Anzeige

Eine gefüllte Kalbsbrust zu dem Wort Eiskaffe. Eine Übung für das Gedächtnistraining zu dem Thema Getränke

Für Ihre Gedächtnistrainingseinheiten zu dem Thema Getränke haben wir eine gefüllte Kalbsbrust zu dem Wort Eiskaffee vorbereitet. Die Übung eignet sich besonders in den warmen Sommermonaten, ist aber natürlich auch in den anderen Jahreszeiten eine köstliche Bereicherung in Aktivierungen für Senioren.
Stellen Sie doch eine Kanne frischen, kühlen Eiskaffee bereit und bieten Sie den Senioren an, etwas davon zu kosten…

Eine gefüllte Kalbsbrust zu dem Wort Eiskaffe. Eine Übung für das Gedächtnistraining zu dem Thema Getränke

Die gefüllte Kalbsbrust ist eine Übung für das Gedächtnistraining für eher fittere Senioren und geübte Gruppen. Das Wort, in diesem Fall „EISKAFFEE“ wird senkrecht auf ein großes Stück Papier, eine Tafel oder das Flip-Chart geschrieben. Nach einem kurzen Abstand wir das Wort noch einmal rückwärts aufgeschrieben (ebenfalls senkrecht, so dass sich der erste und der letzte Buchstabe gegenüberstehen). Nun versuchen die Senioren bei dieser Übung für das Gedächtnistraining Wörter zu finden, die zwischen die Buchstaben passen, die sich gegenüber stehen. Die Wörter müssen also mit dem ersten Buchstaben beginnen und mit dem zweiten enden.

 

E isschokolad E

I ls E

S en F

K ali F

A id A

F al K

F el S

E ll I

E rnt E

 

Welche Wörter sind Ihnen oder Ihrer Gruppe zu dieser gefüllten Kalbsbrust eingefallen? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar…

Schließen Sie nach der gefüllten Kalbsbrust noch eine Übung zur Wortfindung an. Und zwar werden einmal Wörter mit KAFFEE gesucht und einmal Wörter mit Eis. Schreiben Sie die gefundenen Begriffe auf ein Flipchart und lesen Sie sie im Anschluss noch einmal laut vor.

Beispiele für Wörter mit KAFFEE
Kaffeepulver, Kaffeesatz, Kaffeefilter, Kaffeesahne, Kaffeetasse, Milchkaffee, Eiskaffee, Kaffeemaschine, Pulverkaffee, Bohnenkaffee, Kaffeeschokolade, Kaffeeweißer, Blümchenkaffee, und, und, und…

Beispiele für Wörter mit EIS
Eiskaffee, Eiswagen, Eismann, Eislöffel, Vanilleeis, Schokoladeneis, Eisbecher, Reis, Eisberg, Eisscholle, Eiskratzer, Eisdiele, Milcheis, Wassereis, Spaghettieis, und, und, und…



Werbung:

Getränke? Bezugswort gesucht! Ein Stichworträtsel

Bezugswörter zum Thema Getränke

Hopfen, zapfen, Schaum, Malz
Lösung: Bier

Frühstück, Frucht, pressen, gelb
Lösung: Orangensaft

weiß, rot, Rebe, Trauben
Lösung: Wein

Koffein, Kohlensäure, Zucker, braun
Lösung: Cola

Veredelung, Kohlensäure, Alkohol, Schaumwein
Lösung: Sekt

Morgen, Filter, Koffein, Bohnen
Lösung: Kaffee

Unfertig, Traubenmost, Jungwein, Zwiebelkuchen
Lösung: Federweißer

weiß, melken, Müsli, Kuh
Lösung: Milch

Weitere Anregungen zu dem Thema Getränke

Bei dem Thema Getränke geht es immer auch um die Sinne, schließlich trinken wir mit dem Mund und schmecken das zu uns genommene Getränk. Was liegt also näher als die Sinne im Anschluss an das Stichworträtsel wirklich mit Getränken anzuregen. Hier unsere Ideen:

