Anzeige

Geburtstagsgedichte

Individuell zusammenstellen – Bewohner begeistern

Autor: Sandra Zenz
Verlag: Vincentz

Inhalt

„Geburtstagsgedichte“* können für schöne Überraschungen an Geburtstagen sorgen. Besonders die heutigen Senioren fühlen sich durch Gedichte, die an sie persönlich gerichtet sind, sehr geschmeichelt und spüren eine besondere Wertschätzung, die ihnen entgegengebracht wird.
Sandra Zenz hat in ihrem Buch „Geburtstagsgedichte“ für Pflege- und Betreuungskräfte, aber auch ehrenamtliche Mitarbeiter in der Seniorenarbeit, einen „Bausatz“ erstellt, mit dem man ganz individuelle Gedichte zusammenstellen kann. In dem Buch finden Sie je 26 frei wählbare Strophen aus den Rubriken „Alter“, „Persönlichkeit“, „Beziehungen“, „Biografie“ und „Abschluss“, die sich frei zu einem Gedicht zusammensetzen lassen.

Höhen und Tiefen

Jeder, der in der Pflege oder der Begleitung von älteren Menschen tätig ist, weiß, welche besondere Wirkung Geburstagsgedichte haben können. Nicht jedem liegt aber das freie Dichten, mal ganz davon abgesehen, dass die knappe Zeit es im Alltag auch einfach nicht erlaubt. Für all diejenigen, die auf mehr als die „Standard-Gedichte“ mit Geburtstagswünschen zurückgreifen möchten, hat Sandra Zenz je 26 Gedichtstrophen zu den fünf Rubriken „Alter“, „Persönlichkeit“, „Beziehungen“, „Biografie“ und „Abschluss“ geschrieben, die man nach Belieben und auf die Persönlichkeit des Geburtstagskindes zugeschnitten zu einem Gedicht kombinieren kann.
Besonders gut gefällt uns das Format und die Aufmachung des Buches. Die Seiten sind in fünf Teile geteilt, auf jedem Teil steht eine Gedichtstrophe aus der jeweiligen Rubrik. Jede Rubrik lässt sich einfach umblättern, so kann man beliebig blättern bis man das passende Gedicht für sein Geburtstagskind zusammengestellt hat. Am Ende hat man dann das indviduelle Gedicht übersichtlich auf einer Seite stehen und kann es beim Beglückwünschen vortragen. Damit die einzelnen Strophen nicht aus Versehen durcheinander kommen liegt dem Buch ein Gummiband bei, mit dem man das jeweilige Gedicht fixieren kann.
Unter anderem hat an so auch die Möglichkeit, die ganze Seite zu kopieren oder abzutippen, um sie dem Geburtstagskind im Anschluss an den Vortrag als Erinnerung überreichen zu können. Für die Lebensjahre 80 bis 105 stehen Ihnen außerdem fertige Strophen mit der entsprechenden Jahreszahl zur Verfügung.
Das Buch ist im Vincentz-Verlag erschienen und kostet zur Zeit 23,80 €.

Fazit

„Geburtstagsgedichte“ ist ein Buch, das wir jeder Einrichtung empfehlen können! Die persönlichen Gedichte rufen bei vielen Senioren wirklich pure Freude hervor und bringen ihnen eine besondere Wertschätzung entgegen. Und mit diesem Buch gelingt das wirklich schnell und ohne großen Aufwand. Eine wirklich schöne Idee mit großartiger Wirkung!

