Anzeige

Vincentz Verlag: 5 Bücher von Petra Fiedler

Den Namen „Petra Fiedler“ kennen vielleicht nicht alle von Ihnen. Die meisten werden allerdings das Spiel Vertellekes* kennen. Ich persönlich habe das Spiel schon in meinem allerersten Praktikum in einer Senioreneinrichtung schätzen gelernt und habe seit dem noch nie in einer Einrichtung gearbeitet, in der das Spiel nicht vorhanden war UND gerne genutzt wurde.
Unseren Beitrag über das Spiel Vertellekes können Sie sich hier ansehen
Durch Ihre Tätigkeit als Dozentin für Mal-alt-werden.de kannte ich Petra Fiedler (die leider verstorben ist) auch persönlich und habe sie als sehr angenehmen, eher zurückhaltenden Menschen kennen gelernt. Petra Fiedler hat aber nicht nur zahlreiche Spiele entwickelt, sie hat auch Bücher für die Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz geschrieben und im Vincentz Verlag veröffentlicht. Fünf Bücher aus dem Vincentz Verlag, die Petra Fiedler geschrieben hat, möchte ich an dieser Stelle vorstellen.

Vincentz Verlag: 5 Bücher von Petra Fiedler

  1. Das Gedichtbuch
    Mit Poesie und Gedichten kann man Herzen erreichen. „Das Gedichtbuch“ bietet nicht nur Gedichte sondern auch zahlreiche ergänzende Anregungen für Aktivierungen und die Gestaltung von Einzel- und Gruppenangeboten.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
    Oder auf der Verlagsseite von Vincentz bestellen*
  2. Das Märchenbuch
    Wer hat als Kind nicht gerne Märchen gehört? Für die Kindheit der heutigen Senioren waren Märchen wahrscheinlich noch prägender als für uns. Schließlich gab es noch nicht so viel Konkurrenz von neumodischen Kinderhelden aus der Feder von Walt Disney und Co.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
    Oder auf der Verlagsseite von Vincentz bestellen*
  3. Das Fabelbuch
    Geschichten mit einem Augenzwinkern und einer Moral: Das sind Fabeln. In dem Buch „Das Fabelbuch“ findet man nicht nur Fabeln zum Vorlesen, sondern auch weiterführende Anregungen um Aktivierungen zu gestalten.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
    Oder auf der Verlagsseite von Vincentz bestellen*
  4. Das Schmunzelbuch
    Humor wird in der Arbeit mit Menschen mit Demenz immer noch manchmal unterschätzt. Anregungen zum Schmunzeln und gemeinsamen Lachen bietet „Das Schmunzelbuch“.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
    Oder auf der Verlagsseite von Vincentz bestellen*
  5. Religiös begleiten
    Das Buch „Religiös begleiten“ enthält Anregungen um das religiöse Leben mit Menschen mit Demenz zu gestalten.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
    Oder auf der Verlagsseite von Vincentz bestellen*

Vielleicht ist ja für den ein oder anderen von Ihnen ein interessantes Buch dabei. Vielleicht kennen Sie auch eines der Bücher? Wie gefällt es Ihnen? Wir freuen uns immer über einen Kommentar.

4 Bücher aus dem Neukirchener Verlagsprogramm in der Kurzvorstellung

In dem heutigen Beitrag stellen wir Ihnen vier Bücher aus dem Neukirchener Verlagsprogramm in einer Kurzvorstellung vor. Wir durften alle Bücher bereits lesen und haben Ihnen alle vier deshalb auch schon ausführlich vorgestellt. Zu den einzelnen Buchvorstellungen bei uns auf Mal-alt-werden.de gelangen Sie über den jeweiligen Link.

4 Bücher aus dem Neukirchener Verlagsprogramm in der Kurzvorstellung

  1. Denk ich an früher... Unvergessliche Erzählungen aus unserer Kindheit*

    Die Beschreibung des Buches verspricht älteren Menschen eine Reise in die eigene Kindheit. Enthalten sind bekannte und beliebte Geschichten aus früheren Tagen von bekannten Autoren wie Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine oder Wilhelm Busch. Es enthält neben Erzählungen auch Gedichte, Balladen und Anekdoten, die sich zum Vorlesen und Selberlesen eignen.
    Die Buchvorstellung können Sie sich hier ansehen
    Das Buch jetzt bei Amazon bestellen!*
  2. 80plus und mittendrin: Aufbruch in eine neue Seniorenarbeit*