  • Eine alkoholfreie Bowle zusammen stellen. Bowle ist schnell hergestellt und kann eine wunderbare Erfrischung für zwischendurch darstellen: Besonders in der alkoholfreien Version. Stellen Sie frisches Obst der Saison zur Verfügung und schneiden Sie dieses mit den Teilnehmern in kleine Stücke. Gießen Sie die Bowle dann mit Säften und Mineralwasser auf.
  • Teesorten verkosten. Brühen Sie verschiedene Teesorten auf und lassen Sie die Teilnehmer die Sorten probieren. Hierbei ist es Ihnen frei gestellt ob Sie den Teilnehmern die Teesorten verraten oder ob Sie die Teilnehmer die Sorte erraten lassen. Tipp: Das Erraten macht besonders viel Spaß wenn die Teesorten alle die gleiche Farbe haben.
  • Saft-KIM. Auch Saft gibt es in den unterschiedlichsten Farben und von vielen verschiedenen Früchten. Füllen Sie die Saftsorten in kleine Pinnchen und lassen Sie die Teilnehmer erraten.
  • Wasser erschmecken. Wasser erschmecken? Gibt es denn das Unterschiede? Aber JA! Probieren Sie es mal aus. Wählen Sie Mineralwasser mit unterschiedlichem Mineralgehalt und stellen Sie auch ein Tafelwasser zur Auswahl. Es ist sehr interessant. Welches Wasser schmeckt wem am besten?



Werbung:

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel für das Gedächtnistraining zu dem Thema Bier

In dieser Übung für das Gedächtnistraining mit Senioren geht es darum, um die Ecke zu denken. Das Lösungswort reimt sich in allen Fällen auf das Wort Bier. Mit ein wenig Geschick und der notwendigen Portion Freude am Rätseln finden die Senioren bestimmt den Weg zur richtigen Lösung.

Um die Ecke gedacht. Die Lösung reimt sich auf Bier

  • Ich bin nicht da, ich bin nicht dort. Ich bin nicht weg. Ich bin an dieser Stelle.
    (Lösung: Hier)
  • Von meinen Artgenossen und mir gibt es unendlich viele. Vor mir steht meist die drei, nach mir die fünf.
    (Lösung: Vier)
  • Es gibt mich sowohl mit vier, als auch mit zwei Beinen. Viele von uns haben auch Flügel oder Flossen.
    (Lösung: Tier)
  • Fast zwanzig Jahre umkreiste ich im All die Erde. Außerdem bin ich oft die Antwort auf die Frage, wem meine Sachen gehören.
    (Lösung: Mir)
  • In Deutschland lebe ich oft in einem Stall oder auf einer Wiese. Im Gegensatz zu meinem engen Artgenossen, dem Ochsen, kann ich mich noch fortpflanzen.
    (Lösung: Stier)

Um das Thema Bier noch mehr zu vertiefen, empfehlen wir, im Anschluss an die Gedächtnisübung eine Wahrnehmungsübung anzubieten. Gestalten Sie – sofern keine gesundheitlichen, medikamentenbezogenen oder psychischen Indikationen dagegensprechen – ein Verkostungsangebot von Biersorten.
Füllen Sie dafür Pinnchen mit jeweils einem Schluck Bier unterschiedlicher Sorten. Schmecken die teilnehmenden Senioren heraus, welche Biersorte sie gerade probiert haben?
Fragen Sie sie außerdem, ob sie gerne Bier trinken bzw. getrunken haben.
Welches Bier schmeckt ihnen am besten?
Hat sich der Geschmack für Bier im Laufe ihres Lebens verändert?
Mit Bier kann man zahlreiche Gerichte verfeinern. Haben die Senioren jemals mit Bier gekocht? Wenn ja, an welche Rezepte erinnern sie sich noch?

In unserer Übersicht Um die Ecke gedacht finden Sie noch mehr Rätsel für ratefreudige Senioren. Schauen Sie sich gerne um und stellen Sie sich ihr individuelles Gedächtnistraining zusammen.



Werbung:

Für die heißen Tage. Erfrischende Aktivierungen mit Getränken

In den letzten Juli-Tagen soll es in vielen Regionen Deutschlands noch einmal richtig warm werden. Wir stellen Ihnen heute genau für diese Tage Aktivierungsideen mit Getränken vor, mit denen sich die Senioren gut erfrischen können. Die Aktivierungen eignen sich natürlich auch für alle anderen Tage im Jahr.

