Ein gutes Versteck. Frühlingsbegegnungen

In unserer Reihe “Jahreszeitliche Kurzbegegnungen” haben wir für Ihre Begegnungen mit Senioren und Menschen mit Demenz im Frühling eine biografische Erzählung und dazu passende Gesprächsimpulse rund um die Gartenarbeit vorbereitet, die in dieser Jahreszeit ansteht.
Beginnen Sie die Begegnung mit dem Vorlesen der Kurzgeschichte und nutzen Sie die darunter stehenden biografischen Fragen gerne im Anschluss für Ihre Erzählrunden.

So war das damals …

Monika durchwühlt den Schuppen. Wo ist sie nur? Sie braucht dringend die kleine Harke, um den Boden aufzulockern. Über die Herbst- und Wintermonate hat sich viel Moos auf dem Boden ausgebreitet. Der Boden ist ganz verkrustet und muss aufgelockert werden. Bei der Suche findet sie eine kleine Kiste, in der noch viele Saattütchen lagern. Neugierig schaut Monika hinein. Samen für Salat, Möhren und bunte Blumen sind dabei. Die Tütchen werden auch schon bald zum Einsatz kommen. Doch natürlich erst, wenn der Boden aufgelockert ist. Endlich taucht die Harke auf. Sie hatte sich in einem großen Eimer versteckt und dort auf ihren Einsatz gewartet. Jetzt ist es so weit und Monika freut sich auf die Arbeit in den Beeten.

Gesprächsimpulse

  • Hatten Sie einen eigenen Garten oder vielleicht einen Balkon, auf dem Sie ein bisschen gärtnern konnten? Haben Sie eher Obst und Gemüse angebaut oder eher Blumen gepflanzt und gesät?
  • Welche Gartenarbeiten verbinden Sie typischerweise mit dem Frühling? Welche der Arbeiten haben Sie gerne durchgeführt? Welche Gartenarbeiten waren eher lästig für Sie?
  • Welche Gartengeräte haben Sie im Lauf Ihres Lebens besessen? Welche Geräte halten Sie für unverzichtbar, wenn man einen Garten pflegen und hegen möchte.
  • Pflanzen werden in Gärten häufig gedüngt. Haben Sie Dünger gekauft oder haben Sie selbst welchen hergestellt? Für welche Pflanzen haben Sie Dünger verwendet?
  • Es gibt Tätigkeiten, wie die Gartenarbeit, die im Herbst und vor allem im Winter fast vollständig zum Erliegen kommen. Kennen Sie noch andere Tätigkeiten, die im Frühling erst wieder aufgenommen werden? Auf welche Tätigkeiten freuen Sie sich im Frühjahr?

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert