Anzeige

Aktivierung in der Altenpflege zum Muttertag: 5 Ideen


Anzeige

Wie in jedem Jahr steht bald im Mai der Muttertag wieder vor der Tür. Dann dreht sich alles um Blumen, Herzen, Torten und Grußkarten mit netten Worten für die liebe Mutti…
Wir stellen Ihnen heute fünf Ideen für die Aktivierung von Senioren und Menschen mit Demenz rund um das Thema Muttertag vor.



Wie kann man Nesteldecken für Menschen mit Demenz einsetzen?

Was sind Nesteldecken?



Anzeige

Nesteldecken werden zur Wahrnehmungsanregung und zur Aktivierung für Menschen mit Demenz eingesetzt. Sie sind aus Stoffen mit unterschiedlichen Oberflächen (Baumwolle, Jersey, Leder, Jeans, Cord, Samt, Flanell…) zusammengenäht und mit verschiedenen Fühlelementen versehen. Die Fühlelemente können gut und gerne einen persönlichen Bezug zur Biografie der Betroffenen haben oder einfach einen besonderen Aufforderungscharakter haben.





Nesteldecken für Menschen mit Demenz. Was Sie beim Nähen beachten sollten!

Nesteldecken haben sich in der Betreuung von schwer demenziell erkrankten Menschen besonders bewährt. Sie bieten einerseits eine Form der Beschäftigung und regen andererseits die Wahrnehmung der Betroffenen an.
Nesteldecken werden aus verschiedenen Stoffen (z.B. Cord, Jeans- oder Jerseystoff, Seide, Leinen, Samt…) zusammengenäht. Die unterschiedlichen Oberflächen senden verschiedene Reize an die Haut und regen so die Wahrnehmung an. An den Decken werden zusätzlich Fühlmaterialien angenäht, die im besten Fall auf die persönlichen Vorlieben und die Lebensgeschichte der Senioren zugeschnitten sind. Das können beispielsweise Knöpfe, Gürtelschnallen, Kordeln, ein Hemdkragen, ein Krawattenstück, Tücher, Bordüren mit Spitze oder Ringe sein.
Nesteldecken können so individuell gestaltet werden, wie die Menschen sind, für die sie gemacht werden.

4 einfache Ideen um Fühlkissen für Menschen mit Demenz selbst zu machen.

Besonders bei starker Pflegebedürftigkeit und fortgeschrittener Demenz bieten Fühlkissen eine schöne Möglichkeit der Aktivierung. Durch verschiedene Stoffe oder Gegenstände, die man “begreifen” und ertasten kann, fesseln die Fühlkissen die Aufmerksamkeit und geben den Händen eine Aufgabe. Fühlkissen kann man mittlerweile in vielen Variationen kaufen. Es ist aber auch gar nicht so schwer ansprechende und aktivierende Fühlkissen selbst zu machen. Wir konzentrieren uns hier auf 4 Vorschläge, für die man keine oder nur minimale Nähkenntnisse benötigt. Vorsichtig sollte man bei Fühlkissen immer mit Kleinteilen sein, die verschluckt werden können.

3 Ideen für die Gartengruppe im Frühling

Blumenzwiebeln pflanzen
Pflanzen Sie mit den Senioren verschiedene Blumenzwiebeln ein. Lockern Sie vorher gemeinsam mit einer Harke die Erde auf und zupfen ggfs. noch restliches Unkraut. Wenn knien nicht mehr möglich oder für den ein oder anderen zu beschwerlich ist, können Sie Pflanzschalen auf einen Tisch stellen oder die Teilnehmer setzen sich auf einen Stuhl neben einem großen Pflanzkübel. Setzen Sie die Blumenzwiebel, je nach Größe, mit Hilfe der Hände oder einer Schaufel etwa 10 bis 15 cm unter die Erde. Zwischen den einzelnen Zwiebeln sollte mindestens ein Abstand von 10 cm sein…Sie können die Zwiebeln nach Farben oder Sorten sortieren oder einfach bunt gemischt einsetzen.
Welche Erfahrungen haben Ihre Senioren mit dem Pflanzen von Blumenzwiebeln?
Wer hat sich früher um den Garten gekümmert?
Wer von den Teilnehmern hat sich gerne um den Garten gekümmert, für wen war es einfach nur Arbeit, die getan werden musste?

3 Wahrnehmungsübungen für den Frühling

Sehen – Riechen

Frühlingsblumen
Stellen Sie eine Auswahl an Frühlingsblumen, die gerade blühen, in einer Vase auf den Tisch. Betrachten Sie sie gemeinsam mit den Senioren. Wie sehen die Blumen aus? Welche Form und welche Farben haben sie?
Lassen Sie die Senioren an dem Strauß riechen. Wie riechen die Blumen? Erinnert sie der Duft an etwas?
Dann darf sich jeder eine Blumen aus der Vase nehmen. Wie riecht die Blumen jetzt? Riecht sie anders als mit den anderen Blumen zusammen in dem Strauß?
Wie fühlen sich die Blätter und die Blüten an, wenn man ganz vorsichtig darüber streicht?
Wenn Sie die Möglichkeit haben, mit den Senioren in den Garten zu gehen oder einen Spaziergang zu machen, dann machen sie die Wahrnehmungsübungen draußen in der Natur…

Weihnachtsnesteldecke und Gewinnspiel

nestldecke-weihnachten
18.11.2016: Jessica Prumbaum hat mir geschrieben und ein Bild von ihrer neuen Weihnachtsnesteldecke geschickt. Die Nesteldecken bestechen durch unterschiedliche Fühlelemente und Stoffe. Unruhige Hände finden so etwas, womit sie sich beschäftigen können. Ich finde die Decken einfach klasse und habe super Erfahrungen damit in der Altenarbeit gemacht. Es ist natürlich immer schön, wenn die Materialien in der Altenpflege einen jahreszeitlichen Bezug haben. Vielleicht ist die Decke ja eine Anregung für den ein oder anderen. Auf Frau Prumbaums Internetseite läuft übrigens gerade ein Gewinnspiel. Unter den ersten 100 Newsletterempfängern wird eine Nestelbahn mit Memokartenspiel verlost. Anmelden kann man sich oben auf der Internetseite im rechten Menü: Nesteldecken.de.

Verlag an der Ruhr: Zwei Bücher rund um die Aromapflege

Die Zahl der Menschen mit schwerer Demenz und schwerer Pflegebedürftigkeit nimmt zu. Die Sinne in die Aktivierung von Pflegebedürftigen und Menschen mit Demenz einzubeziehen wird daher immer wichtiger. Die Aromapflege ist ein komplexes Feld das viel Fachwissen erfordert. Einfache Ideen mit Alltagsmaterialien können aber auch Betreuungskräfte gut in ihrer Arbeit umsetzen. Im Verlag an der Ruhr ist mittlerweile ein Buch und ein Karten-Set rund um das Thema erschienen. Beide Veröffentlichungen stellen wir an dieser Stelle kurz vor.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top