Für die heißen Tage. Erfrischende Aktivierungen mit Getränken

Alkoholfreie Bowle
Stellen Sie gemeinsam mit den Senioren eine alkoholfreie Bowle her. Dafür werden Früchte nach Belieben geschält und in mundgerechte Sücke geschnitten. Anschließend wird diese Früchte-Mischung mit Fruchtsäften und Mineralwasser aufgefüllt. Ein Spritzer Zitronensaft oder ein paar Blätter frische Minze sorgen für das besondere Etwas.

Teesorten erschmecken
Brühen Sie verschiedene Teesorten auf und lassen Sie diese Tees etwas abkühlen. Besonders an heißen Tagen können Getränke, die ungefähr Körpertemperatur haben, ebenso erfrischend sein, wie kalte Getränke. Zudem sind sie so in vielen Fällen für den Kreislauf bekömmlicher.

Säfte probieren
Geben Sie Fruchtsäfte mitverschiedenen Geschmäckern, aber ähnlicher Farbgebung in kleine Gläser oder Pinnchen. Etwa drei verschiedene Säfte bieten sich hier an. Bitten Sie die Senioren, die Säfte zu probieren und zu erraten, um welche Sorten es sich handelt. Wenn Sie vorher vorgeben, welche drei Geschmäcker sich in den Gläsern befinden, wird das Erschmecken leichter.

Spiele mit Trinkpausen
Integrieren Sie an heißen Tagen immer wieder Trinkpausen in Ihre Aktivierungen. Am besten gelingt dies, wenn diese Trinkpausen beispielsweise zu einem Teil eines Seniorenspiels werden. So können Spiele mit Aktivierungswürfeln ganz leicht dahingehend adaptiert werden, in dem Sie auf eine Würfelseite ein Glas oder einen Wassertropfen malen. Immer, wenn der Würfel dieses Symbol anzeigt, nehmen alle in der Gruppe einen Schluck Wasser oder ein anderes Getränk. Achten Sie dafür unbedingt auf volle Gläser ;-).
In Spielen mit Aktivierungskarten mischen Sie einfach ein paar Karten mit kurzen Trinksprüchen, einem gemalten Glas Wasser oder wieder einem Tropfen unter die anderen. Wird eine der Karten gezogen, nehmen alle einen Schluck.

Biersorten erkennen
Füllen Sie jeweils einen Schluck unterschiedlicher Biersorten in kleine Gläser oder Pinnchen. Wer erschmeckt die richtige Sorte? Auch bei dieser Übung ist es wieder leichter, wenn die Mitspielenden vorher wissen, welche Biersorten sich in den Gläsern befinden.
Führen Sie diese Wahrnehmungsübung bitte wieder nur durch, wenn keine (vorhergehenden) Alkoholerkrankungen bekannt sind und bei den eingenommenen Medikamenten nichts dagegenspricht.

Milch-Mix
Mixen Sie kalte Milchgetränke mit verschiedenen Getränkepulvern (zum Beispiel Eiskaffee, Kakao, Vanille, Erdbeere, Himbeere, Banane…) und natürlich frischer Milch. Erraten die Senioren, welches Getränk jeweils gemixt wurde?

Joghurt-Drink
Pürieren Sie Joghurt und unterschiedliche Früchte (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Banane, usw.). Bieten Sie den Senioren diese Joghurt-Drinks an und fragen Sie sie, welche Früchte sie dort herausschmecken. Ein Spritzer Orange oder Zitrone dazu, und die Getränke sind herrlich erfrischend. Vielleicht schmeckt der ein oder andere diese Spritzer ja sogar heraus?



