Anzeige

Trocken-Putzen. Ein Bewegungsspiel für die Sitzgymnastik in der Seniorenarbeit

Anzeige:





Wir haben uns heute ein Bewegungsspiel für die Sitzgymnastik mit Senioren ausgedacht, das sich gut in Bewegungseinheiten rund um das Thema Putzen integrieren lässt. Besonders jetzt im Frühling lassen sich auch anregende Bewegungsrunden zum Thema Frühjahrsputz gestalten – so werden Erinnerungen geweckt und die Beweglichkeit spielerisch gefördert.

Trocken-Putzen. Ein Bewegungsspiel für die Sitzgymnastik in der Seniorenarbeit

Es gibt so viele Bewegungen rund um das Putzen, die man auch ohne die nötigen Hilfsmittel wie Besen, Schrubber, Wischer, Fensterleder, Schwamm, Abzieher usw. imitieren kann. Und die sogar auf diese Art und Weise gut erkannt werden können.
Sammeln Sie Begriffe rund ums Putzen, schreiben Sie je einen Begriff auf eine Karteikarte und legen Sie die Karten verdeckt auf einen Stapel oder in ein kleines Körbchen. Nun wird reihum entweder eine Karte vom Stapel aufgedeckt oder aus dem Körbchen gezogen. Wer kann, liest den Begriff, der auf der Karte steht, laut vor. Ansonsten übernimmt das die Gruppenleitung.
Die entsprechende Bewegung wird dann pantomimisch von allen Teilnehmern der Sitzgymnastik dargestellt und mehrmals wiederholt. Mit fitteren Gruppen können die Übungen natürlich auch im Stehen gemacht werden.

Ein kleiner Tipp: Als Alternative zu den Karteikarten können Sie einen Aktivierungswürfel (Bestellen Sie jetzt einen Aktivierungswürfel bei Amazon!)*
mit sechs Putz-Bewegungen beschriften (eine Bewegung pro Seite). Es wird reihum gewürfelt und die Bewegungen wieder von allen imitiert.
Hier finden Sie einige Beispiele, die sich für diese Übung eignen: schrubben, fegen, wischen, spülen, staubwischen, Fenster abledern, Lappen auswringen, Schmutz aufs Kehrblech fegen, staubwedeln, Teppich ausklopfen, einen Schrubber auswringen und noch vieles mehr…

Mit fitteren Teilnehmern kann man aus der Übung auch ein kleines Bewegungs-Rätsel machen. Jeder, der an der Reihe ist, zieht eine Karte und macht die darauf stehende Bewegung vor. Die Gruppe rät nun, um welche Putz-Tätigkeit es sich handelt. Alternativ kann auch die Spielleitung Bewegungen vormachen, die dann von der Gruppe erraten werden.

Anzeige:



Im Anschluss an die Übungen bietet sich auf jeden Fall eine Gesprächsrunde an, in der jeder erzählen darf, welcher Erinnerungen er an die Hausarbeit bzw. das Putzen früher hatte. Welche Tätigkeiten haben die Teilnehmer lieber als andere gemacht und welche Arbeiten hat man überhaupt nicht gerne machen wollen?
Auch Putzutensilien können hierbei die Erinnerungen fördern und Gespräche anregen.

Werbung:

Bewegungsgeschichten und Bewegungsgedichte

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top