Anzeige

Unser Gewinnspiel im April! Themenorientierte Begegnungsrunden planen und umsetzen

Anzeige:





Der Preis

Zu gewinnen gibt es im April das Buch „Themenorientierte Begegnungsrunden planen und umsetzen“ von Sandra Köhnlein. Das Buch ist im Büchner Verlag erschienen.
In ihrem Praxisbuch hat Frau Köhnlein eine Vielzahl von verschiedenen Aktivierungsideen für themenbezogene Gruppenstunden mit Senioren und Menschen mit Handicaps zusammengestellt. Hinzu kommen zahlreiche Tipps für die Gestaltung der Gruppenstunden, zum Beispiel Ideen für Begrüßungs- und Abschiedsrituale und Praktisches für die Vorbereitung (Themenfindung, Zusammensetzung der Gruppe, Auswahl der Aufgaben…). In einem weiteren Kapitel skizziert die Autorin die Rolle der Gruppenleitung, gibt anhand von Beispielen Tipps für den Umgang mit bestimmten Gruppensituationen und stellt verschiedene Kommunikationstechniken vor.
Die ausführliche Buchvorstellung können Sie sich hier ansehen.

Mitmachen!

Jedes Gruppenangebot mit Senioren und Menschen mit Demenz ist anders. Das kann mit der Gruppenzusammensetzung zusammenhängen, der Tagesform, dem Thema, der Tageszeit, und, und, und…
Es gibt aber bestimmt Elemente in Ihren Aktivierungen, die Sie immer als festen Bestandteil zu integrieren versuchen. Das können zum Beispiel Begrüßungs- und Abschiedsrituale sein, Lieder oder bestimmte Übungen.
Wir möchten von Ihnen wissen, mit welchen festen Ritualen oder Übungen Sie Ihre Gruppenangebote gestalten.

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie die folgende Frage:

Mit welchen Ritualen versuchen Sie, eine Struktur in Ihre Angebote zu bringen und auch ggfs. einen Wiedererkennungswert zu schaffen?

 



Anzeige:



Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

das Gewinnspiel läuft bis zum 15. April 2019. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende April wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Kommentare (37) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich starte und beende meine Gruppen immer mit dem selben Liedern🤗 das gibt Struktur und meine Bewohner verlassen die srunde mit einem guten Gefühl denn sie können die Lieder alle mitsingen.

    Antworten

  2. Ich starte meine Angebote immer mit dem Vorlesen der Tageszeitung und beende sie mit dem Lied “Auf Wiedersehen“.

    Antworten

  3. Bei uns beginnen die Seniorenrunden mit einem kleinen Gedicht zum jeweiligen Thema des Angebotes und sie enden mit dem gemeinsamen singen des Liedes „Kein schöner Land“ 🙂

    Antworten

  4. Ich beginne meine Runden immer mit „Redezeit“ und Ende mit einer humorvollen Geschichte. Das kommt bei meinen Gästen immer gut an.

    Antworten

  5. Ich habe jetzt ganz neu in der Tagespflege meine Stelle begonnen und das Buch wäre wunderbar um neue Aktivitäten mit den Gästen durchzuführen.

    Bisher habe ich meine Angebote im Stationären Bereich mit einem Lied begonnen oder einer kurzen Rätsel Runde zum Angebot.

    Antworten

  6. Ich beginne die Runde immer mit dem gleichen Lied Wenn alle Brűnnlein fließen
    Und beende die Runde ebenfalls mit einem Abschiedlied wo wir uns allen zuwinken

    Antworten

  7. Guten Tag, ich beginne meine Aktivitäten immer mit dem Gong der Klangschale. Als Abschluss wird ein Witz erzählt und das Lied kein schöner Land in dieser Zeit gesungen.

    Antworten

  8. Ich beginne meine Bewegungsrunde immer mit den gleichen Aufwärmübungen und beende die Runde, indem wir gemeinsam ein Lied passend zur Jahreszeit aus unserer Liedermappe auswählen und gemeinsam singen. Im Anschluß klatschen wir alle in die Hände und bedanken uns für die schöne Runde.