Werbung:

Kakao, Kaffee, Cola. Ein Rätsel zu dem Thema Getränke. Für das Gedächtnistraining mit Senioren

In den heutigen Rätselfragen für das Gedächtnistraining mit Senioren geht es um Getränke. Ob als kühle Erfrischung an heißen Sommertagen oder für die Wärme von Innen in der Winterzeit – mittlerweile gibt es unzählige Varianten für schmackhafte, erfrischende, gesunde und wärmende Getränke – mit und ohne Alkohol.
Steigen Sie mit einem biografischen Gespräch in die Raterunde ein.
Was trinken die Senioren gerne?
Welche Getränke nehmen sie täglich zu sich? z.B. Kaffee, Mineralwasser, Milch, Säfte
Was gibt es bei besonderen Anlässen zu trinken? z.B. Wein, Bowle, Bier
Welche Getränke bereiten die Senioren selber zu/haben die Senioren früher selbst zubereitet? z.B. Eiskaffee, Bowlen, Weinschorlen, Milchmixgetänke
Was mögen die Senioren gar nicht gerne trinken?
Wer trinkt morgens Kaffee, Tee, Milch oder Kakao?
An welche Getränke aus ihrer Kindheit erinnern sich die Senioren?

Bringen Sie wenn möglich auch eine Auswahl an Getränken mit in die Runde. Stellen Sie die Flaschen, Kartons und/oder Kannen in die Mitte und geben Sie den Senioren die Möglichkeit, die Dinge in die Hand zu nehmen und auch zu probieren. Bereiten Sie ggfs. einen Tee, eine Saftschorle, eine alkoholfreie Bowle gemeinsam zu.

Spiele, die Sie zur Sinnesanregung in Ihr Angebot integrieren können, finden Sie in unserem Angebot an Wahrnehmungsspielen.

Kakao, Kaffee, Cola. Ein Rätsel zu dem Thema Getränke. Für das Gedächtnistraining mit Senioren

Was braucht man um Kaffee zu kochen?

1) rote Bohnen

2) Kakaobohnen

3) Kaffeebohnen (Lösung)

 

Welches Getränk enthält Alkohol?

1) Weinschorle (Lösung)

2) Traubensaft

3) Apfelschorle

 

Welches dieser drei Getränke ist ein Mixgetränk?

1) Cola

2) Spezi (Lösung)

3) Fanta

 

Welches dieser Getränke enthält Kalzium?

1) Milch (Lösung)

2) Tee

3) Kaffee

 

Wie nennt man warmen Kakao auch noch?

1) warmer Mokka

2) braune Milch

3) heiße Schokolade (Lösung)

 

Aus welchen Zutaten bereitet man einen Pharisäer zu?

1) Tee, Rum und Schlagsahne

2) Kaffee, Rum und Schlagsahne (Lösung)

3) Kakao, Rum und Schlagsahne



Werbung:

Spiele für Senioren. Das Sortierspiel „Kalte und heiße Getränke“

Dieses Sortierspiel wurde für die Aktivierung von Senioren und Menschen mit Demenz entwickelt. Es dreht sich um heiße und kalte Getränke, die ihrem jeweiligen Oberbegriff zugeordnet werden sollen.
Alle Spielkarten können Sie bei uns kostenlos herunterladen und ausdrucken.
Die Materialien dazu finden Sie hier:
sortierspiel-getraenke-heiss-kalt

Spiele für Senioren. Das Sortierspiel „Kalte und heiße Getränke“

Die Kopiervorlagen umfassen 20 Wortkarten mit je zehn heißen und kalte Getränken. Außerdem zwei Kreise mit den Oberbegriffen „Heiße Getränke“ und „Kalte Getränke“. Schneiden Sie die Karten und die Kreise aus. Wenn Sie die Möglichkeit haben, laminieren Sie die Kreise und die Wortkarten, so können Sie das Spiel öfter und ohne erneute Vorbereitungszeiten anbieten.

Legen Sie die Kreise mit den Oberbegriffen in der Tischmitte aus. Verteilen Sie die Wortkarten bunt gemischt mit ein wenig Abstand darum herum.
Lesen Sie die Getränke einmal alle laut vor.
Bitten Sie die mitspielenden Senioren nun, die Getränke jeweils ihrem passenden Oberbegriff zuzuordnen. Dafür können die Wortkärtchen einfach um den entsprechenden Kreis herum gelegt werden.

