Anzeige

Schlager-Geschichten für Senioren. Geschichten und Aktivierungen zu bekannten Schlagern. Inklusive der kompletten Schlager-Texte!

„Tulpen aus Amsterdam“, „Das machen nur die Beine von Dolores“ oder „Tanze mit mir in den Morgen“ – dies sind nur drei von vielen großen Schlagertiteln, die uns in den vergangenen Jahrzehnten musikalisch begleitet und bewegt haben.
In unseren Begegnungen mit Senioren und Menschen mit einer Demenz erleben wir immer wieder, dass die bekannten Schlagertitel aus den 50er-, 60erund 70er-Jahren mit vielen Erinnerungen und Emotionen verbunden sind.
Neben dem biografischen Ansatz, den wir mit Aktivierungen und Beschäftigungsangeboten rund um die beliebten deutschen Schlager verfolgen, ist die Musik an sich ein wunderbares Element, mit dem man in der Seniorenarbeit viel erreichen und bewirken kann. Musik schafft Verbindung, sie drückt Emotionen aus und ermöglicht ganz oft eine Form der Kommunikation, die durch „einfaches“ Sprechen nicht mehr möglich ist.

Besonders bei der Begleitung von Menschen mit Demenz kann man mit dem Einsatz von Musik viel bewegen. In meinem neuen Buch Schlager-Geschichten für Senioren* finden Sie 18 Aktivierungsstunden zu den beliebtesten und bekanntesten Schlagern der vergangenen Jahrzehnte. Im Mittelpunkt jeder Aktivierungsstunde steht eine Geschichte, in die der jeweilige Schlager verpackt wurde und bei der an den angegebenen Stellen mitgesungen werden kann. Um Ihnen als Gruppenleitung oder den teilnehmenden Senioren das Mitsingen zu erleichtern, wurden die Schlagertexte im Buch vollständig abgedruckt.

Die Schlager-Geschichten

Die Geschichten rund um die Schlager sind so geschrieben, dass sie an die Biografien der heute lebenden Senioren und Menschen mit Demenz anschließen. Jede Aktivierungsstunde wurde zu einem bestimmten Thema ausgearbeitet. Eine Geschichte mit passenden Aktivierungsideen zu dem Thema Karneval finden Sie beispielsweise bei dem Schlager „Am Rosenmontag bin ich geboren“. Das Thema Tanzen wird bei „Tanze mit mir in den Morgen“ aufgenommen. Grundsätzlich ist es aber auch hier immer wichtig, dass Sie aufgrund Ihrer Erfahrungen mit den Teilnehmenden und Ihrem Wissen über die biografischen Besonderheiten jedes Einzelnen entscheiden, zu welchem Zeitpunkt, in welcher Gruppenkonstellation und zu welchem Thema Sie die Geschichten am besten einsetzen können.

Die Geschichten und das Singen in der Praxis

In den Schlager-Geschichten wurden 18 bekannte Schlager in einzelne Geschichten verpackt. Die Geschichten beziehen das Erlebte, die Erinnerungen an früher und die Lebenswelt der heutigen Senioren mit ein. In den Texten finden Sie zahlreiche Anknüpfungspunkte, die auch Raum für persönliche Gespräche und einen Austausch der Senioren untereinander bieten. Die Geschichte lesen Sie als Gruppenleitung vor. An den entsprechenden Stellen wird dann die angegebene Strophe des jeweiligen Schlagertitels von allen gemeinsam gesungen.

Ob Sie das Lied mit musikalischer Begleitung oder a cappella singen, bleibt Ihnen überlassen. Allen, die sich bei der einen oder anderen Strophe vielleicht etwas unsicher fühlen, können Sie zu Beginn ein Liedblatt aushändigen.

Passende Aktivierungsideen

Die anschließenden Aktivierungsideen beziehen sich auf ein ausgewähltes Thema rund um den Schlagertitel. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Elemente und Übungen in Ihre Aktivierungsstunden mit einzubeziehen. Ein kurzer Text führt in das Thema ein oder informiert über Hintergründe und Fakten zu dem jeweiligen Schlager.
Mit den Einstiegsfragen können Gespräche angeregt werden, und eine erste Kontaktaufnahme unter den Teilnehmenden, aber auch mit der Gruppenleitung kann ermöglicht werden.

