Anzeige

Tastsäckchen nähen


Anzeige

tastsaeckchen

Material

ein ca. 24 cm breites und 50cm langes Stück Stoff*

einen Rest Wolle*

eine Schere*

eine Sicherheitsnadel*

Nähgarn und Nadel*



Anzeige

oder falls vorhanden eine Nähmaschine

Herstellung (1. Möglichkeit)

Zuerst, falls erforderlich, die Schnittkanten einfassen. Dann legt man den Stoff mit der Seite, die später das Innere des Säckchens wird, nach außen, so zusammen, dass der Stoff jetzt doppelt liegt und eine Größe von 20 x 25 cm hat. Im Anschluss daran werden die aufeinanderliegenden Teile von der Knickstelle zur späteren Öffnung des Säckchens bis ca.5 cm vor dem Ende des Stoffes (Wir brauchen noch einen Tunnel für die Kordel) zusammengenäht. Jetzt sollte der Stoff die Form eines großen Waschhandschuhs haben. Nun wird   jede Seite getrennt bearbeitet. Zuerst wird der Stoff an der Öffnung so nach außen umgeschlagen, dass man einen Tunnel von ca. 2cm erhält. dann näht man den Umschlag genauso fest. Das gleiche macht man mit der anderen Seite. Jetzt kann man das Säckchen umdrehen, sodass die Nähte alle nach innen verschwinden. Danach muss man nur noch 2 dünne Kordeln drehen und sie mit Hilfe der Sicherheitsnadel durch die Tunnel ziehen.

tastsaeckchen-blau

Herstellung (2. Möglichkeit)

Zuerst falls erforderlich die Schnittkanten einfassen. Dann legt man den Stoff mit der linken Seite (der späteren Innenseite des Säckchens) nach oben und legt den Stoff an der längeren Seite ca. 2,5 cm um und näht an der unteren Kante den Umschlag fest, sodass man einen ca. 2cm breiten Tunnel erhält. Danach legt man den Stoff so aufeinander, dass die Nähte außen sind. Jetzt werden die beiden Seiten an denen sich kein Tunnel befindet zusammengenäht, wobei natürlich die Tunneleingänge freibleiben müssen. Jetzt dreht man das Säckchen um, damit alle Nähte nach innen verschwinden. Nun muß nur noch eine Kordel gedreht werden, die dann mit Hilfe der Sicherheitsnadel durch den Tunnel gezogen wird.

 

 

 

 

 

 

 



Anzeige






Anzeige

Martina

Als gelernte Bankkauffrau unterstützt Martina Heinzner Mal-alt-werden vor allem im administrativen Bereich, übernimmt aber auch einige redaktionelle Tätigkeiten. Ihre Erfahrungen mit demenziellen Erkrankungen und Pflegebedürftigkeit hat sie überwiegend im familiären Umfeld gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top