Hier die Getränke einmal in der Übersicht

Heiße Getränke
Kaffee
Feuerzangenbowle
Glühwein
Tee
Grog
Punsch
Espresso
Mokka
Kakao
Cappuccino

Kalte Getränke
Limonade
Eiskaffee
Apfelsaftschorle
Mineralwasser
Bier
Berliner Weiße
Weinschorle
Champagner
Cola
Orangensaft

Eventuell entwickeln sich im Verlauf des Spiels schon Unterhaltungen unter den mitspielenden Senioren. Wenn nicht, bieten Sie im Anschluss Raum an, sich über Vorlieben oder die Zubereitung der Getränke auszutauschen und zu unterhalten.
Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, ein paar Getränke mitzubringen. An dieser Stelle könnten Sie in den kalten Jahreszeiten Kaffee, Tee oder heiße Schokolade anbieten, um die Atmosphäre gemütlich und angenehm zu gestalten. Oder Sie erweitern das Seniorenspiel und machen im Anschluss an das Zuordnen einen Geschmackstest mit Säften oder Limonaden.
Sprechen Sie über verschiedene Geschmäcker. Wie wurde der Kaffee gerne getrunken? Welche Teesorten schmecken den Mitspielenden? Was wurde im Sommer bzw. im Winter gerne getrunken? Gibt es besondere Bowle-Rezepte?



Werbung:

Schorle, Limonade oder Wein? Ein Wortgitter zu dem Thema Getränke

Heute haben wir etwas Erfrischendes für Sie und die Senioren vorbereitet. In unserem Wortgitter suchen wir nach Getränken. Die Übung kann direkt auf dem Arbeitsblatt bearbeitet werden.
Drucken Sie das Arbeitsblatt hier kostenlos aus:

wortgitter-getraenke-arbeitsblatt

Schorle, Limonade oder Wein? Ein Wortgitter zu dem Thema Getränke

Je nach Wetter bietet es sich an, einige der Getränke zum Probieren anzubieten. Bei heißen Temperaturen wird dieses Angebot sehr gerne angenommen. Bier und Wein natürlich nur, sofern nichts dagegen spricht (zum Beispiel Wechselwirkungen mit Medikamenten, bestimmte Krankheitsbilder oder eine hervorgegangene, bekannte Alkoholabhängigkeit).
Tauschen Sie sich über Vorlieben, Geschmäcker usw. aus und beginnen Sie erst dann mit der Bearbeitung der Aufgabe auf dem Wortgitter. Die Senioren sollen die in dem Wortgitter versteckten Getränke markieren. Dies geht zum Beispiel gut durch einkreisen oder farbiges Markieren der Wörter.

Wir suchen diese fünf Getränke
Wasser
Limonade
Bier
Wein
Schorle

Schauen Sie sich auch unser Angebot an Konzentrationsspielen an. Die Konzentrationsspiele können zwischendurch im Rahmen einer Kurzaktivierung oder in Gruppenangeboten eingesetzt werden.



Werbung:

Übungen für das Gedächtnistraining zum Thema Kaffee

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen Gedächtnisübungen vor, mit denen Sie Gedächtnistrainingseinheiten für Senioren zu dem Thema Kaffee gestalten können. Die Übungen sind unterschiedlich schwer. Sie können also flexibel Übungen auswählen, die zu den Ressourcen Ihrer Gruppenteilnehmer passen oder alle Aufgaben wählen und diese nach ihrem Schwierigkeitsgrad steigern.

ABC-Sammlung

Bei dieser ABC-Sammlung, die gut als Übung für das Gedächtnistraining mit Senioren genutzt werden kann, dreht sich alles um das Thema Kaffee.

A roma

B rühen, Brühvorgang, Bohnen

C appuccino

D uft

E cuador

F ilter(kaffee)

G enuss, Geschmack

H eiß

I ndien

J acobs

K offein, Kaffeeweißer

L öffel

M ahlgrad, Milch

N ippen

O nko

P aket, Pfund

R östung

S orte, Stövchen

T asse

U mrühren

V ietnam

W ecken

Z ucker

Wörter mit Kaffee

Bei dieser Wortfindungsübung für das Gedächtnistraining mit Senioren werden möglichst viele Wörter gesucht, die das Wort Kaffee enthalten.
Beispiele: Kaffeemaschine, Filterkaffee, Kaffeeweißer, Kaffeegenuss, Milchkaffee, Blümchenkaffee, Kaffeetasse, Kaffeegeschirr, Kaffeekanne, Kaffeetrinken, Kaffeemühle, Kaffeebohne, Kaffeesorte, Kaffeemarke, Bohnenkaffee, Kaffeefilter, Kaffeeanbau, usw…

Anagramm

Diese Übung für das Gedächtnistraining zu dem Thema Kaffee ist ein Anagramm. Dafür wird das Wort “KAFFEEFILTER” an die Tafel oder das Flipchart geschrieben. Nun versuchen die Teilnehmer aus den Buchstaben des Wortes “KAFFEEFILTER” möglichst viele neue Wörter zu bilden.

