall
Verlag: Vincentz

Inhalt

Torte geht immer* ist ein Handbuch mit Grundlagen und Tipps für die besondere Ernährung bei Demenzerkrankungen und weiteren Störungen und/oder Erkrankungen, die oft im Alter auftreten können. Dieser Begleiter für Pflegekräfte, Betreuungskräfte/Alltagsbegleiter und Hauswirtschaftskräfte in der Altenpflege ist in folgende Kapitel gegliedert: 1. Einleitung, 2. Die Ernährung von Seniorinnen und Senioren, 3. Die Besonderheit der Ernährung bei Menschen mit Demenz, 4. Erkrankungen und ihre Kostformen und 5. Rezepte.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top