Anzeige

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel zu dem Thema Handarbeiten für das Gedächtnistraining

Anzeigen:





In unserem heutigen Rätsel für das Gedächtnistaining mit Senioren dreht sich alles um das Thema Handarbeiten. Die Übung kommt aus unserer Reihe Um die Ecke gedacht, bei der die Senioren Begriffe nur anhand von Umschreibungen erraten müssen. Wie der Name schon sagt, muss man dabei ein wenig um die Ecke denken. Das Rätsel eignet sich daher eher für fittere Senioren oder erfahrene Rategruppen. Für Menschen mit Demenz ist diese Übung leider zu abstrakt.
Lesen Sie die Umschreibungen einzeln und nacheinander vor. Geben Sie den Senioren anschließend ausreichend Zeit, sich Gedanken über das Gesagte zu machen. Wiederholen Sie die Beschreibungen ggfs. öfter. Kommt auch nach ausreichend Bedenkzeit niemand auf das Lösungswort, geben Sie den Senioren ein paar Tipps. Geben Sie zu Beginn in jedem Fall den Hinweis, dass sich die Begriffe rund um das Thema Handarbeiten drehen.
Bringen Sie zum Einstieg ein paar Dinge und Materialien zum Thema mit. So enstehen mit hoher Wahrscheinlichkeit schöne Gespräche unter den interessierten Senioren. Möglich hierfür sind beispielsweise verschiedene Stoffe, Wolle und Garne, Nadeln, ein Nähkorb, fertige Stickbilder, und, und, und…

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel zu dem Thema Handarbeiten für das Gedächtnistraining

Ich bin weich und werde aus Haaren gewonnen. Wärme kann ich gut speichern. Manch einer bezeichnet mich als kratzig.
(Lösung: Wolle)

Im Heuhaufen kann ich mich am besten verstecken. Im Laufe der Jahre kommt wohl jeder einmal mit mir in Berührung.
(Lösung: Nadel)

Ursprünglich komme ich so, wie man mich kennt, in der Natur nicht vor. Ich bin ein Zusammenschluss vieler einzelner Fasern.
(Lösung: Stoff)



Anzeigen:



Wenn du mich kennst, weißt du, dass ich meine Arbeit nur mit Hilfe von Kette und Schuss erledigen kann. Es gibt mich in verschiedenen Größen. Schon im alten Ägypten habe ich die Grundlage für die schönen Gewänder produziert.
(Lösung: Webrahmen)

Die längste Zeit meines Daseins drehe ich mich – meist schneller, als du gucken kannst. Allerdings brauche ich dafür Anschwung. Im Auf- und Abwickeln bin ich Experte.
(Lösung: Garnspule)



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top