    Antworten

  9. Ich beginne meine morgendlichen Aktivitäten immer mit dem Lied „Danke für diesen guten Morgen“ und zum Ende singen wir auch immer ein Lied. Das kennen die Bewohner schon so und mögen es sehr gerne. Bei der Gymnastik enden wir immer mit dem Fußballspiel mit dem großen Gymnastikball.

    Antworten

  10. Ich starte immer mit einer Begrüßung und stelle das ‚Thema‘ vor, dann ein kleines Gedicht, oder ein passendes Sprichwort oder auch ein bekanntes Lied. Dann geht’s los …. zum Abschluss noch mal ein Lied oder auch schon ein Ausblick auf die nächste Runde ….

    Antworten

  11. Ich beginne die morgendlichen Aktivitäten/Bewegung immer mit dem Lied „Ein bisschen Gymnastik ist gut und gesund…“ und zum Ende singen wir auch immer noch ein Lied passend zur Jahreszeit, welches von den Tagesgästen ausgesucht wird.. Zum Schluss fassen wir uns bei den Händen und wünschen uns allen einen schönen Tag.

    Antworten

  12. Ich beginne den Bewegungskreis mit zwei immer gleichen Liedern. Das kommt immer gut an. Alle wissen, es geht jetzt los und sind aufmerksam….
    LG Steffi

    Antworten

  13. Wir starten unsere Angebote immer mit einer Bewegungsrunde. Bei der Hälfte des Angebotes gibt es immer eine Trinkpause und zum Ende fragen wir die Teilnehmer immer, was es zum Mittag gibt und wünschen ihnen einen guten Appetit ^^

    Antworten

  14. Ich beginne die Morgenrunde immer mit dem Lied „Danke für diesen guten Morgen“ und die Nachmittagsrunde beschließen wir mit dem Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“. Bei der letzten Strophe reichen wir uns einander die Hand (bilden also einen Kreis), und wünschen uns zum Schluß einen schönen restllichen Tag und einen guten Heimweg.

    Antworten

  15. Moin, ich arbeite erst seit ca 2 Monaten in der Betreuung und bin noch auf der Suche nach einem Ritual. Was ich aber zum Abschied immer mache ist mich bedanken das die Bewohner da waren und mitgemacht haben.

    Antworten

  16. Hallo,ich bin in der Einzelbetreuung tätig bei den meisten fange ich mit bewegungspielen an mit einem Luftballon wenn ich mit dem Luftballon schon reinkomme ist Freude auf dem Gesicht u der Betreffende weiss genau was kommt zum Schluß gibt’s noch eine Kurzgeschichte u jeder ist glücklich

    Antworten

  17. Ich lade jeden Bewohner erstmal einzeln ein, da wo er/sie sich befindet. In der Gruppenrunde begrüße ich die Teilnehmer mit einem „wunderschönen Guten Morgen“ und lasse erstmal ein wenig erzählen. Zum Abschluss gibt es immer eine Tiergeschichte. Zur Zeit lese ich aus dem Buch: „Wo sich Huhn und Eule Gute Nacht sagen“ vor.“

    Antworten

  18. Hallo, unsere Seniorinnengruppe beginnt immer mit persönlicher Begrüßung und gemütlichem Kaffetrinken. Nach meinen Fragen „Was gibt es noch zu besprechen? Gibt es Neues, das alle interessiert?“ werden z. B. für alle wichtige Termine bekanntgegeben, Fragen zur Planung beantwortet. Danach beginnt das angesagte Programm. Die Veranstaltung endet mit einem Lied.

