Anzeige

10-Minuten-Aktivierung – Plätzchen backen


Anzeige

Material (Beispielhaft)

Eine Aktivierungskiste mit:

Nudelholz
Ausstechformen
Backblech
Pinsel
Dose mit Mehl

Dose mit Zucker

verschiedene Sorten Plätzchen

 

Sichtung des Materials

Die Materialien werden bei der 10-Minuten-Aktivierung in die Hand genommen und je nach Möglichkeit der Teilnehmer benannt. Wenn sich Gespräche über das Leben der Teilnehmer entwickeln, sind diese herzlich willkommen. Die 10-Minuten-Aktivierung kann nur aus dem Herumreichen der Gegenstände bestehen oder mit anderen Elementen erweitert werden. Hier finden Sie einige Elemente, die Sie in diese weihnachtliche 10-Minuten-Aktivierung einbauen können.



Anzeige

 

Beispiele für biografieorientierte Fragen zum Thema

Haben Sie früher gerne Plätzchen gebacken?
Welche Plätzchen haben Sie früher gebacken?
Haben Sie gerne Plätzchenteig genascht?
Haben Sie früher den Tannenbaum mit Plätzchen geschmückt?
Mit wem (Oma/Mutter/Geschwister) haben Sie früher zusammen Plätzchen gebacken?

Was für Ausstechformen haben Sie zum Plätzchen backen benutzt?

Wurden die Plätzchen, die Sie früher gebacken haben, auch verziert?

 

Beispiele für kleine Bewegungsübungen/ Wahrnehmungsübungen

Mit dem Nudelholz über den Tisch rollen
Fiktives benutzen der Ausstechformen
Mit dem Pinsel über fiktive (oder echte?) Plätzchen streichen

Mit der Fingerspitze den Zucker probieren (von einem kleinen Löffel), um zu testen, ob es Salz oder Zucker ist

Die Dosen mit dem Mehl und dem Zucker schütteln (klingt es unterschiedlich?)

Die Augen schließen, ein Plätzchen in die Hand nehmen und erraten, was für ein Plätzchen es ist (bekannte Plätzchensorten mit einprägsamen Formen benutzen, zum Beispiel: Vanillekipferl, Spritzgebäck, Spekulatius, Zimtstern)

Die Plätzchen probieren

 

Beispiele für kleine Gedächtnistrainingsaufgaben

Möglichst viele bekannte Plätzchensorten suchen (z.B. Vanillekipferl, Spritzgebäck, Spekulatius, Zimtsterne und… und… und…)
Das Herstellen von Plätzchen vom Anfang bis zum Ende beschreiben
Die Namen verschiedener Plätzchensorten auf einen Zettel schreiben (oder mit Buchstabenkarten legen)

Anzeige


Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top