Das Buch jetzt direkt bei Vincentz bestellen!*

Thalia*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Geburtstagskarten basteln! Mit kostenlosen Ideen und Anleitungen

Geburtstagskarten basteln kann eine gelungene und vor allem sinnstiftende Beschäftigung sein. Nach dem Basteln einer Geburtstagskarte hält man ein selbst erstelltes Werk in den Händen, mit dem man einer nahestehenden Person eine große Freude bereiten kann. Im Internet finden Sie Anleitungen zum Basteln von Geburtstagskarten in Hülle und Fülle. Wir haben mal ein paar kleine (aber feine) Anleitungen von Mal-alt-werden.de für das Basteln von Geburtstagskarten für Sie heraus gesucht. Eine grundsätzliche Anleitung zum Basteln von Grußkarten finden Sie hier. Vielleicht ist ja auch bei unseren spezielleren Ideen schon etwas passendes für Sie dabei:

Warum es sinnstiftend ist Geburtstagskarten zu basteln

Mit einer Geburtstagskarte zeigt man einem Menschen, dass man an ihn gedacht hat. Mit einer selbstgebastelten Geburtstagkarte, zeigt man auch noch, dass man sich Zeit für diesen Menschen genommen hat. Etwas selbst herzustellen kostet nämlich genau das: Zeit. Zeit ist in unserer heutigen Gesellschaft ein knappes Gut und daher besonders wertvoll. Einem Menschen, dem wir zeigen möchten, dass er uns etwas bedeutet, können wir daher besonders gut mit einer selbst gebastelten Geburtstagskarte beglücken. Vielleicht möchten Sie die Grußkarte auch mit einem kleinen Geburtstagsgedicht befüllen? Zum Beispiel:

Doch auch, wenn man die Karte nicht selbst verschicken möchte, können in der Seniorenarbeit gebastelte Karten gut genutzt werden, um sie auf Basaren zu verkaufen. Der Erlös eines Basares ist meist für einen guten Zweck, und auch in diesem Fall ist das Basteln der Geburtstagskarten daher sehr sinnstiftend.

Neue Idee für das Basteln mit Senioren

In der Kategorie Basteln ist auf Mal-alt-werden.de noch viel zu tun. Wir möchten in der Zukunft noch mehr schöne Bastelideen veröffentlichen und unsere Qualität dabei deutlich steigern. Wichtig ist uns dabei auch neue Ideen zu entwickeln, die sich gut mit Menschen mit Demenz umsetzen lassen. Wenn Sie über neue Entwicklungen und Beiträge in unserer Kategorie „Kreatives“ und über andere Beiträge von Mal-alt-werden.de zeitnah informiert werden möchten, dann empfehle ich Ihnen unseren Newsletter zu bestellen oder uns bei Facebook zu folgen.



Werbung:

Geburtstagskarte mit Knopf-Blumen basteln. Für fitte Senioren

Diese Geburtstagskarte mit Knopf-Blumen eignet sich für das Basteln mit Senioren , die eher fit sind. Da viele Leser von Mal-alt-werden.de aber mit Menschen mit Einschränkungen arbeiten, haben wir unter der normalen Anleitung noch eine Abwandlung für diese Zielgruppe beschrieben.

Material

Klappkarte (Beispiel wollweiß)
hellgrünes Tonpapier
schwarzer Fineliner
grüner Buntstift
drei große und drei kleine Knöpfe in unterschiedlichen Farben
Wellenschere
Schere
Klebe

Anleitung

Schneiden Sie mit Hilfe der Wellenschere (nutzen Sie alternativ eine Zackenschere) ein Rechteck aus dem hellgrünen Tonpapier aus. Das Rechteck sollte deutlich kleiner sein als die Klappkarte. Platzieren Sie die Knöpfe einmal probeweise so, wie die Blumen am Ende platziert sein sollen. Malen Sie mit dem schwarzen Fineliner die Stiele und Blätter der Blumen. Malen Sie die Blätter der Blumen mit dem grünen Buntstift aus. Kleben Sie das Tonpapier-Rechteck auf die Klappkarte, platzieren Sie es dafür in der unteren Hälfte der Karte. Kleben Sie die großen Knöpfe als Blüten an die Blütenstängel. Kleben Sie die kleinen Knöpfe jeweils in die Mitte der großen Knöpfe. Schreiben Sie mit Hilfe des Fineliners „Zum Geburtstag“, „Alles Gute“ oder einen anderen Geburtstagsgruß in die obere Hälfte der Karte. Sie können den Geburtstagsgruß auch ausdrucken und aufkleben oder stempeln (wenn Sie einen entsprechenden Stempel haben).

