Anzeige

Karten-Bingo. Ein Spiel für Senioren mit dem Aktivierungswürfel

Anzeigen:





Heute stellen wir Ihnen ein Seniorenspiel mit klassischen Spielkarten vor. Das Spiel können Sie selbst gestalten und benötigen dafür keine lange Vorbereitungszeit. Als Grundlage dienen ein Würfel mit Einstecktaschen und ein klassisches Kartenspiel.

Karten-Bingo. Ein Spiel für Senioren mit dem Aktivierungswürfel

Für das Seniorenspiel benötigen Sie folgende Materialien

Einen Würfel mit Einstecktaschen (gut geeignet sind Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 20 cm)
Farbiges Tonpapier
Einen Dicken, dunklen Filzstift
Schere, ggfs. einen Bleistift
Ein Flipchart
Einen Stapel Spielkarten mit allen Symbolen (Herz, Pik, Karo, Kreuz)

Vorbereitungen und Spielverlauf



Anzeigen:



Schneiden Sie aus dem Tonpapier sechs Quadrate in der Größe der Einstecktaschen aus. Malen Sie auf vier Würfelseiten jeweils eine Hand. Auf die restlichen Beiden malen Sie je ein Sternchen.
Bereiten Sie auf dem Flipchart eine Tabelle vor, in der Sie senkrecht untereinander die Namen der Mitspielenden eintragen und waagerecht die vier Kartensymbole eines Blatts aufmalen, also Herz, Pik, Karo und ein Kreuz (wem malen zu unsicher ist, der schreibt die Wörter in die Tabelle). Die Spielkarten werden gemischt und verdeckt auf einen Stapel gelegt.
Die Teilnehmer der Spielerunde sitzen in einem Stuhlkreis. Es wird reihum im Uhrzeigersinn mit dem großen Würfel gewürfelt. Fällt eine Hand, darf derjenige, der an der Reihe ist, eine Karte vom Stapel der Spielleitung ziehen. Das gezogene Symbol wird in der Tabelle unter dem jeweiligen Namen abgehakt oder angekreuzt. Ziel ist es, als Erster in der Runde alle vier Symbole einmal gezogen zu haben, in der Reihe befinden sich dann demnach vier Kreuze oder Häkchen. Die Sterne auf dem Würfel sind Joker. Wird ein Joker gewürfelt, darf man ein beliebiges Symbol abhaken lassen.

Sammeln Sie im Anschluss klassische Kartenspiele. Welche Kartenspiele fallen den Senioren ein? Welche spielen sie gerne/haben sie gerne gespielt?
Beispiele für bekannte Kartenspiele: Quartett, Schwarzer Peter, Rommé, Bridge, Canasta, Skat, Doppelkopf, Hearts, Poker, Schafkopf, Black Jack, Patiencen und, und, und…



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top