    Bei kirchlichen Seniorenkreisen sinken die Teilnehmerzahlen trotz der wachsenden Anzahl alter Menschen? Warum ist das so? Senioren sind anspruchsvoller geworden. Neue Konzepte, die Senioren integrieren anstatt auszugrenzen, die die Senioren in die Mitte rücken und zeitgemäß sind: Nicht weniger verspricht das neue Buch von Susanne Fetzer. Seniorenkreise sind ein Angebot auf das man nicht verzichten möchte. Mit dem Buch „80plus und mittendrin“ hat Susanne Fetzer ein Grundlagenbuch geschrieben in dem man viele Ideen für die Praxis finden soll.
    Auch dieses Buch haben wir bereits ausführlich vorgestellt.
    Jetzt bei Amazon bestellen!*
  3. Mir geht es gut, ich sterbe gerade. Geschichten am Ende des Lebens*

    Das Buch der beiden Pfarrerinnen und Klinikseelsorgerinnen Christiane Bindseil und Karin Lackus beinhaltet 28 Geschichten über respekt- und würdevolle Sterbebegleitungen. In ihrem Buch lassen die beiden Autorinnen uns an ihrer Arbeit teilhaben und vermitteln eine ganz besondere Sicht und Herangehensweise an einen respektvollen Anschied. Die einzelnen, sehr verschiedenen Geschichten erzählen von Angst, Trauer, Verzweiflung, aber auch von Freude auf Erlösung, Glaube, Hoffnung, Zuversicht und Liebe. Für alle, die Menschen auf ihrem letzten Weg begleiten absolut zu empfehlen.
    Zur Buchvorstellung gelangen Sie über diesen Link.
    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*.
  4. Von Herzen vergnügt. Neue pfiffige Ideen für die Seniorenarbeit*

    „Von Herzen vergnügt“ enthält eine bunte Mischung an Aktivierungsideen für die Begleitung von Senioren und Menschen mit Demenz. Neben Rätseln, Geschichten, Gedichten udnd Gesprächsimpulsen findet man hier eine breite Auswahl an themenbezogenen Aktivierungen, die sich auch gut für die Beschäftigung von Männern eignen. Das Buch enthält einen kostenlosen Link zu zusätzlichem Download-Material.
    Die kostenlose Buchvorstellung können Sie sich hier ansehen.
    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kostenlose Geschichten zum Vorlesen für Senioren und Menschen mit Demenz finden Sie übrigens auch bei uns auf Mal-alt-werden.de.

Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz

motorisch – alltagspraktisch – kognitiv – spirituell

Herausgeber: Dr. Birgit Eichenseer, Prof. Dr. Elmar Gräßel
Verlag: ELSEVIER

Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz*. Das Buch „Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz motorisch-alltagspraktisch-kognitiv-spirituell“ habe ich an Waltraud Heisterkamp weitergegeben, eine Betreuungsassistentin, die ich sehr schätze. Sie war so nett eine Rezension über das Buch zu schreiben:

Rezension des Buches

Den Herausgebern Dr. Birgit Eichenseer und Prof. Dr. Elmar Gräßel und allen anderen Mitwirkenden an diesem Buch, möchte ich meinen Dank aussprechen. Es ist ihnen etwas EINMALIGES gelungen. Auf jeder Seite dieses Buches, ist die viele Arbeit spürbar, die da drinsteckt.

Alle 8 Kapitel sind übersichtlich strukturiert und leicht verständlich geschrieben.
In den ersten 4 Kapiteln werden die Grundlagen, Wirksamkeiten, Einordnungen des Gesamtkonzepts und Durchführungen der MAKS-Therapie ausführlich beschrieben. Beeindruckend sind die vorteilhaften Studienergebnisse von der Wirksamkeit der MAKS-Therapie.
In den restlichen 4 Kapiteln bieten die Autoren eine große Bandbreite an praktischen Beispielen: für die motorische-, alltagspraktische-, kognitive- und spirituelle Aktivierungstherapie.
Viele Abbildungen in dem Buch unterstützen noch mal die umfangreichen und vielfältigen Aktivierungsangebote.

Mit kleinen Abwandlungen ist alles 1:1 in dem einen oder anderen Tagesablauf praxisnah umsetzbar. Die Merke-Zeilen sind sehr hilfreich und lassen keine Rückfragen offen.

Die Tipps und Tricks-Zeilen sind einfach genial und entfalten weitere eigene kreative Ideen.
Die dazugehörige DVD und die zusätzlichen Kopiervorlage und Anleitungen runden dieses gewaltige kompakte Konzept ab.
Dieses Buch wurde mein ständiger Begleiter.

Mit freundlichen Grüßen

Waltraud Heisterkamp/Betreuungsassistentin

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen!*

Noch mehr zu dem Thema Aktivierung bei Demenz finden Sie natürlich auch bei uns auf Mal-alt-werden.de

Aktivierung in der Altenpflege

Arbeitsmaterialien für die Praxis

Autorin: Elfriede Lindner
Verlag: Elsevier

Inhalt

Aktivierung in der Altenpflege*. Das Buch „Aktivierung in der Altenpflege“ gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil beinhaltet eine Einführung in die Aktivierungsarbeit. Die Einführung umfasst die Bereiche „Planung und Methodik“, „Aktivierungsbereiche“ und „Übungseinheiten“. Der zweite und umfangreichere Teil des Buches heißt „Materialien für die Aktivierungsarbeit“  und ist nach Monaten aufgeteilt und enthält die praktischen Ideen für die Aktivierung in der Altenpflege .

Autorin

Elfriede Lindner ist Sozialpädagogin und arbeitet in dem begleitenden Dienst eines Seniorenheims.

Höhen und Tiefen

Mich hat an dem Buch „Aktivierung in der Altenpflege“ von Elfriede Lindner beeindruckt, wie viel Ideen und -Anregungen für die Aktivierung von Menschen mit kognitiven und/oder motorischen Einschränkungen zusammengetragen wurden. Dadurch, dass sich die Aktivierungsvorschläge nach den Monaten richten, ermöglichen sie eine orientierungsfördernde Arbeit. Ebenso berücksichtigt wurde die biografische Orientierung an der Lebenswelt heutiger Senioren.
Die Aktivierungsbereiche die in dem Buch „Aktvierung in der Altenpflege“ vorgestellt werden sind der „Psychsoziale Bereich“, der „Kognitive Bereich“, der „Emotionale Bereich“ und der „Motorische Bereich“. Zu jedem der Bereiche werden die Ziele, die mit der Aktivierung einhergehen, eingehend erklärt und dargestellt. Dies kann bei der Erstellung von Pflegeplanungen sehr sinnvoll  und hilfreich sein.

Fazit

Die Ideenvielfalt, die dieses Buch bietet ist einfach unglaublich. Aus dem Fundus an Anregungen und konkreten Stundengestaltungen kann man monatelang schöpfen ohne auf Wiederholungen zu stoßen. Die Ideen eignen sich besonders für Menschen, die in der Betreuung und Aktivierung von Senioren mit Einschränkungen tätig sind. Besonders schön finde ich auch, dass die Aktivierungsideen nach Monaten aufgeteilt sind. Alles in allem ist es seinen Preis wert.

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Ihre Meinung würde mich interessieren. Hinterlassen Sie doch einen Kommentar.

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken – Winter

Autor: Verlag an der Ruhr
Verlag: Tanja Stein

Inhalt

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken - Winter*. Das Materialpaket umfasst ein Handbuch, das zehn Kapitel mit unterschiedlichen Übungen enthält. Ergänzt wird das Buch durch Begleitmaterialien: Kopiervorlagen mit Liedern, Noten, Texten, Gedichten und farbigen Fotovorlagen, einer Musik-CD und einer CD-Rom.
Das Handbuch ist aufgeteilt in die Kapitel Advent, Nikolaus, Glockenklang und Engelssang, Winterzeit ist Lesezeit, Es schneit!, O Tannenbaum, Heiligabend und Weihnachten, Silvester und Neujahr, Helau und Alaaf und Winter ade.

Die Autorin

Tanja Stein ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin mit der Zusatzqualifikation Gerontopsychatrie. Sie leitete drei Jahre den Bereich der sozialen Betreuung in einem Alten- und Pflegeheim und ist Mitglied der deutschen Alzheimergesellschaft. Lesen Sie hier mehr zu dem Thema Ergotherapie bei Demenz .

Höhen und Tiefen

Der Leser wird gut über die theoretischen Hintergründe zur Aktivierung von Menschen mit Demenz informiert und mit viel praktischem Handwerkszeug ‚ausgestattet‘.
Das Buch beinhaltet eine umfassende Einleitung über den Aufbau der einzelnen Aktivierungseinheiten, Fachwissen über Demenz, Praktische Tipps für die Gestaltung einer Beschäftigungseinheit, den Umgang mit Zwischenfällen und Hinweise zur Materialausstattung, Dokumentation und biografischen Gesprächen.
Die Themen sind sorgfältig ausgewählt, berücksichtigen die Biografien der heutigen Senioren und passen gut in die kalte Jahreszeit. Sie sind kreativ gestaltet und lassen sich individuell an die Teilnehmer und an die Stimmung anpassen. Ergänzt wird jede Einheit mit den dazu passenden Therapie- und Betreuungszielen, sowie den einzelnen Förderschwerpunkten. Die großen Fotos gefallen uns besonders gut. Die darauf abgebildeten winterlichen Motive sind professionell in Szene gesetzt, gut zu erkennen und spiegeln eine ganz besondere, winterliche Stimmung herbei. Da macht das in Erinnerungen schwelgen richtig Freude…

Fazit

Ein umfassendes Buch für Pflege- und Betreuungskräfte, Ergotherapeuten und Angehörige zur jahreszeitlich strukturierten Aktivierung von Menschen mit Demenz. Es bietet ein professionelles Gleichgewicht aus theoretischem Hintergrundwissen und individuellen, kreativen Aktivierungen. Ein wirklich zu empfehlendes Materialpaket! Erschienen im Verlag an der Ruhr .

