Weihnachtslieder: Um die Ecke gedacht

  1. Die Ankunft von Christus wird besungen und die damit verbundene Zeit mit positiven Adjektiven verknüpft. Meist das Abschlusslied im Weihnachtsgottesdienst. (Lösung: Oh du fröhliche)
  2. Ein Gegenstand wird in seiner verniedlichten Form dazu aufgefordert Töne von sich zu geben. Das Lied wird vom Christkind gesungen. (Lösung: Kling Glöckchen)
  3. Menschen, deren Beruf es ist, Schafe zu hüten, werden herbei gerufen. (Lösung: Kommet ihr Hirten)
  4. Ein Gewächs und seine Farbe rund um das Jahr werden besungen. (Lösung: Oh Tannenbaum)
  5. Ein bestimmter Geschmack wird benutzt, um den Klang zu beschreiben, den bestimmte Gegenstände zu dieser Zeit hervorbringen. (Lösung: Süßer die Glocken nie klingen)
  6. Die verlässliche, regelmäßige Wiederkehr eines bestimmten Kindes hinunter auf die Welt wird besungen.  (Lösung: Alle Jahre wieder)

Wir haben hier heute für Sie ein Rätsel rund um Weihnachtslieder zusammengestellt, bei dem um die Ecke gedacht werden muss. Welches Lied wird in den Rätselfragen wohl umschrieben? Bestimmt erraten die Mitmachenden das Lied schnell. Zumindest, wenn Sie mit fitteren Gruppen arbeiten. Bei Gruppen, in denen viele Menschen mit kognitiven Einschränkungen und Menschen mit demenziellen Erkrankungen sind, können Sie einen ganz einfach Trick nutzen, wenn die Frage zu schwierig ist. Summen Sie das Lied einfach an! Spätestens dann wird das Weihnachtslied ganz bestimmt erraten. Vielleicht haben Sie durch unser kleines Rätsel Lust auf noch mehr Ideen rund um das Gedächtnistraining bekommen? Auf Mal-alt-werden.de finden Sie viele Ideen und Übungen, mit denen Sie ein abwechslungsreiches Gedächtnistraining gestalten können. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, durch unsere Ideen zu stöbern, mit denen Sie das Kurzzeitgedächtnis trainieren können. Bestimmt ist auch für Sie und Ihre Zielgruppe die passende Idee dabei. Wir wünschen Ihnen viel Spaß damit!

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.