Anzeige

Spiele für Senioren. Das Sortierspiel „Kalte und heiße Getränke“

Anzeigen:





Dieses Sortierspiel wurde für die Aktivierung von Senioren und Menschen mit Demenz entwickelt. Es dreht sich um heiße und kalte Getränke, die ihrem jeweiligen Oberbegriff zugeordnet werden sollen.
Alle Spielkarten können Sie bei uns kostenlos herunterladen und ausdrucken.
Die Materialien dazu finden Sie hier:
sortierspiel-getraenke-heiss-kalt

Spiele für Senioren. Das Sortierspiel „Kalte und heiße Getränke“

Die Kopiervorlagen umfassen 20 Wortkarten mit je zehn heißen und kalte Getränken. Außerdem zwei Kreise mit den Oberbegriffen „Heiße Getränke“ und „Kalte Getränke“. Schneiden Sie die Karten und die Kreise aus. Wenn Sie die Möglichkeit haben, laminieren Sie die Kreise und die Wortkarten, so können Sie das Spiel öfter und ohne erneute Vorbereitungszeiten anbieten.

Legen Sie die Kreise mit den Oberbegriffen in der Tischmitte aus. Verteilen Sie die Wortkarten bunt gemischt mit ein wenig Abstand darum herum.
Lesen Sie die Getränke einmal alle laut vor.
Bitten Sie die mitspielenden Senioren nun, die Getränke jeweils ihrem passenden Oberbegriff zuzuordnen. Dafür können die Wortkärtchen einfach um den entsprechenden Kreis herum gelegt werden.

Hier die Getränke einmal in der Übersicht

Heiße Getränke
Kaffee
Feuerzangenbowle
Glühwein
Tee
Grog
Punsch
Espresso
Mokka
Kakao
Cappuccino



Anzeigen:



Kalte Getränke
Limonade
Eiskaffee
Apfelsaftschorle
Mineralwasser
Bier
Berliner Weiße
Weinschorle
Champagner
Cola
Orangensaft

Eventuell entwickeln sich im Verlauf des Spiels schon Unterhaltungen unter den mitspielenden Senioren. Wenn nicht, bieten Sie im Anschluss Raum an, sich über Vorlieben oder die Zubereitung der Getränke auszutauschen und zu unterhalten.
Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, ein paar Getränke mitzubringen. An dieser Stelle könnten Sie in den kalten Jahreszeiten Kaffee, Tee oder heiße Schokolade anbieten, um die Atmosphäre gemütlich und angenehm zu gestalten. Oder Sie erweitern das Seniorenspiel und machen im Anschluss an das Zuordnen einen Geschmackstest mit Säften oder Limonaden.
Sprechen Sie über verschiedene Geschmäcker. Wie wurde der Kaffee gerne getrunken? Welche Teesorten schmecken den Mitspielenden? Was wurde im Sommer bzw. im Winter gerne getrunken? Gibt es besondere Bowle-Rezepte?



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top