Anzeige

Sinnesspiele für Senioren – Hören. Wo sind die Linsen?

Anzeige:





Dies ist eins unserer Wahrnehmungsspiele rund ums Hören. Das Spiel können Sie ganz leicht mit trockenen Lebensmitteln aus der Küche selbst gestalten. Das schöne dabei ist, dass dieses Sinnesspiel nur einmal vorbereitet werden muss und dann immer wieder sofort einsetzbar ist.

Sinnesspiele für Senioren – Hören. Wo sind die Linsen?

Materialien
Kleine, verschließbare Kunststoffdosen (früher hat man dafür gerne die kleinen Filmdosen genommen, es eignen sich aber auch leere Kaugummidosen mit Deckel, kleine Cremetiegel, oder blickdichte Frischhaltedosen)
Streufähige Lebensmittel, zum Beispiel
– Reis
– Kleine Nudeln
– Erbsen
– Linsen
– Getrocknete Bohnen
– Mehl
– Zucker
– Getrocknete Kräuter
– …

Vorbereitungen und Spielaufbau
Füllen Sie die Kunststoffdosen mit den verschiedenen Lebensmitteln (pro Lebensmittel eine Dose) und verschließen sie mit einem Deckel. Die Lebensmittel werden jeweils auf eine Karteikarte geschrieben.
Bereiten Sie einen Tisch mit Stühlen vor und planen Sie ausreichend Platz für Rollstuhlfahrer ein. Stellen Sie die Dosen mit den Lebensmitteln in die Tischmitte und verteilen Sie die Karten verdeckt rundherum.

So wird gespielt
Decken Sie die Karten zusammen mit den teilnehmenden Senioren auf und lesen das jeweilige Lebensmittel laut vor. Sprechen Sie darüber, wie sich das Lebensmittel anhören könnte – hart, weich, laut, leise, ob man kleine Teile hört oder große, usw. …
Dann bitten Sie die Senioren, alleine durch Schütteln der Dosen herauszufinden, in welcher Dose sich welches Lebensmittel befindet. Dafür können die Karten einfach danebengelegt werden. Im Anschluss überprüfen nochmal alle zusammen, ob sie mit den Lösungen einverstanden sind. Wenn man sich gar nicht sicher ist, darf man zum Schluss natürlich in die Dosen hineinschauen…



Anzeige:



Varianten
Spielen Sie das Spiel einmal anders herum: Legen Sie drei oder vier Kärtchen neben eine mit einem dieser Lebensmittel gefüllten Dose. Bitten Sie die Senioren, alleine durch Hören, herauszufinden, welches dieser Lebensmittel sich darin befindet.
Eine weitere Variante ist es, drei der Dosen zur Auswahl bereit zu stellen und zu fragen, welche Dose ein bestimmtes Lebensmittel enthält. Finden die Mitspieler es heraus?
Bei diesen Übungen können Sie natürlich den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen und variieren. Reis und kleine Nudeln zu unterscheiden ist zum Beispiel schwieriger, als Mehl und Linsen…



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.