Außerdem finden Sie Übungen zu den folgenden Rubriken zu jedem Schlager bzw. Thema:

  • Sprichwörter und Redensarten
  • Wussten Sie eigentlich, dass…
  • Wortspiele/Gedächtnisübungen
  • Bewegung
  • Rätsel
  • Erinnern Sie sich an (Filme und Fernsehsendungen)

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Vorlesen, Erzählen und natürlich beim Singen!

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen*



Werbung:

Leselust für 50 plus!

Heitere Kurzgeschichten für schöne Stunden

Autorin: Anja Stroot
Verlag: Books on Demand

Inhalt

Leselust für 50 plus!*, das sind 17 Kurzgeschichten zum Vorlesen und Zuhören. Die Geschichten richten sich an Menschen jenseits der 50 und erzählen aus dem Leben. Das Buch ist in die beiden Teile „Aus dem Leben erzählt“ und „Frei erfundenes“ aufgeteilt.

Höhen und Tiefen

Im Mittelpunkt der Kurzgeschichten stehen sowohl Männer als auch Frauen. Die Themen sind bunt gemischt und die Geschichten erzählen von Momenten, Gefühlen und Ereignissen, die die Hauptpersonen beschäftigen und nachdenklich machen bzw. gemacht haben. Wir haben diese Texte gerne gelesen – sie laden mal zum Schmunzeln, mal zum Nachdenken und mal um in eigenen Erinnerungen schwelgen ein.
Was uns besonders gut gefallen hat, ist, dass die Geschichten nicht „geschönt“ wirken und auch das ein oder andere Tabu brechen. Trotzdem aber neutral bleiben und jedem die Möglichkeit geben, sich sein eigenes Bild und seine eigene Meinung zu bilden. Der Grundtenor ist durchweg positiv, die Stimmung gut und die in den Geschichten beschriebenen Gefühle und Ereignisse für viele Leser bestimmt gut nachzuvollziehen.
In den Geschichten geht es unter anderem um Freundschaften, besondere Geschenke, alte, junge und neue Liebe, Beziehungen, Reisen, fremde Länder, Familie, Kinder und Großeltern. Die Länge der Geschichten variiert. Das Buch ist in Großdruck erschienen und eignet sich so auch zum Selber lesen.
Die Kurzgeschichten können wir uns gut für Seniorengruppen vorstellen – als Einstieg in Aktivierungsstunden oder Seniorennachmittage oder auch als Einstimmung in Erzähl- oder Diskussionsrunden im Rahmen der Biografiearbeit. Die Nähe zum Leben bietet viel Raum für Gedanken und Erinnerungen an das eigene Leben. Inhaltlich und was den Umfang angeht eignen sich die Geschichten eher für „fittere“ Senioren, weniger für demenziell erkrankte Menschen. Für diese Senioren können wir Ihnen das Buch wirklich empfehlen!
Die Zielgruppe sind sowohl Senioren, die Freude am selber lesen haben, Betreuungskräfte in der Altenarbeit, Gruppenleitungen von Seniorenkreisen und Ehrenamtliche, die Senioren begleiten. Das Buch im Taschenbuchformat kostet zur Zeit 10,95 €, was absolut in Ordnung ist!

Fazit

„Leselust für 50 plus!“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten zum Vorlesen, Selberlesen und Zuhören für Senioren und Seniorengruppen. Die Geschichten laden zum Schmunzeln, Nachdenken und Erinnern ein. Der Schreibstil lässt sich gut lesen und die Geschichten bieten viel Raum für anschließende Unterhaltungen. Für Senioren und Seniorengruppen mit Teilnehmenden ohne demenzielle Erkrankungen absoult zu empfehlen!