    Antworten

  19. Hallo, wir sitzen am Ende jeden Tages gemeinsam bei Kaffee und Kuchen und singen das gleiche Abschiedslied.
    Und vor den verschiedensten Aktivitäten auch immer die gleichen Rituale.
    So das man weiß was kommt. Zum Beispiel zur Zeitungsrunde wird der Raum gewechselt . Zum Gruppen spiele zu spielen werden die Tische immer zusammen gerückt. Nach dem aufstehen werden die Haare gekämmt. Lg Michaela

    Antworten

  20. In der Tagespflege beginnen wir die Nachmittagsrunde mit gemütlicher Teerunde und angeregten Gesprächen. Wenn die Gäste abgeholt werden singen wir oft „Muss I denn zum Städele….“

    Antworten

  21. Wir beginnen unseren gemeinsamen Tag morgens mit einem Morgenlied. Da haben wir einige zur Auswahl z.B. “ Danke für diesen guten Morgen oder Bin ich aufgewacht und die Sonne lacht…“ Danach wird ein kurzes Morgengebet vorgelesen oder wenn bekannt auch mitgesprochen von unseren Gästen.
    Nun folgt das Kalenderblatt mit Datum und Spruch.
    Zu rhythmischer Musik machen wir nun unsere Gymnastik, die einen Schlussteil hat bei dem wir auch mit Klanghölzern den Takt dazu schlagen.
    Jeden Tag lesen wir aus der Tageszeitung vor. Wobei wir hier auch gerne ins Gespräch miteinander kommen und jeder seine Meinung sagen kann oder die ein oder andere Gedächtnistrainings Frage gestellt wird.
    Bei einer thematischen Aktivierung bringe ich gerne passende Gegenstände zum Anschauen, Anfassen, Riechen oder auch Schmecken mit. Wir singen entsprechende Lieder dazu, machen Rätselfragen und Ausmalbilder oder basteln etwas zum Thema. Wir versuchen mit allen Sinnen unsere unterschiedlichen Gäste zu erreichen.
    Gerne beenden wir den Vormittag auch mal mit einem bekannt, beliebten Sitztanz (z. B. die kleine Schaffnerin) oder singen ein zur Jahreszeit entsprechendes Lied.

    Antworten

  22. Ich beginne meine Hockergymnastik immer damit, dass ich das heutige Thema vorstelle. Danach folgen Bewegungsübungen im Sitzen, danach im Stehen und zum Schluss spielen wir gemeinsam ein Spiel. Natürlich immer passend zum Thema ;D

    Antworten

  23. Ich begrüße immer erst die ganze Runde und dann wird sich, egal bei welchem Angebot, immer mit dem gleichen Lied locker gemacht. Und jede Stunde wird mit dem Lied „Auf Wiedersehen“ beendet.
    Die meisten Rituale gibt es aber bei der Gymnastik. Hier habe ich ein Gedicht und einen festen Sitztanz zum warmwerden eingebaut und viele weitere Kleinigkeiten, die immer wieder vorkommen.

    Antworten

  24. Bei Bewegungsangeboten beginnen und beenden wir das Gruppenangebot mit einem Bewegungslied, Beim Gedächtnistraining u. a. Gruppenstunden mit Begrüßung der Teilnehmer, abfragen des Wochentages, Datum usw. Zeit zum Erzählen lassen wir immer.

    Antworten

  25. In meinen Betreuungsgruppen habe ich mehrere Abläufe und Rituale, die jedes mal gleich sind. Nach der Kaffee Runde wird gesungen, zum Einstieg ins Thema gibt es ein Gedicht. Nach Rätsel, Spielen und Bewegung kommt eine Geschichte und immer das gleiche Lied zum Abschluss.

    Antworten

  26. Ich starte meine Gruppen immer mit einem Guten Morgen-Gruß für alle teilnehmenden Bewohner. Dann reden wir kurz über den Vormittag und was so alles passiert ist oder was noch anliegt. Zum Schluss wünsche ich allen guten Appetit für das Mittagessen und informiere noch über die stattfindenden Veranstaltungen am Nachmittag.

    Antworten

  27. Ich halte mich möglichst immer an die selbe Struktur. Nach der Begrüßung werden thematisch passende Lieder gesungen, anschließend wird über Thema gesprochen es folgen Rätsel, Geschichten oder ein Spiel und danach ein Bewegungsangebot.

