Die Raupe: Ein Gedicht über die Verwandlung zum Schmetterling

Die Raupe

Eine kleine Raupe, die kroch über ein Blatt.
Die fraß und fraß und fraß und fraß.
Das Fressen machte Spaß.
Doch eines Tages war sie satt und konnte nichts mehr fressen,
sie konnte mit dem besten Willen kein einz`ges Blatt mehr essen.
Das Kriechen fiel ihr wirklich schwer, sie war ganz dick und rund.
So dick zu sein, so dachte sie, das ist doch nicht gesund.
Eine Pause wollt` sie machen und fing an zu spinnen,
nach kurzer Zeit da war die Raupe im Kokon darinnen.
Da blieb sie drin und schlief und schlief und die Zeit verging,
die Raupe war in dem Kokon, der an dem Baum dranhing.
Es verging so manche Stunde, es verging so mancher Tag,
doch irgendwann da wars so weit, wer weiß woran es lag:
Die Raupe kam aus dem Kokon und sie war nicht mehr rund,
ich weiß es ja, ihr ahnt es schon: Sie war herrlich bunt!
Sie war jetzt keine Raupe mehr, Sie war ein Schmetterling,
ein wunderhübsches, zartes, buntes, kleines Ding!

Heute haben wir ein kleines Gedicht über eine Raupe für Sie vorbereitet. Selbstverständlich verwandelt sich die Raupe, wie sollte es auch anders sein, am Ende des Gedichts in einen Schmetterling. Begeben Sie sich mit Ihren Senioren auf eine Reise durch die Metamorphose. Sie können die Zuhörer auch noch etwas mehr einbinden, in dem Sie das Gedicht als Mitsprechgedicht gestalten. Lassen Sie dafür einfach das zweite Reimwort beim Vorlesen weg und legen sie an dieser Stelle eine längere Atempause ein. Fragen Sie die Teilnehmer ob sie wissen, welches Wort eingefügt werden muss. Meistens wird es ehr gut erraten. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.