Anzeige

Kleine Erzählung und biografische Fragen zum Thema Getränke

Anzeigen:





Hier haben wir ein paar Anregungen für Fragen für die Biografiearbeit zum Thema Getränke. Passen Sie die Fragen an die Bedürfnisse der Menschen an und nutzen Sie, wenn Sie möchten, unsere kleine Einstiegserzählung um ins Gespräch zu kommen.

  • Haben Sie ein Lieblingsheißgetränk? Wenn ja: Wissen Sie wann Sie angefangen haben es zu trinken?
  • Trinken Sie Kaffee? Wenn ja: Haben Sie eine Lieblingskaffeemarke? Zu welchen Gelegenheiten trinken Sie Kaffee?
  • Haben Sie ein Lieblingskaltgetränk? Wenn ja: Welches?
  • Haben Sie schon einmal ganz frische Milch vom Bauernhof probiert? Wenn ja: Wie schmeckt sie?
  • Welche Teesorten haben Sie schon probiert? Welche mögen Sie?
  • Haben Sie schon einmal selbst Saft gepresst? Wenn ja: Welchen?
  • Haben Sie schon einmal eine Bowle zubereitet? Wenn ja: Welche?
  • Haben Sie schon einmal selbst Sirup gemacht? Wenn ja: Welchen?
  • Gibt es bestimmte Getränkemarken, die Sie bevorzugen oder früher bevorzugt haben?
  • Gibt es bestimmte Getränkemarken, die Sie gar nicht mögen?

Kleine Einstiegserzählung: Selbstgemachter Sirup

Bei uns zu Hause gab es immer nur Wasser zu trinken. Mir machte das nichts aus, auch heute trinke ich neben meinem Kaffee am Morgen am liebsten Wasser. Mein Onkel fand Wasser hingegen gar nicht lecker. „Wasser ist zum Waschen da“, bemerkte er abfällig, wenn er ein Glas Wasser angeboten bekam. Abends trank er gerne ein Bier, was wir als Kinder natürlich eklig fanden. Gar nicht eklig fanden wir das Getränk, das er tagsüber genoss. Meine Tante hatte einen ganzen Schrank voll mit selbstgemachten Sirup. Waldmeistersirup, Himbeersirup, Brombeersirup, Johannisbeersirup, Blaubeersirup, Traubensirup und noch so manch andere Sorte. Wenn ich bei meiner Tante und meinem Onkel war, musste ich mich immer durch alle Sirupsorten durchprobieren. Sie schmeckten alle himmlisch.



Anzeigen:





Anzeigen:



Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top