22. März. Weltwassertag: Ideen für eine nette Seniorenrunde

Der Weltwassertag wird jährlich am 22. März gefeiert. Am Weltwassertag feiern wir das wohl wichtigste Element auf unserem Planeten. Kaum ein Lebewesen kann ohne Wasser überleben und wir Menschen erst recht nicht. Die Trinkwasserversorgung in Deutschland ist eine der besten auf der Welt. Wir brauchen uns keine Sorgen über Qualität oder Verfügbarkeit zu machen und auch der Preis ist sehr günstig. Also genehmigen sie sich ruhig öfters mal ein Glas direkt vom Wasserkran.

Schätzspiel: Sie benötigen eine Karaffe mit Wasser, Gläser für die Senioren und eine digitale Küchenwaage. Lassen Sie die Senioren nacheinander 30ml, 70ml, 100ml, 130ml und 180ml abschätzen. Sie können das Ergebnis mit der Küchenwaage überprüfen, indem Sie das Leergewicht des Glases Tarieren und anschließend das volle Glas wiegen. (Das Gewicht ist gleich der Menge in Milliliter im Glas.) Bitten Sie die Senioren, das Wasser im Glas direkt zu trinken, nachdem Sie es gewogen haben.

Es wird Zeit für eine kleine Gesprächsrunde. Diskutieren sie folgende Fragen und Mythen rund um das Thema Wasser.

1) Kann Mineralwasser schlecht werden?
Die Antwort: Ja kann es. Lassen sie besonders stilles Wasser nicht länger als 3 Tage offenstehen! Kohlensäure kann konservierend wirken, ohne Kohlensäure hindert Mikroorganismen nichts daran, sich zu vermehren.

2) Es gibt sieben Weltmeere. Können Sie alle aufzählen? Tipp: Denken sie an die Kontinente.
Die Antworten: Atlantischer Ozean, Pazifischer Ozean, Indischer Ozean, Nordpolarmeer oder Arktischer Ozean, Europäisches Mittelmeer, Amerikanisches Mittelmeer, Australisches Mittelmeer

3) In Deutschland gibt es viele wunderschöne Flüsse. Aber nur drei von Ihnen sind über 1000 Kilometer lang. Kennen Sie die drei Flüsse?
Die Antworten: Donau, Elbe, Rhein

4) Wasser gibt es in drei Formen: flüssig, fest (Eis) und gasförmig (Wasserdampf). Je nach Temperatur ändert es seinen Zustand. Wissen sie, ab welcher Temperatur es zu Eis wird und ab welcher Temperatur es verdampft?
Die Antworten: Wasser gefriert ab 0°C und siedet ab 100 °C

5) Vielleicht haben einige von Ihnen schon mal was von Heilwasser gehört. Doch kennen Sie auch die Unterschiede zu normalem Wasser?
Die Antworten: Der wesentliche Unterschied ist, dass es in Deutschland ein Arzneimittel ist und somit eine Arzneimittelzulassung benötigt. Es ist auch wesentlich mineralhaltiger.

6) Was ist destilliertes Wasser und kann man das Trinken?
Die Antworten: Destilliertes Wasser ist wohl das reinste Wasser, was es gibt, da es keine Mineralstoffe (Elektrolyte) und keine anderen Spurenelemente mehr enthält. Sie sollten es nicht trinken, weil es Ihrem Körper Elektrolyte entzieht. In geringen Mengen ist es allerdings unbedenklich.

 

Ordnen Sie den folgenden Städten Ihren Flüsse zu.

Städte: Düsseldorf, Budapest, Kairo, St. Petersburg, Wolgograd, Memphis, Bremen, Paris
Flüsse: Nil, Rhein, Newa, Mississippi, Wolga, Donau, Seine, Weser

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Zuordnung:

Düsseldorf – Rhein
Budapest – Donau
Kairo – Nil
St. Petersburg – Newa
Wolgograd – Wolga
Memphis – Mississippi
Bremen – Weser
Paris – Seine

 

Zum Schluss heben Sie Ihr Glas und stoßen Sie auf den Tag des Wassers an. Bitte vergessen sie nicht immer genügend (2 – 3 Liter am Tag) zu trinken.

 

Quellen:

utopia.de/ratgeber/destilliertes-wasser-herstellen-so-gelingts/

de.wikipedia.org/wiki/Heilwasser

www.google.de/maps/preview

www.miss.at/die-5-groessten-mythen-rund-um-wasser/

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.