Die Geburtstagskarte muss noch trocknen und ist dann fertig!

Variante für Menschen mit Demenz oder motorischen Einschränkungen:

Die Knöpfe auf den Blumen zu platzieren ist etwas knifflig und eignet sich daher nur bedingt für die Arbeit mit Menschen mit Demenz oder motorischen Einschränkungen. Blüten kann man aber auch wunderbar mit Fingerabdrücken stempeln. Malen Sie dafür einen Finger mit Fingerfarbe an und stempeln Sie das Innere der Blüte. Waschen Sie den Finger und färben Sie ihn dann noch einmal mit einer anderen Farbe ein. Stempeln Sie mit der zweiten Farbe die Blütenblätter um das Innere der Blüte herum. Da die gestempelten Blumen größer sind als die Knopfblumen, reicht bei dieser Variante eine Blume aus. Der Rest der Karte entspricht der Anleitung für die Knopf-Blumen-Karte.



Werbung:

Torten-Geburtstagskarte mit Motivklebeband basteln.

Heute stellen wir Ihnen eine kostenlose Bastelidee für das Basteln mit Senioren vor. Gebastelt wird eine Torten-Geburtstagskarte mit Motivklebeband.

Material

Klappkarte (z.B. gold)
Motivklebeband
Tonkarton (z.B. weinrot)
ausgedruckte Glückwünsche
Zahnstocher
Gelbes Tonpapier
Wellenschere
Klebe
Schere

Anleitung

Schneiden Sie die Zahnstocher mit der Schere in kleine Stücke. Die Zahnstocher werden hinterher die Kerzen darstellen. Kleben Sie 3 Streifen Motivklebeband so auf die Klappkarte, dass der unterste Streifen am längsten ist. Befestigen Sie die Zahnstocher-Stückchen jeweils am rechten und am linken Ende unter dem Motivklebeband. Verfahren Sie mit dem zweiten Streifen Motivklebeband genau so. Bei dem dritten, kürzesten Streifen, befestigen Sie das Zahnstocherstückchen mittig, so dass es nach oben zeigt. Dadurch, dass Zahnstocher nicht platt sind, ist das Motivklebeband an der Stelle ein bisschen gewölbt. Trotzdem ergibt sich durch die Zahnstocher ein sehr schöner Effekt. Wenn Sie die Wellen als sehr störend empfinden, können Sie natürlich auch auf Tonkarton-Streifen zurück greifen. Die Wirkung, die der Einsatz unterschiedlicher Materialien mit sich bringt, geht dadurch allerdings verloren.

Schneiden Sie nun kleine Tropfen aus dem gelben Tonpapier. Die Tropfen können ruhig per Hand geschnitten werden. Dadurch sind sie nicht alle gleichmäßig und sehen natürlicher aus. Kleben Sie die Tropfen bzw. die Flammen jeweils auf die oberen Enden der Zahnstocher-Stückchen.

Schneiden Sie aus dem Tonkarton mit der Wellenschere ein Rechteck aus. Das Rechteck sollte etwas größer sein als das längste Stück des Motivklebebandes. Schneiden Sie die Glückwunsch-Aufschrift (wir haben die Worte „Alles Gute“ gewählt) ebenfalls in Rechteck-Form, aber mit einer normalen Schere, aus. Achten Sie darauf, dass das Rechteck der Glückwunch-Aufschrift etwas kleiner ist, als das Tonkarton-Rechteck. Kleben Sie die Glückwunsch-Aufschrift auf das Tonkarton-Rechteck. Kleben Sie das Tonkarton-Rechteck so über die Torte aus Motivklebeband, dass es ein ganz kleines Stückchen des untersten Klebebandes verdeckt. Fertig ist die selbstgebastelte Geburtstagskarte.

Gebastelte Geburtstagskarten eignen sich übrigens auch ganz hervorragend für den Verkauf auf Basaren.



