Anzeige

Schwungtuch. Fundgrube mit Ideen für die Praxis


Anzeige

Ein Schwungtuch kann in Bewegungseinheiten mit Senioren eine wahre Bereicherung sein. Ob bei der Sitzgymnastik oder mit etwas fitteren Senioren auch im Stehen, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und den kreativen Ideen zu passenden und anregenden Bewegungen sind keine Grenzen gesetzt.
Bewegungen mit dem Schwungtuch in der Sitzgymnastik sind gute Übungen für das Sitzgleichgewicht, die Rumpfstabilität und die Beweglichkeit der oberen Extremität. Unter folgendem Link haben wir 10 Übungen für die Sitzgymnastik mit einem Schwungtuch für Sie zusammengestellt. Zudem kräftigen die Übungen die Muskeln, was widerum wichtig für die Haltung, die Gangsicherheit und somit langfristig auch die Selbstständigkeit der Senioren im Alltag ist.
Mit dem Schwungtuch lassen sich einfache Bewegungen ausführen aber auch tolle Spiele gestalten. Einen Einblick in unsere Rubrik Bewegungsspiele bekommen Sie hier



3 kreative Ideen um das Thema “Meer” bei der Sitzgymnastik aufzugreifen

Das Meer weckt vielerlei Assoziationen bei uns: Freiheit, Urlaub, Entspannung, Abenteuer, Weite, Sonnenuntergang, Strandspaziergänge, Burgen bauen, Muscheln sammeln, Seefahrt und, und, und… Dabei kommen jedem natürlich, abhängig von den jeweiligen Erfahrungen und früheren Erlebnissen, verschiedene Gedanken in den Sinn. Bei den heutigen Senioren sind das vielleicht Gedanken an den ein oder anderen Familienurlaub, Lieder und Geschichten rund um die Seefahrt oder Erinnerungen an eine besondere Urlaubsreise auf einem Schiff. Diejenigen, die widerum an der Küste leben, denken wahrscheinlich eher an den Alltag im eigenen Fischereibetrieb, die letzte Sturmflut oder den alltäglichen Spaziergang durch den Sand.
Das Thema Meer kann auf unterschiedliche Art und Weise Einzug in die Sitzgymnastik halten. Wir haben heute drei kreative Ideen für Sie zusammengestellt, mit denen Sie die Sitzgymnastik für Senioren rund um das Thema Meer gestalten können.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Senioren viel Freude damit!

Füße im Sand. Eine Bewegungsgeschichte mit Körperteilen zum Thema Urlaub

In dieser Bewegungsgeschichte für Senioren und Menschen mit Demenz geht es um den Urlaub am Strand.
Die Senioren sitzen in einem Stuhlkreis. Immer, wenn in der Geschichte bewegliche Körperteile, wie z.B. Arme, Hände, Füße, der Kopf, Beine, Zehen, Finger, Augenbrauen, Nase, Stirn… vorkommen, werden diese von den Teilnehmern bewegt.
Auf nicht-bewegliche Köperteile, wie Augen, Mund, Haare, Hals, Ohren…zeigen die Senioren mit dem Finger. Beim Po heben alle das Gesäß einmal kurz an und setzen sich dann wieder.

Seniorengymnastik Übungen. Ideenkiste für die Praxis

Die Vielfalt an kreativen Übungen und die verschiedenen Möglichkeiten, Seniorengymnastik auf eine ansprechende Art und Weise zu gestalten, machen Bewegungseinheiten zu einem dankbaren und flexiblen Bereich in der Seniorenarbeit. Durch zahlreiche Bewegungsübungen, verschiedene Materialien und begleitende Texten können ganz einfach tolle Konzepte mit ansprechenden Übungen für die Seniorengymnastik entwickelt werden. Über 600 Übungen für die Seniorengymnastik finden Sie hier
Da wir gerne themenbezogen arbeiten und sich dieser Ansatz in der Praxis bewährt hat, sind auf mal-alt-werden.de mittlerweile auch viele Bewegungsübungen, Bewegungsgedichte und Bewegungsgeschichten speziell zu den beliebtesten Themen in der Seniorenarbeit erschienen. So können Sie sich die Übungen, die Sie benötigen, ganz individuell und schnell mit ein paar Klicks zusammenstellen.

Bella Italia. Eine Bewegungsgeschichte mit Tüchern zum Thema Urlaub

Für diese Bewegungsgeschichte bekommt jeder Teilnehmer je ein grünes und ein rotes Tuch (alternativ können auch Servietten verwendet werden). Die Geschichte wird langsam vorgelesen, wobei die Signalwörter besonders betont werden können.

