Bello ist verletzt. 9. Kapitel “Im Herbstwald”

Im Wald stecken Gefahren, mit denen man gar nicht rechnet. Das muss auch Bello erfahren, der alte Hund von Hans und Grete. Lesen Sie den Senioren das nächste Kapitel der Geschichten “Im Herbstwald” vor.

Bello ist verletzt

Am nächsten Morgen begann Hans damit, das Haus zu streichen. Grete nahm währenddessen ihren Korb und ein Messerchen und ging in den Wald. Sie wollte Holunderbeeren sammeln. Bello lief natürlich mit.
Den ganzen Vormittag schnitt Grete Holunderbeeren ab. Aus ihnen wollte sie Holunderbeergelee kochen. Bello lag eine Weile neben ihr im Gras, aber dann wurde es ihm zu langweilig und er stöberte im Gebüsch herum. Er schnüffelte mal hier und mal dort. Dort roch es gut nach Hase und hier fand er die Spur des Fuchses. Dort raschelte ein Mäuschen im Gras und hier ärgerte ihn eine Fliege. Bello entfernte sich immer weiter von Grete, die das gar nicht bemerkte, weil sie so mit Pflücken beschäftigt war.

Auf einmal hörte sie ein Geräusch, das nicht zu den üblichen Waldgeräuschen passte. Grete nahm es gar nicht richtig wahr, aber es erklang immer wieder. Dann stutzte Grete. Das war doch ein Winseln? „Bello! Komm!“, rief Grete und lauschte. Bello kam nicht, aber sie hörte wieder das Winseln. Die alte Frau ließ den Korb mit den Holunderbeeren stehen und lief in die Richtung, aus der sie das Winseln hörte. Nach einiger Zeit blieb sie stehen. „Bello! Wo bist du?“, rief sie wieder. „Wuff“, machte es ganz in der Nähe.
Grete lief gebückt durch das Unterholz und dann fand sie Bello. Er lag am Rand einer Baumwurzel und schaute sie kläglich an. „Da bist du ja! Komm doch her, Bello! Warum liegst du denn da?“, vorsichtig ging Grete zu dem alten Hund, der sich freute, dass das Frauchen endlich da war.

Doch Grete bekam einen Schreck. Denn nun sah sie, warum Bello ausgestreckt auf dem Boden lag und kläglich winselte. Er war in eine Falle getappt. Sein Bein saß fest und er konnte sich kaum bewegen. Die Pfote blutete und musste es höllisch weh tun. „Ja, wer legt denn hier Fallen aus! Du armer Hund!“, Grete versuchte, die Falle zu lösen, aber sie saß zu stramm am Bein. „Bello, ich hole Hans! Keine Sorge, ich bin bald wieder da.“, Grete krabbelte wieder durch das Unterholz und lief dann schnell durch den Wald nach Hause um Hilfe zu holen.

 
Zusatztermine 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte. Buchen Sie beide Fortbildungen um die 16 Unterrichtseinheiten zu erreichen.


8.12.2021. Online Fortbildung. Mit Leichtigkeit und tausend Ideen. Gedächtnistraining für Senioren und Menschen mit Demenz


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Abonnieren Sie unseren Sondernewsletter und werden Sie über jede neue Geschichte aus dem Herbstwald informiert. Hier können Sie den Sondernewsletter bestellen.

Diese Herbstwaldgeschichten sind bisher erschienen:

1. Kapitel: Herbstanfang
2. Kapitel: Die Mäuschen
3. Kapitel: Der Waldkauz ruft
4. Kapitel: Auf zur Kirmes
5. Kapitel: Ein Huhn hat Heimweh
6. Kapitel: Die Buche
7. Kapitel: Malen und suhlen
8. Kapitel: Winterfest

Kennen Sie schon unseren Exklusivbereich? Zum Beispiel:

Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top