Werbung:

 

Geburtstagskarte mit Noten aus Knöpfen basteln. Für fitte Senioren

Diese Bastelidee ist etwas knifflig und eignet sich eher für das Basteln mit fitteren Senioren. Für das Basteln mit dementen Senioren eignet sie sich nur sehr bedingt. Sollten Sie eine ähnliche Bastelidee für Menschen mit Demenz suchen, empfehlen wir Ihnen Folgendes: Malen Sie die Notenlinien etwas größer und weiter auseinander. Tupfen Sie anschließend die Noten mit Fingerabdrücken (Fingerfarbe benutzen). Das ist eine sehr schöne und einfachere Variante zu den Knöpfen.

Material

Klappkarte (zum Beispiel wollweiß)
6 kleine Knöpfe in unterschiedlichen Farben
Schwarzer Buntstift
Klebe
Lineal

Anleitung

Malen Sie mit Hilfe des Lineals und mit dem schwarzen Stift Notenlinien auf die Klappkarte. Wir haben die Notenlinien (es sind immer 5 Stück) 0,5 cm auseinander gemalt. Sie müssen die Abstände zwischen den Notenlinien evtl. an die vorhandenen Knöpfe anpassen. Malen Sie einen Notenschlüssel an den Anfang der Notenlinien. Platzieren Sie die Knöpfe so, dass sie die Noten für die Melodie von „Zum Geburtstag viel Glück“ (bzw. Happy Birthday to you) ergeben. Orientieren Sie sich dafür an den Noten auf unserem Bild oder googeln Sie die Melodie im Internet. Malen Sie die Striche der Noten mit dem schwarzen Stift. Kleben Sie dann die Knöpfe auf. Schreiben Sie (passend zu den Noten) die Worte „Zum Geburtstag viel Glück“ oder „Happy Birthday to you“ unter die Noten.

Fertig ist die selbst gebastelte Geburtstagskarte mit Knöpfen!

 

Geburtstagskarten eignen sich übrigens hervorragend um sie auf Basaren zu verkaufen. Es ist für viele Senioren besonders schön, wenn die selbstgebastelten Werke hinterher für einen guten Zweck verkauft werden. Das gibt dem eigenen Tun eine ganz neue Sinnhaftigkeit. Doch auch für zu Hause hat es natürlich viele Vorteile, wenn man immer eine schöne und vor allem selbst gebastelte Geburtstagskarte vorrätig hat. Natürlich haben wir noch viele weitere Ideen für das Basteln mit Senioren . Neue Ideen kommen regelmäßig dazu. Wir informieren Sie gerne über unsere neune Ideen wenn Sie unseren Newsletter bestellen oder uns bei Facebook abonnieren.



Werbung:

Geburtstagskarte mit Knopf-Luftballons basteln. Etwas knifflig

Heute zeigen wir Ihnen eine Idee für das Basteln mit Senioren , die eher für fittere Teilnehmer geeignet ist. Die gebastelten Geburtstagskarten mit Luftballons sehen durch den Einsatz unterschiedlicher Materialien sehr lebendig aus. Geburtstagskarten selbst basteln drückt eine ganz besondere Wertschätzung gegenüber dem Beschenkten aus. Für das Basteln mit Senioren sind Geburtstagskarten auch gut geeignet, wenn für einen Basar gebastelt wird. Auf Basaren werden Geburtstagskarten gerne gekauft. Wenn sie so liebevoll gestaltet wurden wie dieses Exemplar natürlich erst recht. Wir wünschen viel Spaß beim Nachbasteln!

