10. Im Frühlingswald. Hühner

Hans und Grete schaffen sich Hühner an. Sogar ein stolzer Hahn ist dabei. Eine Geschichte für Senioren

Hühner

„Du Grete“, Hans stellte die Kaffeetasse beiseite, „was hälst du davon, wenn wir uns ein paar Hühner zulegen?“
„Oh, das ist eine wunderbare Idee!“, Grete schaute begeistert. „Dann hätten wir immer frische Eier und ab und zu auch einen Sonntagsbraten. Meinst du, wir sollten auch einen Hahn dazu nehmen?“
Hans lachte: „Ja, warum nicht? Der bewacht die Hühner und weckt uns morgens.“
„Und wo sollen die Hühner überhaupt hin?“, wollte Grete wissen.
„Ich baue einen Hühnerstall direkt neben dem Schuppen. Und dann baue ich einen Zaun aus Maschendraht drum herum. Damit kein Huhn ausbüchsen kann.“
„Das hört sich gut an.“, meinte Grete und räumte den Frühstückstisch ab.
Hans ging in den Schuppen und Bello trottete hinterher. Er hatte noch genügend Bretter um einen Hühnerstall zu bauen. Den ganzen Tag über hobelte er, nahm Maß und sägte. Dann nagelte er alles zusammen und baute den Hühnerstall neben dem Schuppen auf. Er stellte ihn auf vier Holzstelzen. Eine Öffnung hatte er natürlich auch gelassen und sogar ein schräges Dach angebracht. Damit die Hühner in ihr Haus spazieren konnten, hatte er eine Leiter gebaut.

Am nächsten Tag strich Hans den Hühnerstall mit roter Farbe an, die Öffnung der Tür und die Ecken und Kanten umrandete er mit weißer Farbe, das sah sehr hübsch aus.
Grete war ganz begeistert.

Am darauffolgenden Tag ging Hans zu seinem Nachbarn, der hatte noch etwas Maschendraht übrig, dem er Hans gerne gab. Dann baute Hans einen Zaun um den geplanten Hühnerhof und baute auch eine Pforte mit ein, die man verschließen konnte.
„Oh, Hans, das ist wirklich wunderschön geworden!“, Grete freute sich. Da haben die Hühner ein richtig schönes Zuhause.“
Hans legte noch Heu in den Hühnerstall, damit die zukünftigen Bewohner es schön gemütlich hätten.

Gemeinsam mit Grete ging er am nächsten Tag zum Markt. Dort suchten die beiden zwei junge, braune Hühner, eine weiße Glucke und einen stolzen schwarzgefiederten Hahn aus. In zwei Körben brachten sie sie nach Hause und setzten sie dann in den Hühnerstall. Die Hühner fingen sofort an zu scharren und zu gackern. Der Hahn aber schlug die Flügel, reckte den Hals und rief laut: „Kikeriki!“

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


 

Abonnieren Sie unseren Sondernewsletter und werden Sie über jede neue Geschichte aus dem Frühlingswald und später im Jahr auch über die Geschichten aus dem Sommerwald und dem Herbstwald, informiert. Hier können Sie den Sondernewsletter bestellen.

Hier finden Sie die bisher veröffentlichten Geschichten aus dem Frühlingswald.

  1. Winter ade
  2. Tauwetter
  3. Im Trockenen
  4. Die Amsel baut ein Nest
  5. Frühjahrsputz
  6. Frühlingsboten
  7. Der Hase sucht sich eine Frau
  8. Frischlinge auf Tour
  9. Winterschlaf beendet
Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top