12. Im Frühlingswald. Frühling lässt sein blaues Band…

Wer kennt es nicht, das wohl bekannteste Frühlingsgedicht geschrieben von Eduard Mörike mit dem eigentlichen Titel „Er ist´s“. Auch in unserer Geschichte zum Vorlesen „Im Frühlingswald“ lässt der Frühling sein blaues Band wieder flattern.

Frühling lässt sein blaues Band…

… wieder flattern durch die Lüfte.

Die Sonne schien warm von einem strahlendblauem Himmel. Ein weißes Schäfchenwölkchen zog langsam darüber hinweg. Ein lauer Wind wehte und die Luft war erfüllt mit Vogelgezwitscher. Die Vögel waren sehr emsig: sie bauten Nester oder versorgten schon ihre Jungen und die, die noch brüteten mussten natürlich auch mit Futter versorgt werden.
Zwei Eichhörnchen flitzten an der Buche rauf und runter. Sie bauten hoch oben in einer Astgabelung ebenfalls ein Nest – einen Kobel – für ihre größer werdende Familie. Farne, Moos, kleine Äste, alles was stabil, warm und weich war, wurde dafür verwendet.
Am Fuße der Buche wuchsen tatsächlich eine Handvoll blauer Veilchen. Auch Märzenbecher, mit ihren zarten, glockigen Blüten, wiegten sich im Wind. Ihr süßer Duft lockte Insekten an: Fliegen, Bienen und sogar eine dicke Hummel schwirrten von Blüte zu Blüte.

Die Buche selber legte langsam ihr Blätterkleid an. In der warmen Sonne entwickelten sich die jungen, grünen Blätter rasant und jeden Tag wurde der stattliche Baum grüner. Doch nicht nur die Buche kleidete sich in grün, auch die Birken und Eichen, die Haselsträuchern und Heckenrosen entwickelten Triebe und Blätter.
Sehr zur Freude der Rehe, die sich die jungen Triebe und frischen Blättchen gut schmecken ließen.
Auch die Nadelbäume, die im Winter ihr grünes Kleid behielten, trieben aus: die Zweige der großen Tanne neben der Holzhütte und der Fichten im Wald entwickelten neue grüne Spitzen.
Ein Schmetterling, der sich schon bald aus seiner Puppe befreit hatte, flog auch schon von einer Blüte zur nächsten der bunten Frühlingsboten und traf dabei einen anderen gelben Falter. Zusammen flogen sie tanzend durch den Wald.
Der Wald war wieder erfüllt mit lauter erwachendem, hoffnungsvollem Leben und die Welt wurde ganz leicht.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


 

Abonnieren Sie unseren Sondernewsletter und werden Sie über jede neue Geschichte aus dem Frühlingswald und später im Jahr auch über die Geschichten aus dem Sommerwald und dem Herbstwald, informiert. Hier können Sie den Sondernewsletter bestellen.

Hier finden Sie die bisher veröffentlichten Geschichten aus dem Frühlingswald.

  1. Winter ade
  2. Tauwetter
  3. Im Trockenen
  4. Die Amsel baut ein Nest
  5. Frühjahrsputz
  6. Frühlingsboten
  7. Der Hase sucht sich eine Frau
  8. Frischlinge auf Tour
  9. Winterschlaf beendet
  10. Hühner
  11. Das Hochbeet
Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top