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Unsere 50er-Jahre

Heitere Vorlesegeschichten für Senioren

Autor: Uli Zeller
Verlag: Schlütersche

Inhalt

ist ein Buch mit Vorlesegeschichten über Ereignisse und Erlebnisse rund um die 50er Jahre. Für das Schreiben der Geschichten ist Uli Zeller mit vielen Senioren selbst ins Gespräche gekommen und durfte einen ganz persönlichen Einblick in das Leben der Befragten haben.
Herausgekommen sind 34 Geschichten, die jeweils mit passenden Aktivierungsvorschlägen und Hintergrundwissen zu den Ereignissen in den 50er Jahren ergänzt worden sind.

Höhen und Tiefen

Die Kurzgeschichten wurden in folgende Kapitel eingeteilt:
Zeitgeschehen
Unterhaltung
Mobilität
Freizeit und Urlaub
Gesellschaft und Kultur
Alltag und Haushalt

Das Buch wirkt in sich rund und gut durchdacht. Die einzelnen Geschichten nimmt man beim Lesen als sehr authentisch wahr und der Schreibstil ermöglicht es dem Zuhörer, voll und ganz in die Handlung einzutauchen. Viele Geschichten berühren sowohl beim Lesen als auch beim Vorlesen – auch jüngere Leser, die die 50er nicht mehr (bewusst) miterlebt haben.
Die Länge der Texte eignet sich für das Vorlesen in Seniorengruppen, aber auch für demenziell veränderte Menschen. Da die 50er neben den Wirtschaftswunderjahren auch noch die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg waren, ist es sinnvoll, die Texte vor dem Vorlesen in Gruppenangeboten oder Einzelbetreuungen einmal selbst zu lesen. Danach kann man gut einschätzen, wem man welche Geschichten vorlesen kann! Und das Lesen der Geschichte hat uns persönlich auch wirklich Freude bereitet – wir haben noch einiges dazugelernt :-).
Was in dem Zusammenhang rund um die 50er Jahre noch hervorzuheben ist, sind die Hintergrundinformationen, die Gesprächsimpulse und die Aktivierungsideen in Form von Rätseln, Spielen, Bewegungsideen und vielem mehr, die die meist heiteren Vorlesegeschichten ergänzen.
Auch dieses Buch von Uli Zeller profitiert wieder von den jahrelangen Erfahrungen des Autors, von seiner Wertschätzung den Senioren gegenüber und seinem Engagement in der Begleitung von Senioren und Menschen mit Demenz.
„Unsere 50er-Jahre“ ist zur Zeit für 14,95 € im Handel erhältlich.

Fazit

„Unsere 50er-Jahre“ ist ein tolles Buch mit Vorlesegeschichten und passenden Aktivierungsideen rund um das Leben, die großen Ereignisse und viele persönliche Erlebnisse aus den 50er Jahren. Die Kurzgeschichten eignen sich sehr gut für das Vorlesen in der Seniorenarbeit. Die Geschichten sind meist heiter geschrieben und sehr authentisch – nicht zuletzt, weil der Autor für dieses Buch mit vielen Zeitzeugen gesprochen hat.
Mit den passenden Aktivierungsideen, Gesprächsimpulsen und Hintergrundinformationen bietet das Buch eine hilfreiche und umfassende Grundlage für unterhaltsame und biografieorientierte Aktivierungsstunden.

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Männer aktiv! Unser Gewinnspiel im Juli 2019

Der Preis

Zu gewinnen gibt es im Juli das Buch . Alle 28 Themen und Aktivierungsideen in diesem Praxisbuch sind speziell auf die Biografien und Bedürfnisse von Männern mit und ohne Demenz abgestimmt.
Die ausführliche Buchvorstellung können Sie sich hier noch einmal bei uns ansehen

Mitmachen!

Beschäftigungsangebote für Männer im höheren Alter stellen einige Betreuungskräfte oft vor größere Herausforderungen als jene, die für gemischte Gruppen oder sogar nur für Seniorinnen geplant werden sollen. Da stellt sich einerseits häufig zu Beginn der Planung die Frage, welches Thema die meisten Männer der Gruppe ansprechen könnte. Andererseits sind die männlichen Senioren erfahrungsgemäß nicht so leicht zu motivieren wie Seniorinnen dieser Generation.
Wir möchten von Ihnen in den nächsten Tagen wissen, welche Erfahrungen Sie mit Ihren Aktivierungseinheiten für Männer gemacht haben. Wie gestalten Sie Beschäftigungsangebote für männliche Senioren? Was sollte man im Umgang mit an Demenz erkrankten Männer besonders beachten?

