Anzeige

Hans am Herd – Eine Klanggeschichte zum Thema Berufe

Anzeige:





Für diese Klanggeschichte benötigen Sie für jeden Teilnehmer einen (kleinen) Topf, eine Schüssel oder eine Pfanne und einen Kochlöffel. Immer wenn in der Geschichte vom Umrühren oder generell vom Hantieren mit dem Kochlöffel die Rede ist, ahmen die Teilnehmer die Geräusche dazu nach.

Hans ist seit vielen Jahren Koch. Seit nun mehr als 30 Jahren leitet er die Küche der Gaststätte „Zum ersten Fuchs“. Hans liebt es in seinen Töpfen zu rühren. Besonders mag er es, ganz langsam einen Eintopf oder eine Suppe in einem großen Topf umzurühren und dabei ein wenig inne zu halten in seinem sonst so hektischen Alltag.
Er brät aber auch gerne Zwiebeln scharf an. Dann muss er ganz schnell in einer Pfanne rühren, damit die Zwiebeln nicht anbrennen. Er gibt eine gute Portion Bratenfond dazu, rührt Gewürze und Kräuter ein und zaubert daraus eine wunderbare Soße. Kurz probieren – Lecker!
Teig rührt er natürlich auch wie er es früher gelernt hat mit einem Kochlöffel, nicht so neumodisch mit einer Küchenmaschine. Dabei muss er viel Kraft aufwenden und die einzelnen Zutaten langsam unterheben. Zum Schluss knetet er den Teig nochmal kräftig mit den Händen durch.
Wenn Hans Gemüse im Topf andünstet bewegt er die klein geschnittenen Stückchen schnell aber vorsichtig hin- und her. Dabei muss er auch immer aufpassen, dass er alle Stückchen gleichmäßig bewegt damit ihm nichts anbrennt.
Diese Vielseitigkeit mag er besonders an seinem Beruf. Mal rührt er langsam, mal muss er schnell rühren. Bei dem einen Gericht muss er Zutaten unterheben und bei dem anderen Gericht vorsichtig in einer Pfanne hin- und herschieben.
Gerade diese Leidenschaft und das Gefühl für die vielen verschiedenen Zutaten machen seinen Beruf aus, findet Hans. Und wenn ein Koch mit seinem Kochlöffel in einem Topf rührt, kann er dabei ganz mit seinem Gericht verschmelzen.
Nur eine Sache macht er nur in seiner Küche zuhause und nicht im Restaurant: Mit dem Kochlöffel laut an den Topfrand schlagen, um die Familie zum Essen zu rufen. So hat es seine Mutter früher schon gemacht…

Welche Geschichten erzählen die Senioren vom Kochen früher? Haben sie gerne gekocht, oder war es einfach eine Aufgabe, die im Alltag gemacht werden musste?
Erinnern sie sich, wie ihre eigenen Eltern in ihrer Kindheit für sie gekocht haben?



Anzeige:



 

Werbung:

Liedergeschichten, die Spaß machen!

  • Bekannte Lieder
  • Von Senioren geliebt
  • Mitmachen und Mitsingen
  • Die besten Geschichten von Mal-alt-werden.de!
  • Jetzt bei Amazon bestellen!



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top