Anzeige

Was fehlt denn noch? Eine Rätselgeschichte rund um Winterkleidung

Anzeigen:





Helmut besah sich im Spiegel. Ganz zufrieden war er nicht. Langsam sah man ihm doch an, dass er nicht mehr der Jüngste war. Mit den kleinen Fältchen rund um die Augen konnte er gut Leben. Auch dass er ein paar Pfund mehr auf den Rippen hatte, störte ihn nicht. Aber dass seine Haare immer weniger wurden: Das missfiel ihm. Er erinnerte sich schmunzelnd an eine Zeit in seinem Leben, als er seine Haare hatte lang wachsen lassen. Seiner Mutter gefiel das damals gar nicht. Er seufzte. Es gab schlimmeres. Er war ja nicht der einzige Mann jenseits der sechzig, der auf das ein oder andere Haupthaar verzichten musste. Es war Zeit für seinen Morgenspaziergang. Draußen war es bitterkalt und es war sogar ein bisschen Schnee gefallen. Da musste er sich warm anziehen. Als erstes schlüpfte er in die dicken und gut gefütterten Winterstiefel. Dann nahm er den Mantel von der Garderobe. Unter dem dicken Mantel, sah man auch nicht, dass er ein paar Pfund mehr auf den Rippen hatte. Als nächstes wickelte er sich den Schal um den Hals. Seine Schwester hatte diesen Schal gestrickt und ihm zu Weihnachten geschenkt. Als letztes steckte er seine Hände in die Handschuhe aus weichem Leder. Nun war er fertig, oder? Er öffnete die Tür und stapfte hinaus in die Kälte. Schon nach ein paar Metern merkte er, dass er beim Ankleiden etwas ganz entschiedenes vergessen hatte. „Früher, als ich noch lange Haare hatte, wäre mir das nicht so schnell aufgefallen“, dachte Helmut als er umkehrte um das vergessene Kleidungsstück zu holen.

Was hat Helmut vergessen anzuziehen? Lösung: Die Mütze

Lesen Sie die Rätselgeschichte langsam vor und stellen Sie im Anschluss die Rätselfrage. Sie können im Vorfeld darauf hinweisen, dass es sich um eine Rätselgeschichte handelt und dass die Zuhörer genau aufpassen sollen. Weitere Vorlesegeschichten finden Sie hier.



Anzeigen:





Anzeigen:



Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top