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen:

Was sollte man grundsätzlich bei der Gestaltung von Aktivierungseinheiten für Männer beachten? Was unterscheidet diese Angebote von denen, die Sie für gemischte Gruppen vorbereiten?

Welche Themen kommen bei den heute lebenden männlichen Senioren Ihrer Erfahrung nach gut an?

Welche Geschichten erzählen die Männer Ihnen? Was hat sie in ihrem Leben bewegt? Worauf schauen sie zurück? Was bereitet ihnen Freude? Was macht sie traurig?

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

Das Gewinnspiel läuft bis zum 15. Juli 2019. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende Juli wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!

Männer aktiv

Lieblingsthemen zum Erinnern und Erzählen

Autorin: Anja Stroot
Verlag: Books on Demand

Inhalt

Männer aktiv* ist ein Buch mit Aktivierungsideen und -themen, die speziell auf die Biografien und Bedürfnisse von männlichen Senioren abgestimmt sind. Zu insgesamt 28 Themen finden Sie darin je ein Bild, einen Reim, Gesprächsimpulse, passende Aktivierungsideen und Beispiele für Materialien zum Anschauen und Anfassen.

Höhen und Tiefen

„Männer aktiv“ umfasst 28 Aktivierungen, die thematisch besonders die Männer in der Seniorenarbeit ansprechen. Die Aktivierungen eignen sich sowohl für Einzelbetreuungen als auch für Gruppenstunden.
Das Buch in Spiralbindung ist etwas größer als Din A 5. Es kann also gut mitgenommen und auch spontan in einer Aktivierung eingesetzt werden.
Jedes Thema umfasst zwei Seiten bzw. eine Doppelseite. Auf der Linken befindet sich jeweils ein Bild, das gut als Einstieg in die Aktivierung genutzt werden kann. Es folgen ein Reim zum Thema und einige Gesprächsimpulse, mit denen man Erinnerungen beleben und Gespräche vertiefen kann. Ideen für Materialien und Gegenstände, mit denen die Sinne angesprochen und die Wahrnehmung angeregt werden ergänzen das Aktivierungskonzept. Verschiedene Impulse, zum Beispiel für die Bereiche Bewegung und/oder Gedächtnistraining, Spielideen und Vorlesetipps runden die Aktivierungseinheit ab.
Die Themen wurden unserer Meinung nach gut auf die heute lebenden männlichen Senioren abgestimmt. Was uns ein wenig fehlt, sind begleitende Texte oder Gedichte zu dem jeweiligen Thema. Diese muss man selbst recherchieren. Auch eine Einführung, in der man speziell auf die Besonderheiten von Aktivierungsangeboten für Männer eingeht, ließe sich sicherlich gut in das Buch einfügen.

Hier eine Übersicht über die Themen

  1. Eisenbahn
  2. Rasenmäher
  3. Fußball
  4. Krawatte binden
  5. Heimwerken
  6. Golf / Minigolf spielen
  7. Auto
  8. Angeln
  9. Baumschnitt
  10. Holz hacken
  11. Boot / Schiff fahren
  12. Brettspiele / Schach spielen
  13. Fahrrad fahren
  14. Musizieren
  15. Schallplatten / Kassetten
  16. Bier
  17. Wintersport
  18. Spaziergang mit Hund
  19. Berge erklimmen / Wandern
  20. Gesichtsrasur / Bärte
  21. Karten spielen / Rauchen
  22. Bogenschießen / Wurfspiele
  23. Gartenarbeit
  24. Hausbau
  25. Briefmarken / Münzen sammeln
  26. Grillen
  27. Traumfrau
  28. Camping / Zelten / Wohnwagen

Das Buch ist vom Preis-Leistungsverhältnis mit 12,99 € absolut in Ordnung. Die Themen und die Aktivierungsideen bieten viele Möglichkeiten und Anregungen, mit denen man besonders männliche Senioren gut erreichen kann.

