Aktivierungen, Beschäftigung und Therapie für (pflegebedürftige) Senioren und Menschen mit Demenz
 

Herzlich willkommen auf Mal-alt-werden.de!


Mittwoch, 4. März 2015

Klangschalen bei der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen


Im Gespräch mit Gabriele Esser

 

Bild Gabriele Esser

 

 

Hallo Frau Esser, stellen Sie sich doch bitte kurz vor.

Gabriele Esser Dipl.Sozialpädagogin, Entspannungspädagogin und Klangmassagepraktikerin nach Hess, selbständig mit einer Kollegin in Unna, Seminarleiterin Peter-Hess- Institut, langjährige Berufserfahrung in der ambulanten Psychiatrie mit Erwachsenen, Honorartätigkeit im Seniorenbereich seit 5 Jahren


Donnerstag, 26. Februar 2015

Senioren tanzen…

Ein Interview mit Susanne Biermann vom Bundesverband Seniorentanz e.V.

Susanne-Biermann

Hallo Frau Biermann, stellen Sie sich doch bitte kurz vor.

Hallo, Frau Schneider, das mache ich gern:
Ich bin Susanne Biermann, Jahrgang 62, und wohne in Wesseling, zwischen Köln und Bonn. Ich bin zertifizierte Tanzleiterin für Seniorentanz und für Tanzen im Sitzen, Ausbildungsreferentin im Bundesverband Seniorentanz e.V. (BVST) und freue mich, dass ich gerade in meinem Amt als Landesvorsitzende NRW bestätigt wurde.


Sonntag, 26. April 2015

Der Mai ist gekommen – Ein Bewegungslied

Für dieses Bewegungslied benötigen Sie Tücher oder Servietten in den folgenden Farben:

Grün, Blau, Rot, Gelb

 

 

Jeder Teilnehmer bekommt je ein Tuch einer Farbe, so dass jeder vier Tücher (oder Servietten) hat. In den einzelnen Strophen sind Stichwörter markiert, die mit einer Farbe verbunden sind.


Samstag, 25. April 2015

SingLiesel: Singen – Erleben – Erinnern, Die schönsten Lieder für heitere Stunden

*

 

Inhalt

SingLiesel Singen-Erleben-Erinnern. Die schönsten Lieder für heitere Stunden enthält die drei Volkslieder “Schneewalzer”, “Die Tiroler sind lustig” und “Trink, Brüderlein, trink”. Jedes Lied ist auf einer Doppelseite bildlich dargestellt und wird durch haptische Elemente unterstützt. Wenn man auf der jeweiligen Seite auf einen großen roten, mit Stoff überzogenen, Knopf drückt, ertönt das Lied in klarem A-Capella-Gesang.


Freitag, 24. April 2015

Silberhochzeit oder Der große Tag – Eine Bewegungsgeschichte

Für diese Bewegungsgeschichte benötigen Sie für jeden Teilnehmer ein weißes und ein schwarzes Tuch oder, wenn möglich, je einen weißen und schwarzen Schuh.

Die Gruppenleitung (oder ein Teilnehmer) liest die Geschichte laut in der Runde vor.

 

Bei dem Wort ‘Braut‘ winken alle mit dem weißen Tuch (Schuh)


Donnerstag, 23. April 2015

Jetzt kommen die lustigen Tage – Ein Bewegungslied

 

1. Jetzt kommen die lustigen Tage,
Schätzel, ade,

- Mit einem Arm oder beiden Armen winken -

 

und das ich es dir auch gleich sage,
es tut mir gar nicht weh.

- Den Kopf schütteln -

 


Mittwoch, 22. April 2015

Übungen für das Gedächtnistraining zum Thema “Hochzeit”

ABC-Sammlung

Bei dieser ABC-Sammlung, die gut als Übung für das Gedächtnistraining mit Senioren genutzt werden kann, dreht sich alles um das Thema Hochzeit.

 

A ntrag

B raut/Bräutigam

C hampagner

D anksagung

E inladungen

F litterwochen

G äste


Mittwoch, 22. April 2015

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken – Sommer


Autor: Verlag an der Ruhr
Verlag: Tanja Stein

 

Inhalt

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken – Sommer* Dieses umfangreiche Materialpaket umfasst ein komplexes Handbuch, das zehn thematisch verschiedene Kapitel mit unterschiedlichen Übungen enthält. Ergänzt wird das Buch durch zahlreiche Begleitmaterialien: Kopiervorlagen mit Liedern, Noten, Texten, Bastelanleitungen, Gedichten und farbigen Fotovorlagen, einer MusikCD und einer CR-Rom.


Dienstag, 21. April 2015

Ein Rätsel zu dem Thema Hochzeit. Für Senioren.

Nach wie vielen Jahren feiert man die silberne Hochzeit?

a) 20

b) 50

c) 25 (Lösung)

 

Welcher Monat ist in Deutschland der beliebteste Monat zum Heiraten?

a) August (Lösung)

b) Mai

c) Juli

 

Welches Jahr nach der Hochzeit bezeichnet man als verflixt?


Dienstag, 21. April 2015

Eine 10-Minuten-Aktivierung zum Thema “Hochzeit”

Material (Beispielhaft):

Eine Aktivierungskiste mit:

Blumenstrauß

Brautschleier, ggfs. weißer Tüll

Weiße Damenschuhe

Strumpfband

Krawatte

Zylinder

Schicke Herrenschuhe

Rosenblüten

Reis

 

 


Montag, 20. April 2015

Gänseblümchen: Eine Malvorlage für die Seniorenarbeit


Montag, 20. April 2015

Ein kostenloses Sortierspiel zu dem Thema Hochzeit

Laden Sie die PDF-Datei herunter: (PDF, 29KB, Sortierspiel-Hochzeit.pdf).DOWNLOAD.

Dieses Spiel ist ein “Sortierspiel”. Das heißt, die Kärtchen und die Kreise werden ausgeschnitten und laminiert (wer kein Laminiergerät* hat, kann die Kärtchen und Kreise auch auf Tonkarton* kleben). Dann werden die Kreise auf den Tisch gelegt und die Kärtchen den beiden Oberbegriffen zugeordnet.





nächste Seite »