Anzeige

Alles neu macht der Mai – Ein Bewegungslied

Anzeige

1. Alles neu macht der Mai,
macht die Seele frisch und frei.

– Die Arme nach oben ausstrecken –

 

Laßt das Haus, kommt hinaus!
Windet einen Strauß!

– Die anderen Teilnehmer mit der Hand heranwinken –

 

Rings erglänzet Sonnenschein,
duftend prangen Flur und Hain:

– Mit dem Zeigefinger in die Runde zeigen –

 

Vogelsang, Hörnerklang
tönt den Wald entlang.

– Die linke oder rechte Hand lauschend ans Ohr halten –

 

 

2. Wir durchziehen Saaten grün,
Haine, die ergötzend blüh’n,

– Die Hände mit den Handflächen nach innen vor der Brust aufeinanderlegen und langsam wie eine Blüte öffnen –

 

Waldespracht, neu gemacht
nach des Winters Nacht.

– Die Hände wieder schließen und an die Wange halten, als würde man schlafen –

 

Dort im Schatten an dem Quell
rieselnd munter silberhell

– Mit den Fingern von oben nach unten ‘Rieselbewegungen’ machen (ähnlich wie Regen darstellen)

 

Klein und Groß ruht im Moos,
wie im weichen Schoß.

– Die Arme halten als würde man ein Kind wiegen –

 

 

 

3. Hier und dort, fort und fort,
wo wir ziehen, Ort für Ort,

– Auf der Stelle marschieren –

 

alles freut sich der Zeit,
die verschönt erneut.

– Im Takt in die Hände klatschen-

 

Anzeige

Widerschein der Schöpfung blüht
uns erneuend im Gemüt.

– Beide Hände aufs Herz legen –

 

Alles neu, frisch und frei
macht der holde Mai.

– Im Takt in die Hände klatschen –

 

Alles neu macht der Mai jetzt bei Amazon anhören und herunterladen*







Anzeige






Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top