    Antworten

  28. Wir beginnen unser gemeinsames Frühstück in der Tagespflege mit dem Lied: „Danke, für diesen guten Morgen“, hierbei haben wir uns für die ersten beiden und die sechste Strophe entschieden. Danach wird ein Stuhlkreis gestellt und unsere Gäste zur Themengruppe begrüßt. Ist diese beendet gibt es eine kurze Trinkpause. Im Anschluss wird die Gymnastikrunde mit einem Bewegungslied eingeläutet, dies kennen unsere Gäste schon in und auswendig 🙂 Zum Abschluss werden nochmals ein/zwei Lieder gesungen, wie „Das Wandern ist des Müllers Lust“.
    Danach wird am Tisch Platz genommen und ein Tischgebet gesprochen, bevor es ans Essen geht.

    Antworten

  29. Ich begrüße alle Gäste, frage nach dem allgemeinen Wohlbefinden und wünsche uns einen schönen Tag. Während der unterschiedlichen Angebote, die je andere Schwerpunktsetzungen (z.B. jahreszeitlich bedingt mit entsprechendem Wochenmotto) haben, werden alle Gäste persönlich mit ihrem Nachnamen angesprochen und Unterstützungsleistungen zur Selbsthilfe gegeben. Die Angebote enden immer mit einem Dank an die Teilnehmer, an das sich gegen Ende der Tagesaktivitäten immer ein oder mehrere kleine Abschiedslieder reihen.

    Antworten

  30. Am Ende unserer „Yoga auf dem Stuhl“-Runde erzählt jeder Teilnehmer kurz, was ihm an diesem Tag bisher ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein, z.B. ein sonniger Morgen, ein besonders guter Frühstückskaffee, ein nettes Tischgespräch, eine schöne Nachricht aus der Verwandtschaft oder aber eine besonders gutsitzende Frisur 🙂 Anschließend gibt’s eine Mini-Geschichte aus „Von Sonnenlicht und Schaukeln- Kinder erzählen vom Glück“ , alle verlassen den Raum mit einem positiven Gefühl!
    Und das Lied „Auf Wiedersehen“ darf natürlich bei keiner Betreuungsrunde zum Abschluss fehlen.

    Antworten

  31. Barbara Sch. und Barbara M.
    Wir beginnen unsere Musikalische Aktivierung mit der „Vorstellungsrunde“ und dem persönlichen Befinden der BW. Mit dem Gymnastikeröffnungslied singen wir die ersten zwei Strophen und mit den letzten zwei Strophen beenden wir die Gruppenaktivierung!

    Antworten

  32. Hallo, ich starte erst gerade mit der Senioren-Animation. Zu Beginn der Stunden habe ich ein Begrüßungsritual mit dem wunderbaren Lied „Danke für diesen guten Morgen“ entwickelt. Die Stunden sind so strukturiert, dass der Ablauf inklusive Trink-Pause immer ähnlich ist. Zu Abschluß singen wir das Lied „Alle Leut gehen jetzt nach Haus“. Viele Grüße Christina

    Antworten

  33. Nach der Begrüßung singen wir gemeinsam ein Lied.
    Dann beginnt unsere Aktivierungsstunde, die mit einem Gedicht oder
    ggf. mit einem Lied aufgelockert wird.
    Abschließend lese ich gerne noch eine kleine Geschichte vor, wenn es die Zeit erlaubt.
    lg

    Antworten

  34. Meine Gedächtnistraininingsstunden beginnen immer mit Hände reiben und anschließend verschiedene Fingerübungen, manchmal mit, manchmal ohne (Alltags-) Gegenstände, wie Streichhölzer, Jonglierbälle, Löffel, Kastanien etc.
    Zum Abschluss lese ich oft ein Gedicht, einen Witz oder eine ganz kurze Geschichte vor. Wenn ich fündig werde, passend zum Stundenthema.

    Antworten

  35. Guten Morgen zusammen,
    das Gewinnspiel ist beendet! Herzlichen Dank für Ihre Kommentare. Wir wünschen allen Teilnehmern nun viel Glück bei der Auslosung des Gewinner-Kommentars!

    Schöne Ostertage und herzliche Grüße,
    Annika Schneider

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.