Bei den entsprechenden Signalwörtern (im Text fett gedruckt) werden die Tücher wie beschrieben hochgehalten:
Italien – Grün
Urlaub – Rot
Eis – Beide Tücher

Sitztanz für Senioren. Mit Anleitungen für die Praxis

Sitztanz für Senioren hat sich mittlerweile als ein sehr beliebtes Element in Bewegungseinheiten mit hochbetagten Menschen durchgesetzt. Der Sitztanz kombiniert auf eine einfache und vertraute Art und Weise die Musik mit Bewegung, so dass vielen Senioren die Bewegungen leichter fallen und so spielerisch die Gesundheit gefördert wird. Auf mal-alt-werden.de sind zahlreiche Sitztänze für Senioren zu den verschiedensten Volksliedern und Schlagern erschienen. Schauen Sie sich hier unsere beliebtesten Beiträge rund um den Sitztanz für Senioren an

10 Rückenübungen im Sitzen mit einfachen Hilfsmitteln

Sie alle kennen bestimmt das bekannte Sprichwort “Ein schöner Rücken kann auch entzücken!” Und da ist wahrlich etwas dran…
Denn ein schöner Rücken ist meist auch ein gesunder Rücken. Unser Rücken hilft uns beim Stehen und beim Gehen, eine kräftige Rückenmuskulatur unterstützt alle Bewegungen im Rumpf und ist somit wichtig für unser selbstständiges Handeln. Alleine zum Kaffee kochen bzw. trinken, zum Haare kämmen oder zum Zähne putzen brauchen wir die (schmerzfreie) Beweglichkeit unseres Rückens und seine Muskeln, damit die kleinen Dinge des Alltags nicht zur Qual werden.
Wahrscheinlich kennen die meisten von Ihnen Rückenschmerzen oder erinnern sich an Momente, in denen Ihnen Einschränkungen jeglicher Art im Bereich des Rückens zu schaffen gemacht haben. Glücklicherweise gehen viele Rückenbeschwerden bei entsprechender Behandlung oder nach ausreichenden Ruhepausen weg. Leider aber nicht alle, und besonders im Alter nehmen Beschwerden im Bereich der Muskeln und Gelenke zu. Das bedeutet für die Betroffenen erhebliche Einschränkungen im Alltag, Verluste bei der Selbstständigkeit und als Folge eine Abnahme der Lebensqualität.
Um diesen altersbedingten Einschränkungen und Beschwerden vorzubeugen, ist es besonders für Senioren wichtig, die Beweglichkeit des Rückens zu erhalten, ggfs. sogar zu verbessern, und die Muskulatur zu kräftigen.

Erdbeeren und Gänseblümchen – Eine Bewegungsgeschichte mit Tüchern

Für diese Bewegungsgeschichte für Senioren und Menschen mit Demenz benötigen Sie pro Teilnehmer zwei Tücher (alternativ Servietten). Eins der Tücher sollte nach Möglichkeit grün sein.
Lesen Sie die Geschichte langsam vor. In manchen Gruppen ist es sinnvoll, die Signalwörter während des Vorlesens extra zu betonen. Immer, wenn in der Geschichte das Wort Wiese vorkommt, winken die Senioren mit dem grünen Tuch. Lesen Sie das Wort Gänseblümchen vor, winken alle mit dem anderen (bunten) Tuch. Die Bewegungen können sowohl im Sitzen als auch im Stehen ausgeführt werden.

Geh’ aus mein Herz – Als Bewegungslied für Senioren und Menschen mit Demenz

“Geh’ aus mein Herz und suche Freud” ist ein bekanntes und bei vielen Senioren beliebtes Sommerlied mit christlichem Hintergrund. Geschrieben wurde es von Paul Gerhardt. Der Text wurde im Jahr 1653 erstmals veröffentlicht.
“Geh’ aus mein Herz” wird insbesondere in Singkreisen mit Senioren und demenziell veränderten Menschen gerne gesungen, aber auch in der Einzelbetreuung kommt es meiner Erfahrung nach gerne zum Tragen.
Wir stellen Ihnen das beliebte Volkslied heute als Bewegungslied vor. Bewegungslieder haben den Vorteil, dass sie mehrere Aktivierungselemente in der Seniorenarbeit miteinander kombinieren und die Teilnehmer auf verschiedenen Ebenen erreichen und motivieren können. Deshalb sind Bewegungslieder besonders gut für Menschen mit Demenz geeignet. Alleine die Musik regt zum Mitschunkeln an, und wer die Bewegungen nicht mitmachen möchte, der singt einfach mit oder hört auch nur zu. Gerade in der Begleitung schwerst demenziell erkrankter Menschen kann alleine das Lauschen nach vertrauten Melodien viel erreichen…

Maria und die Vierbeiner – Eine Bewegungsgeschichte rund um Haustiere

In dieser Bewegungsgeschichte für Senioren und Menschen mit Demenz geht es um das Thema Haustiere.
Die Senioren sitzen in einem Stuhlkreis. Immer, wenn in der Geschichte bewegliche Körperteile, wie z.B. Arme, Hände, Füße, der Kopf, Beine, Zehen, Finger, Augenbrauen, Nase, Stirn… vorkommen, werden diese von den Teilnehmern bewegt.
Auf nicht-bewegliche Köperteile, wie Augen, Mund, Haare, Hals, Ohren…zeigen die Senioren mit dem Finger. Beim Po heben alle das Gesäß einmal kurz an und setzen sich dann wieder.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top