Material

Klappkarte (zum Beispiel schwarz)
Knöpfe
Tonpapierreste in den Farben der Knöpfe
Dünnen Draht
Weißer Tonkarton
Wellpappe (zum Beispiel lila)
Alleskleber
Zackenschere
Schere
Stift
Glitzerklebe

Herstellung

Arrangieren Sie die Knöpfe auf der Klappkarte so, wie die Luftballons hinterher angeordnet sein sollen. Schneiden Sie kurze Stücke von dem dünnen Draht ab. Schneiden Sie aus den Tonpapierresten jeweils kleine Dreiecke. Kleben Sie die kleinen Dreiecke an die Knöpfe. Kleben Sie den Draht hinter die Knöpfe und die Dreiecke. Kleben Sie gleichzeitig die Knöpfe an der Karte fest. Dieser Teil des Bastelns der Geburtstagskarte ist ein bisschen knifflig, da die Knöpfe leicht verrutschen. Schneiden Sie ein Rechteck aus der Wellpappe mit der normalen Schere und ein etwas kleineres Rechteck aus dem weißen Tonkarton mit der Zackenschere aus. Kleben Sie das weiße Rechteck auf die Wellpappe und schreiben Sie „Alles Gute“ oder einen anderen Geburtstagswunsch auf den weißen Tonkarton. Kleben Sie das Rechteck in das untere Drittel der Klappkarte und verdecken Sie damit das Ende der Drähte. Malen Sie nach Wunsch noch Sterne mit der Glitzerklebe auf die Karte. Fertig ist die selbstgebastelte Geburtstagskarte mit Knopf-Luftballons.

Knöpfe sind als Bastelmaterial sehr abwechslungsreich und man kann gute Effekte mit ihnen erzielen. Durch den Einsatz von Knöpfen beim Basteln bekommt nicht nur diese Geburtstagskarte einen ganz tollen 3D-Effekt. Eine andere, schöne Bastelidee mit Knöpfen finden Sie hier.


Werbung:

Kerzen-Geburtstagskarte mit Motivklebeband basteln. Bastelidee für Senioren

Geburtstagskarten werden von Senioren gerne gebastelt. Sie können gut verschenkt werden und eignen sich auch ganz hervorragend um sie auf Basaren zu verkaufen. Für viele Senioren ist es besonders schön, wenn Selbstgebasteltes, wie diese Geburtstagskarte, anschließend auf einem Basar für einen guten Zweck verkauft wird. So erhält die Basteltätigkeit einen ganz neuen Sinn. Die heutige Idee zum Geburtstagskarten basteln, ist sehr einfach gehalten, trotzdem ist die Klebearbeit etwas knifflig und nicht unbedingt zum Basteln mit Menschen mit Demenz geeignet. Motivklebeband muss man übrigens heute nicht mehr teuer im Bastelfachgeschäft kaufen. Wir haben das Motivband in einem der zahlreichen „Ramschläden“ entdeckt, die heute an jeder Ecke zu finden sind und für 8 verschiedene Rollen einen Euro bezahlt, auch in Drogeriemärkten und bei einem Kaffeehersteller haben wird die bunten Rollen schon gesichtet. Weitere Ideen für das Basteln mit Senioren finden Sie hier.

Material

Klappkarte (zum Beispiel silber)
verschiedene Motivklebebänder
Schnur oder Wolle
gelbes Tonpapier
Klebe
Schere

Anleitung

Schneiden Sie von der Schnur oder der Wolle kleine Stückchen ab. Diese Stückchen werden hinterher die Dochte der Kerzen. Kleben Sie das Motivklebeband in unterschiedlichen Längen nebeneinander auf die Klappkarte. Wenn das Klebeband am oberen Ende nicht ganz gerade ist, ist das nicht schlimm. Es gibt den Kerzen ein natürliches Aussehen. Achten Sie darauf, dass oberhalb des Motivklebebands jeweils noch genug Platz für den Docht und die Flamme ist. Befestigen Sie beim Aufkleben des Motivklebebands jeweils ein kleines Stück Schnur oder Wolle in der Mitte des oberen Endes. Schneiden Sie kleine, tropfenförmige Flammen aus dem gelben Tonpapier aus. Die Größe darf hierbei ruhig variieren, das lässt die Flammen echter aussehen. Kleben Sie die Flammen auf das obere Ende der Dochte. Bis die Klebe getrocknet ist, müssen Sie die Flammen eventuell etwas andrücken.

Lassen Sie die Geburtstagskarte trocknen. Fertig!

