„Nach wenigen Stunden war die Stube wieder blitzblank“. Das Arbeitsblatt „Fantasie“ zum Thema Putzen

Anzeige


In dieser Fantasie-Übung für das Gedächtnistraining mit Senioren geht es um das Thema Putzen. Die Aufgabe für die Senioren besteht darin, einen kurzen Zeitungsartikel zu schreiben. Bereiten Sie dafür einen Tisch mit ausreichend Platz und Sitzmöglichkeiten vor und verteilen Sie Arbeitsblätter und Stifte. Das Arbeitsblatt können Sie hier kostenlos ausdrucken:

fantasie-putzen-arbeitsblatt

PDF Download

Lesen Sie den Senioren die Aufgabe vor und vergewissern Sie sich, dass alle die Übung verstanden haben. Je nach Fähigkeiten der Teilnehmenden können Sie sich vor dem Schreiben gemeinsam überlegen, über welche Geschichten berichtet werden könnte. Sammeln Sie die Ideen und schreiben Sie sie ggfs. an ein Flipchart.
Für das Schreiben brauchen die Senioren Zeit. Planen Sie davon ausreichend ein, damit alle in Ruhe schreiben können. Wenn alle Gruppenmitglieder fertig sind, werden die Zeitungsartikel vorgelesen.



Anzeigen:





Hier haben wir einen Beispiel-Artikel formuliert

Nach wenigen Stunden war die Stube wieder blitzblank

Sicherlich haben Sie alle Ihren Frühjahrsputz schon hinter sich. Frau Müller, die wir gestern besucht haben, eigentlich auch. Allerdings war sie in diesem Jahr mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Nach wenigen Tagen zeigten sich schon wieder die ersten Kalkflecken an den Armaturen, die Fenster waren erneut verschmutzt, der Parkettboden sah stumpf aus und auch der Abfluss im Badezimmer stockte.
Sie hatte im Frühjahr ausnahmsweise nicht ihre Hausmittel beim Putzen angewandt, weil es schnell gehen sollte. Mit keinem zufriedenstellenden Ergebnis – wie es jetzt aussah.
Also machte sie sich gestern nochmal ans Werk. Und Frau Müller ließ und freundlicherweise dabei zuschauen. Diesmal verlässt sie sich nur auf ihre Hausmittel. Die, die ihre Oma schon angewandt hatte. Sie nutzte handelsübliches Backpulver gegen Verstopfungen, Zitronensaft gegen Kalkflecken, schwarzen Tee im Wischwasser für den Parkettboden und Zeitungspapier für die Fenster. Und wirklich – nach nur wenigen Stunden war die ganze Stube wieder blitzblank geputzt. Uns haben die Hausmittel vollkommen überzeugt! Beim nächsten Frühjahrsputz nehmen wir uns diese Tipps in jedem Fall zu Herzen!

 


Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top