Anzeige

Hauswirtschaftliche Beschäftigung für Senioren im September

Anzeige:





Der Sommer geht langsam seinem Ende zu. Ja, Sie haben recht – Wenn wir aufs Wetter schauen, hat er noch gar nicht richtig begonnen. Trotzdem, es geht in Richtung September. Die Nächte werden merklich kühler und in dem ein oder anderen Windzug spürt man schon den Herbst. Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Quitten und Holunder haben jetzt Saison. Für Ihre hauswirtschaftlichen Beschäftigungsangebote für Senioren haben wir heute vier Anregungen für Sie zusammengestellt, die gut in den Monat September passen.
Wir wünschen viel Spaß damit!

  1. Birnenkuchen Backen
    Neben dem klassischen Apfelkuchen ist auch Kuchen mit Birnen eine beliebte Zutat am Kaffeetisch. Die einfachsten Rezepte für Birnenkuchen sind die Rührteigrezepte, bei dem die Birnen in den Teig gedrückt werden. Ein anderes leckeres Rezept ist ein Knetteig, der mit einer Masse aus Mandeln und Eiern aufgefüllt wird. Auch hier werden die vorher kurz gedünsteten Birnen dann auf die Masse gelegt und das ganze gebacken. Wer gerne Vanillepudding mag, kann auch diesen wunderbar in die Rezepte integrieren… Es gibt viele Rezepte. Suchen Sie sich eins aus, bei dem Sie meinen, dass die Arbeitsschritte von den Senioren verstanden und ausgeführt werden können. Ein gemeinsames Kaffeetrinken mit dem selbst gebackenen Kuchen sollte immer der krönende Abschluss (wenn auch vielleicht einen Tag später) einer solchen hauswirtschaftlichen Beschäftigung für die Senioren sein. Neben Birnen eignen sich natürlich auch andere Obstsorten wie Äpfel, Zwetschgen oder Mirabellen für leckeren Kuchen im September.
  2. Marmelade Kochen
    … haben früher viele der heutige Senioren selber gemacht. Mit den Früchten der Saison aus dem eigenen Garten, vom Markt oder vom Bauer nebenan. Beim Marmelade kochen müssen die Früchte erst geschält und dann eingekocht werden. Beliebte Früchte zum Marmelade-Kochen in der hauswirtschaftlichen Beschäftigung im September sind unter anderem Zwetschgen, Holunder und Quitten. Aber auch die Klassiker, wie Birnen und Äpfel schmecken als Marmelade oder Gelee. Birnen und Quitten kann man beispielsweise gut miteinander kombinieren. Die Früchte müssen geschält, aber nicht “schön” geschnitten werden, da sie sowieso hinterher verkocht sind. In diesem Angebot zählt also hauptsächlich die Schälarbeit und viel Geduld beim Rühren
  3. Apfelmus selbst herstellen
    Apfelmus kochen ist eine stets dankbare hauswirtschaftliche Beschäftigung für Senioren. Die Zubereitung ist relativ einfach, Apfelmus wird von vielen gerne gegessen, ist gesund und ist mit vielen Geschichten aus dem Leben der Senioren verbunden. Das Rezept können sie Ihnen am besten selbst verraten, Tipps zur Lagerung und langen Haltbarkeit auch. Während des Äpfel-Schälens können sich tolle und bewegende Gespräche entwickeln, aus denen wir als Betreuende, Angehörige oder Pflegende viel über die Sache an sich, aber noch viel mehr über die Senioren selbst erfahren können. Mit ein wenig Zucker gesüßt oder als Beigabe zum Reibekuchen trifft das Apfelmus viele Geschmäcker. Und gemeinsam verzehrt schmeckt es doch um so besser
  4. Obst schälen
    Aus Zwetschgen, Äpfeln und Birnen können leckere, frische Obstsalate gezaubert werden. Vielleicht finden Sie auch noch ein paar frische Blaubeeren aus regionalem Anbau an der Gemüsetheke. Für den Obstsalat muss im hauswirtschaftlichen Beschäftigungsangebot fleißig geschält und geschnibbelt werden. Je nach Fähigkeiten der Senioren kann man im Voraus die Früchte schon schälen oder sogar eine kleine Portion Obstsalat vorbereiten, so dass alle noch die Möglichkeit haben, vor Ende des Angebots etwas von dem frischen Salat zu probieren. Wenn Sie noch eine Portion Sahne mit den Teilnehmern schlagen bleibt bestimmt nicht mehr viel übrig

Werbung:

Ideen für die Praxis!

Anzeige:



  • Alltagsnahe Themen
  • Orientierung an den Jahreszeiten
  • Unmittelbar einsetzbar
  • Von Natali Mallek (Gründerin von Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top