Fazit

In dem Buch „Männer aktiv“ finden Sie Aktivierungsideen, Gesprächsimpulse und zum jeweiligen Thema passende Bilder, die besonders auf die Biografie und die Bedürfnisse von Männern im Alter zugeschnitten sind. Texte, themenbezogene Lieder oder Gedichte für Senioren müssen selbst ergänzt werden. Die Themenauswahl bietet aber viele Anregungen und Ideen, die man gut in Aktivierungsstunden oder auch Kurzaktivierungen integrieren kann. Das Buch richtet sich an Fachkräfte, Ehrenamtliche und auch Angehörige, die Männer im Alter und auch Senioren mit Demenz begleiten.

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen!*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Unser Gewinnspiel im April! Themenorientierte Begegnungsrunden planen und umsetzen

Der Preis

Zu gewinnen gibt es im April das Buch „Themenorientierte Begegnungsrunden planen und umsetzen“ von Sandra Köhnlein. Das Buch ist im Büchner Verlag erschienen.
In ihrem Praxisbuch hat Frau Köhnlein eine Vielzahl von verschiedenen Aktivierungsideen für themenbezogene Gruppenstunden mit Senioren und Menschen mit Handicaps zusammengestellt. Hinzu kommen zahlreiche Tipps für die Gestaltung der Gruppenstunden, zum Beispiel Ideen für Begrüßungs- und Abschiedsrituale und Praktisches für die Vorbereitung (Themenfindung, Zusammensetzung der Gruppe, Auswahl der Aufgaben…). In einem weiteren Kapitel skizziert die Autorin die Rolle der Gruppenleitung, gibt anhand von Beispielen Tipps für den Umgang mit bestimmten Gruppensituationen und stellt verschiedene Kommunikationstechniken vor.
Die ausführliche Buchvorstellung können Sie sich hier ansehen.

Mitmachen!

Jedes Gruppenangebot mit Senioren und Menschen mit Demenz ist anders. Das kann mit der Gruppenzusammensetzung zusammenhängen, der Tagesform, dem Thema, der Tageszeit, und, und, und…
Es gibt aber bestimmt Elemente in Ihren Aktivierungen, die Sie immer als festen Bestandteil zu integrieren versuchen. Das können zum Beispiel Begrüßungs- und Abschiedsrituale sein, Lieder oder bestimmte Übungen.
Wir möchten von Ihnen wissen, mit welchen festen Ritualen oder Übungen Sie Ihre Gruppenangebote gestalten.

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie die folgende Frage:

Mit welchen Ritualen versuchen Sie, eine Struktur in Ihre Angebote zu bringen und auch ggfs. einen Wiedererkennungswert zu schaffen?

 

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

das Gewinnspiel läuft bis zum 15. April 2019. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende April wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!



Werbung:

Begegnungsrunde Handwerk

Die große Materialsammlung für die themenorientierte Gruppenarbeit mit Senioren

Autorin: Sandra Köhnlein
Verlag: Büchner

Inhalt

ist der dritte Band der Reihe „Aktiv mit Senioren“ von Sandra Köhnlein. Die Bücher „Themenorientierte Begegnungsrunden planen und umsetzen“ (Band 1) und „Basteln und Gestalten mit Senioren“ (Band 2) haben wir auf Mal-alt-werden.de schon vorgestellt. Die Buchbesprechungen der ersten beiden Bände können Sie sich unter dem entsprechenden Link durchlesen.
In „Begegnungsrunde Handwerk“ hat Sandra Köhnlein eine Vielzahl von Aktivierungen speziell zu den Themen Handwerk und Berufe ausgearbeitet. Das Praxisbuch wird durch zahlreiche Kopiervorlagen ergänzt, die auf der Website des Büchner-Verlages kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden können. Den Link finden Sie im Buch.

