Unser Adventskalender 2021: 12. Dezember – Der Wunschzettel

Erinnern Sie sich noch, wie Sie als Kind den Wunschzettel für das Christkind oder den Weihnachtsmann geschrieben haben? Lesen Sie hier ein Weihnachtsgedicht über eine ganz besondere Tradition aus der Kindheit.

Unser Adventskalender 2021: 12. Dezember – Der Wunschzettel

Zwölfter Dezember, der dritte Advent,
Zelma spürt förmlich die Zeit, wie sie rennt.

Bei Kaffee und Plätzchen im Kerzenschein,
genießen die Zwei das Zusammensein.

Drei Kerzen am Kranz, Zelmas Vorfreude steigt,
trotz dem der Advent sich zum Ende neigt.

Klaus sieht die Gedanken in ihrem Blick
und richtet die Aufmerksamkeit mit Geschick

auf den goldenen Zweig mit den Säckchen am Band.
Zelma hält lächelnd die Zwölf in der Hand.

Ganz leicht ist das Säckchen, als wäre nichts drin –
so schnell kommt ihr gerade nichts in den Sinn.

Zelma rätselt, doch kommt nicht darauf.
Vorsichtig macht sie das Säckchen nun auf.

Einen Bogen Papier, zusammengerollt,
mit ‘nem Band verziert, als wär’s so gewollt.

Zelma öffnet das Schleifenband
und hält ein kleines Geschenk in der Hand.

Sie liest die Zeilen und lächelt mild –
ein Wunschzettel ist’s – mit einem Bild.

Gemalt, vor vielen von Jahren,
behalten, um die Erinn’rung zu wahren.

Der Zettel, er führt sie Jahre zurück
in Adventsrituale mit Kinderglück.

Vom Sohn erkennt Zelma die saubere Schrift
sieht ihn wie gestern, in der Hand einen Stift.

Sie weiß noch, wie sehr er sich Mühe gegeben,
das schönste Weihnachtsfest mit zu erleben.

Ganz konzentriert hat er damals gemalt
und am Weihnachtsfest über die Wangen gestrahlt,

als dann das Rennauto aus seiner Hand
tatsächlich unter dem Christbaum stand.

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Mein Gott, wie viele Jahre ist das nun her –
Wunschzettel schreibt er jetzt keine mehr.

Den eigenen Kindern erfüllt er den Traum
vom Wunder der Weihnacht unter dem Baum.

Sie hält den Zettel ganz fest in der Hand,
spürt sofort wieder das innige Band

zwischen sich und den Kindern, sie sind ihr so nah –
wie oft wünscht sie sich’s wieder, wie’s einmal war.

Doch freut sie sich auch, wenn im Advent,
ihr Herz für die ganze Familie brennt.

Wenn die Kinder mit Enkeln, Plätzchen und Kuchen
in der Vorweihnacht Oma und Opa besuchen,

wenn sie gemeinsam spielen und lachen
um sich die Zeit einfach schön zu machen.

Zelma schaut Klaus an, den Tränen sehr nah:
“Ich lieb’ dich so sehr, ist das alles wahr?”

Er nimmt ihre Hand und lächelt zurück:
“Ja, das ist es, das ist unser Glück!”

 

Sie möchten informiert werden, sobald das nächste Türchen unseres Adventskalenders geöffnet wurde? Dann abonnieren Sie gerne hier unseren Sondernewsletter für den Adventskalender 2021!

 

Diese Adventsgedichte aus unserem Adventskalender 2021 sind bisher erschienen:

1. Dezember: Jetzt ist es so weit
2. Dezember: Plätzchen backen
3. Dezember: Der Adventskranz
4. Dezember: Auf dem Weihnachtsmarkt
5. Dezember: Nikolausabend
6. Dezember: Nikolaustag
7. Dezember: Das Fensterbild
8. Dezember: Hochzeitstag
9. Dezember: Stollen backen
10. Dezember: Der Weihnachtsstern
11. Dezember: Ein Glühwein zu viel

Alle 24 Gedichte unseres Adventskalenders 2021 finden Sie vorab gesammelt in einer PDF in unserem Exklusivbereich.

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.