Beispiele: Kaffee, Filter, Tee, Fee, kalt, Affe, Liter, Alter, aelter, Tier, Ei, reif, Keil, Karte, Rate, Falte, reite, …

Gefüllte Kalbsbrust

Die gefüllte Kalbsbrust ist eine Übung für das Gedächtnistrainng für eher fittere Senioren und geübte Gruppen. Das Wort, in diesem Fall „KAFFEEBOHNE“ wird senkrecht auf ein großes Stück Papier, eine Tafel oder das Flip-Chart geschrieben. Nach einem kurzen Abstand wir das Wort noch einmal rückwärts aufgeschrieben (ebenfalls senkrecht, so dass sich der erste und der letzte Buchstabe gegenüberstehen). Nun versuchen die Senioren bei dieser Übung für das Gedächtnistraining Wörter zu finden, die zwischen die Buchstaben passen, die sich gegenüber stehen. Die Wörter müssen also mit dem ersten Buchstaben beginnen und mit dem zweiten enden.

Ein Beispiel

K art E
A mpelmännche N
F lo H
F ot O
E igel B
E ll E
B irn E
O la F
H o F
N ordamerik A
E pi K

Kreativitätsübung

Folgende Situation ist aufgetreten: Ein neues Röstverfahren wurde entwickelt. Das Problem ist, dass die Hersteller noch keinen Namen gefunden haben. Fällt Ihnen einer ein?
Beispiel: Aromafein

Formulierungsübung

Schreiben Sie folgende Begriffe an die Tafel /Flip-Chart:
Kaffee, schwarz, Milch und Zucker
Die Teilnehmer sollen nun einen Satz aus den Begriffen bilden.

Merkfähigkeitsübung

Gegenstände zu dem Thema Kaffee werden abgedeckt und dann gemeinsam erinnert.
Beispiele: Kaffeetasse, Würfelzucker, Milchkännchen, Filterpapier, Kaffeebohnen, Kaffeelöffel, Untertasse…



Werbung:

Abwarten und Tee trinken. Ein Wahrnehmungsspiel für den Geschmackssinn

Materialien

verschiedene Sorten Tee (gerne auch etwas exotischere Sorten)
pro Teesorte eine Thermoskanne
viele Tassen

Vorbereitungen und Spielaufbau
Der Tee wird aufgebrüht und jede Teesorte wird in eine Thermoskanne gefüllt. Die Teilnehmer bekommen jeweils eine Tasse.

So wird gespielt

Die Gruppenleitung füllt jeweils eine Teesorte in die Tassen der Teilnehmer. Die Teilnehmer probieren den Tee und versuchen zu erraten um welche Teesorte es sich handelt. Die Gruppenleitung kann entscheiden ob die Teilnehmer ihre Vermutungen sofort äußern, oder ob sie abwarten sollen, damit jeder Teilnehmer die Chance hat mitzuraten. Je ähnlicher die Teesorten sind, desto schwieriger wird dieses Spiel. Besonders schwierig ist es, wenn Sie zum Beispiel nur auf verschiedene grüne Teesorten zurückgreifen.

Varianten

In Gruppen mit fitten Teilnehmern kann das Trinken des Tees auch als Würfelspiel und Quizrunde gestaltet werden. Dafür werden sechs verschiedene Sorten Tee benötigt. Mit Klebezetteln wird an jede der sechs Thermoskannen eine Zahl zwischen eins und sechs befestigt. Der erste Teilnehmer beginnt und würfelt. Wenn er eine drei würfelt, bekommt er einen Schluck Tee aus der Thermoskanne mit der drei. Wenn er eine andere Zahl würfelt bekommt er dementsprechend einen Schluck Tee aus einer der anderen Thermoskannen mit der entsprechenden Ziffer. Der Teilnehmer hat nun genau eine Chance zu erraten um welche Teesorte es sich handelt. Wenn er richtig geraten hat, dürfen die anderen Teilnehmer den Tee ebenfalls probieren und die Thermoskanne wird weggestellt. Wenn er falsch rät, wird einfach weitergespielt. Wenn ein Teilnehmer eine Zahl würfelt, von der die Thermoskanne schon weggestellt wurde, ist der Nächste dran. Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Teesorten erraten und alle Thermoskannen weggestellt wurden.

