Anzeige

Internationaler Weltfrauentag. Im Konsum gibt’s Bananen

Anzeige:





Am 8. März wird vielerorts der Internationale Weltfrauentag begangen. Er ist um die Zeit des ersten Weltkriegs entstanden, aus einer Initiative sozialistischer Organisationen, die die Rechte der Frauen stärken wollten und sich unter anderem für Gleichberechtigung, da Wahlrecht für Frauen und die Emanzipation von Arbeiterinnen ausgesprochen haben.
Die Vereinten Nationen erkoren den 8. März im Jahr 1977 zum Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus.
In Ländern wie der Ukraine, Russland, Serbien, Vietnam, Usbekistan und Weißrussland ist der Weltfrauentag sogar ein gesetzlicher Feiertag.

Der Zeitgut Verlag hat uns passend zum Weltfrauentag eine kostenlose Vorlesegeschichte aus dem Buch Im Konsum gibts Bananen 1946–1989, Alltagsgeschichten aus der DDR* zur Verfügung gestellt, die Sie sich kostenlos hier kostenlos herunterladen und ausdrucken können:

im-konsum-gibts-bananen-frauentag-zeitgut

Im Anschluss bieten sich Gespräche im Rahmen der Biografiearbeit an. Vielleicht können die Teilnehmer eigene Erfahrungen und Geschichten von früher austauschen, an die sie sich erinnern und die sie geprägt haben.



Anzeige:



Die Geschichte „Frauentag“ stammt aus dem Buch
Im Konsum gibts Bananen 1946–1989
Alltagsgeschichten aus der DDR
ISBN: 978-3-86614-264-0, EURO 13,90
Zeitgut Verlag, Berlin, www.zeitgut.de

Werbung:

Ideen für die Praxis!

  • Alltagsnahe Themen
  • Orientierung an den Jahreszeiten
  • Unmittelbar einsetzbar
  • Von Natali Mallek (Gründerin von Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top