Höhen und Tiefen

„Begegnungsrunde Handwerk“ baut auf dem ersten Band der Reihe „Themenorientierte Begegnungsrunden planen und umsetzen“ auf. Ein Grundlagenwissen für die Gestaltung von Seniorengruppen und die Planung und Umsetzung von themenbezogenen Aktivierungen wird also vorausgesetzt. Beide Bücher können aber durchaus einzeln und unabhängig voneinander gelesen und die darin enthaltenen Ideen und Übungen umgesetzt werden.
Ich habe es als sehr angenehm empfunden, dass die Autorin quasi sofort mit der Einführung in die Gruppenstunde „loslegt“. In dem Buch findet man vom Anfang bis zum Ende tolle und vielseitige Ideen für Gedächtnis- und Wahrnehmungsübungen, Rästel, Bewegungselemente, Spiele, Lieder und vieles mehr. Alle Aktivierungen können von Ihnen ganz individuell und unabhängig voneinander zusammengestellt werden. Sie sind nach Art der Übung und den entsprechenden Zielsetzungen gegliedert:

  1. Hinführung
  2. Gesprächsimpulse
  3. Kognitive Impulse
  4. Impulse für Körper und Seele
  5. Ausklang
  6. Zusätzliche Aktionen

Als Ergänzung erhalten Sie mit dem Buch einen Link, unter dem Sie 130 Seiten an zusätzlichen Materialien herunterladen und ausdrucken können. Neben Arbeitsblättern und Liedtexten finden Sie dort Spielkarten, Bilderrätsel, Puzzle, Bewegungsgeschichten, Textaufgaben, ein Wörterbingo und vieles mehr.
Dieses Buch anzuschaffen lohnt sich unserer Meinung nach wirklich! Leitungen von Seniorengruppen, in denen vor allem Männer! beschäftigt werden wollen, können wir dieses umfangreiche und kreative Praxisbuch ohne Einschränkungen empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts des Umfangs, der Qualität und der Fülle der Kopiervorlagen mehr als in Ordnung. Das Buch kostet zur Zeit 18,- €.

Fazit

Ein tolles Praxisbuch mit zahlreichen Aktivierungsideen, Kopiervorlagen und Übungen rund um die Themen Handwerk und Berufe. Nicht nur für Männer, aber auch für Männer, die gefühlt in anderen themenbezogenen Aktivierungsstunden oft ein wenig zu kurz kommen. Das Buch von Sandra Köhnlein hat und in der Fülle der Materialien und Ideen und in der Qualität absolut überzeugt!

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken – Frühling

Autorin: Tanja Stein
Verlag: Verlag an der Ruhr

Inhalt

. Das Buch ist eine umfangreiche Ideensammlung mit Aktivierungsvorschlägen für den Frühling. Die Ideen sind hauptsächlich für Menschen in frühen Stadien von demenziellen Erkrankungen ausgelegt und orientieren sich an 12 „frühlingshaften“ Oberthemen (z.B.: „April, April- von Witzbolden und Scherzkeksen“ oder „Muttertag“). Durch die Gliederung in die „Oberthemen“, lassen sich schnell ganze Aktivierungsstunden gestalten. Die einzelnen Vorschläge können aber auch unabhängig umgesetzt werden. Dadurch hat man auch Ideen für kleinere Aktivierungseinheiten und Kurzaktivierungen.
Das Buch „Frühling. Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken.“ wird von zwei CDs begleitet. Auf einer CD sind Frühlingslieder enthalten und auf der anderen CD die Liedtexte und Noten zu der Musik-CD, Gedichte, Geschichten, Märchen und Bildkarten.
Folgende Frühlingslieder sind auf der Musik-CD enthalten: Winter, ade!, Jetzt fängt das schöne Frühjahr an, Im Märzen der Bauer, Der Kuckuck und der Esel, Der Mai ist gekommen, Komm lieber Mai und mache, Alle Vögel sind schon da, Die Vogelhochzeit, Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder, Veronika der Lenz ist da, Wenn der weiße Flieder blüht, Im Frühtau zu Berge, Mein Vater war ein Wandersmann, Kuckuck Kuckuck rufts aus dem Wald, Das Wandern ist des Müllers Lust, Nun will der Lenz uns grüßen, Zeigt her eure Füße.