Nehmen Sie sich im Anschluss an die Teerunde Zeit um über das Sprichwort „Abwarten und Tee trinken“ ins Gespräch zu kommen. Gibt es Situationen in denen die Teilnehmenden ungeduldig sind? Erinnern sich die Teilnehmer an Situationen aus ihrem Leben, in denen ihnen ein bisschen mehr Geduld gut getan hätte? Was empfinden die Teilnehmer, wenn sie eine Tasse Tee trinken? Macht es sie ein bisschen geduldiger? Werden sie durch das Trinken von Tee ruhiger?



Werbung:

Beiß nicht gleich in jeden Apfel. Schlager zu dem Thema Essen und Trinken

Hier finden Sie eine kleine Sammlung mit Schlagern zu dem Thema Essen und Trinken. Den Senioren fallen bestimmt noch einige weitere Titel ein. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Liste unter dem Beitrag mit Ihren Kommentaren vervollständigen würden.

Beiß nicht gleich in jeden Apfel. Schlager zu dem Thema Essen und Getränke

  1. Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein (René Carol)
  2. Ich will keine Schokolade (Trude Herr)
  3. Aber bitte mit Sahne (Udo Jürgens)
  4. Ananas aus Caracas (Vico Torriani)
  5. Griechischer Wein (Udo Jürgens)
  6. Himbeereis zum Frühstück (Hoffmann & Hoffmann)
  7. Käsebrot (Helge Schneider)
  8. Die heiße Schlacht am kalten Buffet (Reinhard Mey)
  9. Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär (Willy Schneider)
  10. Schnaps, das war sein letztes Wort (Willy Millowitsch)
  11. Beiß nicht gleich in jeden Apfel (Wencke Myrhe)
  12. Wumba-Tumba Schokoladeneisverkäufer (Bill Ramsey)
  13. Tabak und Rum (Bruce Low)
  14. Schön und Kaffeebraun (Vico Torriani)
  15. Sugar Baby (Peter Kraus)
  16. Es gibt kein Bier auf Hawaii (Paul Kuhn)

Wir machen in der Seniorenarbeit viele gute Erfahrungen mit kleinen Gedächtnisübungen und Rätseln. Suchen Sie mit den Senioren gemeinsam nach Schlagern, die sich um Essen und/oder Trinken drehen und schreiben Sie sie in eine Liste. Wie viele Schlager rund um diese Themen fallen den Senioren ein?
Stimmen Sie den ein oder anderen Schlager gerne an oder spielen ihn in der Gruppe ab. Das gemeinsame Singen bringt eine stimmungsvolle Abwechslung in Ihr Gruppenangebot.

Für alle diejenigen, die sich ein paar Anregungen wünschen, haben wir einen weiteren Vorschlag: Schreiben Sie die Titel in eine Liste auf ein Flipchart oder jeden Titel einzeln und groß auf ein Blatt im Din A4 Format. Lassen Sie die Speisen und Getränke dabei weg und bitten Sie die Senioren die fehlenden Wörter zu ergänzen.
Ein Beispiel: Beiß nicht gleich in jeden _________ . Welches Wort fehlt hier? Richtig, der Apfel!
In der Art können Sie mit allen Schlagertiteln weiterverfahren.

Als Ergänzung und kleine Sinnesaktivierung bietet es sich an, die Lebensmittel und Getränke mitzubringen und auf einem Tisch ansprechend her zu richten. Geben Sie den Senioren ein wenig Zeit, sich die Dinge in Ruhe anzuschauen. Ein Zuordnungsspiel wird daraus, wenn Sie die Senioren die Dinge den Schlagertiteln zuordnen lassen.
Zum Beispiel: Ich will keine _________ . Hier wäre eine Tafel Schokolade der dazugehörige Gegenstand.



Werbung: