8. Im Frühlingswald. Frischlinge auf Tour

Wildschweinkinder sehen ja sehr niedlich aus. Aber zu nahe darf man ihnen nicht kommen, sonst gibt es Ärger mit der Mutter. Eine Frühlingsgeschichte für Senioren 

Frischlinge auf Tour

„Hallo Grete“, Hans klopfte die feuchte Erde von seinen Schuhen ab und betrat die Hütte. Bello stapfte hinterher. „Falls du jetzt im Wald Kräuter sammeln möchtest, musst du vorsichtig sein. Die Wildschweine habe Junge bekommen.“
„Oh, das ist aber schön.“, freute sich Grete.
„Ja, aber auch nicht ungefährlich. Die Bachen verteidigen ihre Jungen. Wenn man ihnen zu Nahe kommt, dann greifen sie an. Von einer hundert Kilogramm schweren Wildsau möchte ich nicht gerammt werden. Doch Bello hat mich rechtzeitig gewarnt und wir sind einen anderen Weg gegangen.“

Die trächtige Bache hatte sich vor einiger Zeit von ihrer Rotte getrennt. Sie hatte ein Nest gebaut, um ihre Jungen in Ruhe zur Welt zu bringen. Bei den Wildschweinen heißt das Nest Kessel. Es ist eine Kuhle, die Richtung Süden ausgerichtet ist, und warm mit Gras und Farn gepolstert wird. Sogar ein Dach hatte die Bache über diese Kuhle gebaut.
Sieben Frischlinge hatte das Wildschwein zur Welt gebracht. Und weil es noch kalt war und die Neugeborenen nur ein dünnes Fell hatten, kuschelte die Mutter ein paar Wochen mit ihren Kindern in dem warmen Wurfkessel.

Jetzt aber waren die kleinen gestreiften Schweinchen schon so fit auf den Beinen, dass sie mit der Schweinemama zusammen spazieren gehen konnten. Frau Mutter Futter suchend vorneweg und die Kleinen stolperten, hüpften und trippelten auf ihren kleinen Beinchen hinterher.

Die Bache war eine sehr fürsorgliche Mutter. Nicht nur, dass sie so ein schönes warmes Nest gebaut und sie sich von der wilden Horde getrennt hatte, während die Frischlinge so klein waren, sie säugte ihre Kinder auch fast vier Monate lang und verteidigte ihre Babys biss auf das Blut. Solange wie die Frischlinge gesäugt wurden, behielten sie ihre lustigen Streifen, danach bekamen sie ein hellbraunes Fell.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


Hans und Grete passten jetzt sehr auf, wenn sie in den Wald gingen. So süß die Frischlinge auch waren, man durfte ihnen nicht zu nahe kommen, sonst gab es Ärger mit der Mutter.

 

Abonnieren Sie unseren Sondernewsletter und werden Sie über jede neue Geschichte aus dem Frühlingswald und später im Jahr auch über die Geschichten aus dem Sommerwald und dem Herbstwald, informiert. Hier können Sie den Sondernewsletter bestellen.

Hier finden Sie die bisher veröffentlichten Geschichten aus dem Frühlingswald.

  1. Winter ade
  2. Tauwetter
  3. Im Trockenen
  4. Die Amsel baut ein Nest
  5. Frühjahrsputz
  6. Frühlingsboten
  7. Der Hase sucht sich eine Frau
Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top