Autorin

Die Autorin, Tanja Stein, ist Ergotherapeutin und hat Erfahrung als Leitungskraft in der sozialen Betreuung eines Alten- und Pflegeheims.

Höhen und Tiefen

In dem Vorwort des Buches „Frühling. Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken“ wird versprochen, dass das Buch ein „praxisorientierter Wegbegleiter für die Arbeit mit alten und demenzkranken Menschen ist“. Dieses Versprechen wird mehr als erfüllt. Die Ideensammlung ist umfangreich und vor allem übersichtlich und nachvollziehbar gegliedert. Die Aktivierungsideen sind, meiner Erfahrung nach, in der Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz gut umsetzbar. Die Orientierung von Aktivierungen an den Jahreszeiten und der Biografie der Teilnehmer hat sich in der Altenarbeit bewährt und wird durch dieses Buch unterstüzt.
Sehr schön finde ich die beigelegten CDs. Dass die Kinder- und Chorstimmen auf der Musik-CD teilweise zum Mitsingen etwas hoch und schwulstig sind, ist Jammern auf hohem Niveau.
Was mir an diesem Buch noch besonders aufgefallen ist, ist die schöne Gestaltung. Das Layout ist sehr schön und stimmig. Die Bilder machen neugierig und die Farben sind angenehm gewählt. Das Buch ist im Verlag an der Ruhr erschienen.

Fazit

Wenn man dieses Buch kauft, hat man nicht nur eine umfangreiche Ideensammlung mit Aktivierungsideen für den Frühling, sondern auch eine Musik-CD mit Frühlingsliedern und eine CD mit umfangreichem Begleitmaterial. Ein Buch zu dem Thema Frühling, das hält, was es verspricht. Es gibt viele Anregungen, um Aktivierungen im Frühling biografieorientiert zu gestalten. Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Bücher, die in der Reihe „Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken“, erscheinen sollen

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

2 Bücher mit Ideen für den Frühling im Kurzporträt! Vom Verlag an der Ruhr und vom Vincentz Verlag.

Der Frühling kommt endlich und auch in den meisten Aktivierungseinheiten hat er längst Einzug gehalten. Der Biografiebezug und der Einbezug der Jahreszeiten sind in der Seniorenarbeit so etwas wie ein „oberstes Gebot“. Jetzt ist Frühling und dementsprechend stehen biografiebezogene Aktivitäten und Aktivierungen zu dem Thema Frühling ganz oben auf der Liste von allen, die in der Beschäftigung von Senioren tätig sind. In vielen Büchern für die Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz sind Kapitel zu den einzelnen Jahreszeiten vorhanden. Wir haben uns heute zwei Bücher näher angesehen, die sich ausschließlich mit dem Frühling beschäftigen. Ein Buch stammt vom Verlag an der Ruhr und ein Buch vom Vincentz Verlag.

  1. Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken: Frühling: Mit Musik-CD, Kopiervorlagen und Arbeitsmaterialien*.
    Von dem Buch von Tanja Stein und dem Verlag an der Ruhr bin ich regelrecht begeistert (und ich habe viele Bücher für die Seniorenarbeit 😉 ). Die Aktivierungsbausteine sind themenbezogen ausgearbeitet und die CDs mit Musik und Kopiervorlagen ergänzen die Vorschläge perfekt. Der Aufbau des Buchs ist selbsterklärend und die Anleitungen verständlich und übersichtlich dargestellt. Ein Buch in mit vielen, zauberhaften Ideen für die Betreuungsarbeit im Frühling.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

  2. Das Buch „Frühlingsgefühle“ stammt aus der Feder von der renommierten Autorin Andrea Friese. Andrea Friese hat in Anlehnung an die 10-Minuten-Aktivierung 28 Kurzaktiverungen zu Frühlingsthemen entwickelt und in diesem Buch festgehalten. Die Kurzaktiverungen sind kreativ und ideenreich ausgearbeitet. Sie lassen sich schnell und mit wenig Vorbereitungszeit umsetzen und bereichern die Aktivierungsarbeit im Frühling.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Zwei Bücher für die Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz im Frühling. Mit Blumen, Gartenarbeit, Frühlingsliedern und -gedichten lässt sich der Frühling erlebbar machen und die vielleicht schönste Zeit im Jahr wird lebendig. Kennen Sie weitere Bücher für die Seniorenarbeit mit dem Thema Frühling? Wenn ja, freuen wir uns über einen Kommentar.

