Anzeige

Instrumente: Biografische Fragen UND eine kleine Erzählung

Anzeigen:





Wir haben ein paar Fragen für die Biografiearbeit rund um Instrumente vorbereitet. Die Fragen müssen selbstverständlich an die eigenen Bedingungen angepasst werden und sind als Anregung zu verstehen. Unter den Fragen finden Sie eine kleine Einstiegserzählung, um ins Gespräch zu kommen.

Instrumente selbst spielen

  • Spielen Sie ein Instrument oder haben Sie früher ein Instrument gespielt? Wenn ja:
  • Welches?
  • Wann haben Sie damit angefangen?
  • Wer hat Sie unterrichtet?
  • Besitzen oder besaßen Sie das Instrument selbst?
  • Haben Sie regelmäßig geübt?
  • Haben Sie gerne geübt?
  • Gibt es noch ein anderes Instrument, das Sie gerne spielen würden oder gerne gespielt hätten?

Instrumente hören



Anzeigen:



  • Gibt es ein Instrument oder mehrere Instrumente, deren Klang Sie besonders schätzen? Wenn ja, welches oder welche?
  • Gibt es ein Instrument oder mehrere Instrumente, deren Klang Sie nicht mögen? Wenn ja, welches oder welche?
  • Gibt es einen Menschen, dem Sie besonders gerne beim Musizieren zuhören? Wenn ja, wem? Welches Instrument spielt er?

Kleine Einstiegserzählung: Der Klavierunterricht

Als Kind wollte ich so gerne ein Instrument spielen lernen. Am liebsten hätte ich Klavier gespielt. Doch meine Eltern fanden den Musikunterricht und die Instrumente zu teuer. Platz für ein Klavier hätten wir in unserer Wohnung auch nicht gehabt. Bei meiner Freundin Monika war das anders. Monika wohnte mit ihren Eltern in einem Einfamilienhaus, hatte ein Klavier und einen Klavierlehrer, der sie jeden Montag unterrichtete. Ich war so neidisch auf Monika. Monika hingegen war neidisch auf mich. Sie hasste den Klavierunterricht. Am liebsten hätte sie mit mir getauscht. Nur leider ging das nicht. So bekam Monika Klavierunterricht obwohl sie gar keinen haben wollte und ich bekam keinen obwohl ich gerne welche gehabt hätte. Fair ist das Leben nicht immer.



Anzeigen:



Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top