Anzeige

Runder Geburtstag – Eine Bewegungsgeschichte

Anzeigen:





Mein Mann feiert morgen seinen ‚Runden‘ mit Alleman. Dazu sind Familie, Kollegen, Freunde und auch die Nachbarn eingeladen…

Die Vorbereitungen sind schon in vollem Gange…

 

 

Zunächst wird der Kuchen gebacken. Dazu geben wir Butter, Eier und Zucker in eine Schüssel.

– Abwechseld mit der linken und rechten Hand die Zutaten in die Schüssel geben –

 

Mit einem Mixer werden die Zutaten verrührt.

– Mit dem Mixer kreisende Bewegungen machen –

 

Jetzt wiegen wir noch das Mehl ab, es sollen 300g werden. Einen Teelöffel Backpulver dazugeben und eine Prise Salz – denn an eine Süßspeise muss für den Geschmack immer …(eine Prise Salz).

– Mehl abwiegen, einen Teelöffel Backpulver as der Verpackung nehmen und eine Prise Salz mit den Fingerspitzen einrieseln lassen –

 

Noch einmal rühren und dann den Teig in eine Springform geben.

– Erneut rühren und den Teig aus der Schüssel kratzen –

 

Die Springform stellen wir in den Ofen, drehen den Knopf auf 180°C. Die Eieruhr stellen wir auf 45 Minuten.

– Den Ofen öffnen, dabei etwas bücken, und die Form hineinstellen. Den Ofen anstellen und mit beiden Händen eine Eieruhr drehen –

 

 

 

Bevor wir den Tisch decken waschen wir uns die Hände, das Geschirr ist schließlich schon blank geputzt.

– Wasserhahn anmachen und mit Seife die Hände waschen –

 

Wir decken zuerst die Teller ein und stellen Untertassen dazu.

– Teller auf den Tisch stellen, dann die Untertassen dazustellen –

 

Dann werden die Kaffeetassen dazugestellt. Jeder bekommt auch noch ein Glas dazu.

– Kaffetassen und Gläser auf dem Tisch dazustellen –

 

Das Besteck reiben wir vor dem Decken noch ein wenig mit dem Geschirrtuch ab und legen es auf den Tisch.

– Besteck mit einem Geschirrtuch polieren, dabei zwischendurch immer wieder das Besteck gegen das Licht halten und auf ’schmutzige‘ Stellen kontrollieren –

 

 

 

Auf der Anrichte werden die Teller für das Abendessen aufgestellt. Dazu legen wir Gabel, Messer und Suppenlöffel.

– Den schweren Tellerstapel auf die Anrichte stellen, das Besteck dazulegen –

 

Die Servietten falten wir einmal in der Mitte und legen sie nebeneinander in den Serviettenständer.

– Servietten falten und in den Ständer legen –



Anzeigen:



 

Zwischendurch muss einmal der Salat durchgemengt und abgeschmeckt werden, dazu müssen wir ihn erst aus dem Kühlschrank holen.

– Den Kühlschrank öffnen un die Salatschüssel vorsichtig herausholen –

 

Mmh…noch ein wenig Salz und Pfeffer dazu – ja, das ist besser.

– Den Salat probieren, Nachwürzen und nochmals probieren –

 

Noch einmal durchmengen und ein wenig frisch gezupfte Petersilie als Garnierung darüber geben. Fertig.

– Salat mit beiden Händen durchmengen, Petersilie zupfen und drüber streuen –

 

Der Salat kommt zurück in den Kühlschrank.

– Kühlschrank öffnen und den Salat hineinstellen, die Tür wieder schließen –

 

 

 

Gleich kommen die Kaffeegäste. Nun ist es Zeit, die Sahne zu schlagen und die Kaffemaschine mit Wasser und Kaffeepulver zu füllen.

– Auf die Armbanduhr schauen. Sahne mit einem Mixer schlagen, dabei die Schüssel mit der anderen Hand festhalten. Wasser und Kaffepulver in die Kaffeemaschine geben –

 

Ein Klick auf den Schalter der Kaffemaschine und der Kaffee läuft durch.

– Schalter anstellen –

 

Die Gulaschsuppe steht für das Abendessen schon auf dem Herd und muss ebenfalls einmal durchgerührt werden.

Dazu nehmen wir die Kelle aus der Schublade und rühren den großen Topf kräftig um. Die Suppe haben wir schon gestern aufgesetzt, damit sie noch gut durchziehen konnte.

– Schublade öffnen und die Kelle heraus holen. Mit weiten Kreisen die Suppe umrühren –

 

Einmal kosten – Ja, die ist wirklich gut gelungen!

– Mit einem Löffel die Suppe kosten, pusten nicht vergessen. Bei ‚Ja‘ nicken –

 

 

 

Wir gehen gemeinsam in die Stube und schauen auf den gedeckten Tisch. Das Geschirr ist auf seinem Platz, die Servietten sind gefaltet, Milch und Zucker stehen bereit und der ganze Tisch ist mit wunderschönen, bunten Blumen verziert.

– Auf der Stelle gehen, stehen bleiben. Die Hände in die Hüfte legen und rundum schauen –

 

Wir zünden die Geburtstagskerze mit einem Streichholz an, atmen einmal tief durch und freuen uns auf die Gäste und einen schönen Geburtstag!

– Ein Streichholz entfachen und die Kerze anzünden. Tief durch atmen –

 

Herzlichen Glückwunsch!

 



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top