Eine Übersicht über unsere große Auswahl an kostenlosen Frühlingsgedichten finden Sie in unserem Übersichtsartikel Frühlingsgedichte in Hülle und Fülle. Eine kostenlose Auswahl.

Themenorientierte Begegnungsrunden planen & umsetzen

Die große Ideensammlung für die Seniorenarbeit

Autorin: Sandra Köhnlein
Verlag: Büchner

Inhalt

Themenorientierte Begegnungsrunden planen & umsetzen ist der zweite Band der Reihe „Aktiv mit Senioren“ von Sandra Köhnlein aus dem Büchner Verlag. In ihrem Praxisbuch hat Frau Köhnlein eine Vielzahl von verschiedenen Aktivierungsideen für themenbezogene Gruppenstunden mit Senioren und Menschen mit Handicaps zusammengestellt. Hinzu kommen zahlreiche Tipps für die Gestaltung der Gruppenstunden, zum Beispiel Ideen für Begrüßungs- und Abschiedsrituale und Praktisches für die Vorbereitung (Themenfindung, Zusammensetzung der Gruppe, Auswahl der Aufgaben…). In einem weiteren Kapitel skizziert die Autorin die Rolle der Gruppenleitung, gibt anhand von Beispielen Tipps für den Umgang mit bestimmten Gruppensituationen und stellt verschiedene Kommunikationstechniken vor.

Höhen und Tiefen

Das Buch besteht aus einem Theorieteil und einem Praxisteil, wobei der praktische Teil überwiegt. Das theoretische Grundlagenwissen, die Tipps für die Vorbereitung, die Ideenfindung und die Umsetzung in den Gruppenstunden ist sehr gut verständlich und konkret formuliert. Wie in ihren anderen Büchern auch, spürt man, dass die Autorin viel Praxiserfahrung mitbringt.
„Themenorientierte Begegnungsrunden planen & umsetzen“ ist ein toller Ratgeber für Menschen, die Seniorengruppen leiten. Hier werden aber auch Menschen fündig, die Gruppen mit „jüngeren“ Menschen mit kognitiven und/oder motorischen Einschränkungen begleiten. In dem umfangreichen Praxisteil hat die Autorin zahlreiche themenbezogene Ideen zusammengestellt, die man ganz individuell und in beliebiger Konstellation für Gruppenstunden nutzen kann. Vielseitige Anregungen finden Sie hier zum Beispiel für die Bereiche „Impulse zur Einstimmung“, „Gesprächsimpulse“, „Kognitive Impulse“ ( Wortspiele, Wissensspiele, Spiele mit Bildern), „Impulse für Körper und Seele“ (Wahrnehmungsübungen, Grobmotorische und Feinmotorische Bewegungsübungen, Musikalische Aktivitäten) und „Impulse zur Verabschiedung“. Außerdem wird aufgezeigt, wie man die Gruppenstunden am besten aufbaut und wie man die Ressourcen der verschiedenen Teilnehmer berücksichtigen sollte. Am Ende des Buchs steht Ihnen ein Orientierungsbogen als Kopiervorlage zur Verfügung, mit dem man die Planung, die Umsetzung und die Reflexion dokumentieren kann.
Das Buch im Taschenbuchformat kostet zur Zeit 20,00 €, was für die Vielzahl an Ideen und Anregungen absolut angemessen ist.

Fazit

„Themenorientierte Begegnungsrunden planen & umsetzen“ ist ein tolles Buch für Menschen, die regelmäßig Gruppenstunden mit Senioren und Menschen mit kognitiven oder motorischen Einschränkungen gestalten. Hier finden Sie sowohl hilfreiche Anregungen für die Vorbereitung und Gestaltung der Einheiten an sich, als auch eine Fülle an Ideen für Spiele, Gedächtnisübungen und Bewegungselemente.

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.