 

Das Motivklebeband lässt sich übrigens auch noch für viele weitere Bastelideen verwenden.



Werbung:

Das Geburtstagsgeschenk. Ein lustige Kurzgeschichte für Senioren

Geschichten für Senioren haben wir schon viele veröffentlicht. Heute haben wir eine Geschichte, die zum Lächeln und Schmunzeln anregen soll.

Das Geburtstagsgeschenk

Karl überlegte schon seit Wochen, was er Antje, seiner Angebeteten, wohl schenken sollte. Sie waren zwar erst seit zwei Monaten ein Paar, aber er war über beide Ohren in sie verliebt. Er überlegte und überlegte. Das Geschenk musste ihr gefallen, es durfte nicht verfänglich und nicht zu aufdringlich sein und doch sollte es etwas ganz Besonderes sein. Weil er mit seinen Gedanken nicht weiterkam, suchte er Rat bei seiner Schwester.

„Ein Ring kann ich ihr ja nach zwei Monaten noch nicht schenken, oder?“, fragte er seine Schwester und diese überlegte nicht lange:
„Warum denn nicht?“, entgegnete sie „es muss ja nicht immer gleich ein Verlobungsring sein. Heutzutage gibt es auch Freundschaftsringe, mit denen man einfach nur seine Zuneigung bekundet. Wenn du bei der Übergabe nicht auf die Knie fällst, wird sie es schon nicht falsch verstehen. Du kannst ja eine Karte dazu legen und darin erklären, wie das Geschenk gemeint ist.“

Weil Karl Angst hatte, bei der Auswahl des Rings nicht Antjes Geschmack zu treffen, nahm er seine Schwester mit in das Warenhaus zum Einkaufen. Diese ging gerne in die Stadt und nahm auch gleich ein Paar Socken für sich mit, weil es im Angebot war. Nun faltete die Verkäuferin die Socken beim Einpacken sehr klein und der Ring war in einem Kästchen ähnlicher Größe, so kam es, dass die Socken und der Ring vertauscht wurden.
Antje staunte beim Auspacken ihres Geschenks nicht schlecht, denn sie hatte zuerst die Karte gelesen, die Karl geschrieben hatte:

Liebste Antje,

ich wollte dir ein Geschenk machen, das deiner Anmut gerecht wird und dir zeigt, wie wertvoll du für mich bist. Es ist nicht etwa für die Verlobung oder die Hochzeit gedacht, davor kaufe ich es dir selbstverständlich noch einmal neu. Es ist viel mehr als Zeichen meiner tief empfundenen Freundschaft und Zuneigung gedacht. Nicht ganz sicher war ich bei der Größenwahl, deswegen hat meine Schwester das Geschenk einmal für dich anprobiert, ihr müsstet ungefähr die gleiche Größe haben. Ich würde mich freuen, wenn du es anlegst und nicht mehr ablegst. Das würde mir zeigen, dass auch du dich mir zutiefst verbunden fühlst.
Ich freue mich schon, meine Küsse in Zukunft auf dein Geschenk zu hauchen.

In Liebe dein
Karl



Werbung:

Sortierspiel zum Thema „Geburtstag“

Dieses Spiel ist ein „Sortierspiel“. Das heißt, die Kärtchen und die Kreise werden ausgeschnitten und laminiert (wer kein Laminiergerät* hat, kann die Kärtchen und Kreise auch auf Tonkarton* kleben). Dann werden die Kreise auf den Tisch gelegt und die Kärtchen den beiden Oberbegriffen zugeordnet.

GeburtstagSO

 



Werbung:

Zuordnungsspiel zum Thema „Geburtstag“

Dieses Zuordnungsspielzum Thema „Geburtstag“ aus unserer Rubrik Gedächtnisübungen für Senioren muss nur noch ausgedruckt, laminiert und ausgeschnitten werden. Wenn Sie kein Laminiergerät haben, können Sie den Text auch auf Tonkarton kleben. Es kann wie “Memory” gespielt werden oder einfach “nur” zusammen gelegt werden.

GeburtstagZU



Werbung: