Anzeige

3 Aktivierungsideen rund um das Thema Putzen. Biografiearbeit in der Altenpflege

Anzeige:





Die Biografiearbeit ist in der Altenpflege allgegenwärtig. Ein Teil der Biografiearbeit ist es Themen für Aktivierungen zu wählen, die in der Biografie der Menschen mit Demenz eine große Rolle gespielt haben. Dabei sind gerade Themen, die sich mit Alltäglichem befassen sehr beliebt. Eines dieser Themen ist das Putzen. Egal ob das Putzen eine geliebte oder eine gehasste Tätigkeit im Leben eines Menschen war: Er ist mit Sicherheit mit dem Thema in Berührung gekommen. Gerade unter den Seniorinnen der heutigen Generation befinden sich viele, die einen Großteil ihres Lebens als Hausfrau verbracht haben und bei denen Putzen zu den täglichen Aufgaben gehörte. Doch welche Aktivierungen kann man zu dem Thema Putzen gestalten? Wir haben 3 Ideen für Sie zusammen gestellt.

  1. Alte Hausmittel. Mit Essig und Zitrone rückte früher so manche Hausfrau dem Schmutz zu Leibe. Zeitungspapier wurde nicht selten zum Putzen der Fenster verwendet und mit Backpulver bekam man den Ausguss wieder frei. Wer sein Parkett zum Glänzen bringen wollte, griff auf schwarzen Tee zurück und gegen Kalk in der Spüle half die in der Kartoffel enthaltene Stärke. Bestimmt haben auch Ihre Teilnehmer den ein oder anderen Trick aus ihrer Biografie auf Lager. Alte Hausmittel bieten eine ganz tolle Grundlage für biografische Gespräche.
  2. Silber polieren. Besteck, Zuckerzangen oder anderes Küchenzubehör aus Silber war früher viel verbreiteter als heute. Doch beim Stöbern in Mutters Küchenschrank finden Sie vielleicht auch noch das ein oder andere Stück aus Silber. Wenn es schon länger kein Tageslicht mehr gesehen hat, dann strahlt es in der Regel nicht mehr besonders schön, sondern ist schwarz angelaufen. Was ist zu tun? Man kann das Silber wunderbar mit Zitronensaft oder Essig und einer alten Zahnbürste polieren. Diese Tätigkeit lässt sich auch gut in der Gruppe an einem Tisch ausüben. Vielleicht haben einige Teilnehmer ihr Silber auch früher mit Alufolie und Salz gereinigt? Nutzen Sie die Information um Gespräche über die Biografie der Teilnehmer zu beginnen.
  3. Der Frühjahrsputz oder „Großreinemachen“. Ein Frühjahrsputz oder (wenn Sie die Aktivierung nicht im Frühling durchführen 😉 ) ein Großputz wurde von vielen Hausfrauen in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Was gehörte für die Teilnehmer zu einem Frühjahrsputz oder Großputz dazu? Welche Tätigkeiten haben Sie besonders gerne durchgeführt? Welche Reinigungsarbeiten waren ihnen besonders lästig? Welche Reinigungsmittel und welches Putzzubehör wurde für welchen Zweck verwendet?

Werbung:

Ideen für die Praxis!



Anzeige:



  • Alltagsnahe Themen
  • Orientierung an den Jahreszeiten
  • Unmittelbar einsetzbar
  • Von Natali Mallek (Gründerin von Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!



Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top