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Unter dem Stichwort Weihnachtsgedichte finden Sie eine große Übersicht an kurzen Weihnachtsgedichten zum Vorlesen, Mitmachen und Mitsprechen.

Neue Modelle zum Gedächtnistraining

Autorin: Christa Wallewein
Verlag: Don Bosco

Diese Buchvorstellung wurde von Sarah Lachtrup erstellt. Sarah ist Ergotherapeutin und in leitender Position für die soziale Betreuung in einem Pflegezentrum verantwortlich.

Inhalt

Neue Modelle zum Gedächtnistraining*. „Neue Modelle zum Gedächtnistraining“ bietet auf 110 Seiten in fünf Modulen vielfältige Übungen zum ganzheitlichen Gedächtnistraining. Die Module haben jeweils einen Themenschwerpunkt (z.B. „Sonne, Mond und Sterne“) zu dem es die jeweiligen Materialen als Kopiervorlage angehängt gibt.

Autorin

Frau Christa Wallewein ist ausgebildete Gedächtnistrainerin und arbeitet seit einigen Jahren im Seniorenbereich. Sie leitet in Hamburg zwei Gedächtnistrainingsgruppen in einer Seniorenresidenz. Es ist bereits ein Interview mit Frau Wallewein auf Mal-alt-werden.de erschienen.

Höhen und Tiefen

„Neue Modelle zum Gedächtnistraining“ ist ein hilfreiches Buch, wenn man mal wieder keine Zeit hatte, sich auf eine Gedächtnisgruppe intensiv vorzubereiten. Die einzelnen Module sind sehr übersichtlich gestaltet, zu den unterschiedlichen Übungen gibt es kurze Erklärungen und das benötigte Material als Kopiervorlage in großer Schrift.
Laut Autorin reichen die fünf Module für etwa fünfzehn themenorientierte Gruppenstunden. Ich denke, je nach Gruppe können es auch zwanzig werden. Besonders durch die Anregungen zu biografieorientierten Gesprächen in Form von vorformulierten Fragestellungen, kann sich so eine Gruppenstunde gut füllen lassen.
Besonders positiv zu erwähnen ist, dass die Autorin zu jeder Übung zunächst eine kleine Übersicht entworfen hat, die angibt, welche Förderschwerpunkte (z.B. Konzentration, Kreativität, Assoziation) die Übung hat, welche Übungsform und was für Material benötigt wird. Letzteres hat jeder normalerweise im Haus (z.B. CD-Player oder Ball). Dies ermöglicht meiner Meinung nach eine schnelle Vorbereitung auf die Gruppenstunde.
Wichtig zu erwähnen ist, dass die Module meiner Meinung nach so konzipiert sind, dass man schon eine gewisse Vorerfahrung in der Durchführung von Gedächtnistrainingseinheiten im Seniorenbereich haben muss. Die Übungen sind zwar unterschiedlich schwer, aber nicht nach Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet. Außerdem setzt die Autorin voraus, dass der Durchführende in der Lage ist sich ein Modul selbst für mehrere Gruppenstunden aufzuteilen. Soweit kein Problem, wenn man die Gruppe regelmäßig anleitet und die Senioren kennt. Schwierig wird es meiner Meinung nach dann, wenn man entweder eine neue Gruppe hat oder wenig Erfahrung in diesem Bereich.

Fazit

Für rund 17€ lohnt es sich wirklich, „Neue Modelle zum Gedächtnistraining“ anzuschaffen. Dieses Buch ist im oft hektischen Arbeitsalltag ein gutes Handwerkszeug, wenn man selbst keine Zeit hat, eine Gruppenstunde auszuarbeiten. Für erfahrene AnwenderInnen kann dieses Buch eine Bereicherung sein, unerfahrene und Personen, die sich noch nicht sicher genug fühlen, eine Gruppenstunde zum Gedächtnistraining zu leiten, sollten aber lieber erstmal die Finger davon lassen!

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Auch auf Mal-alt-werden.de ist schon eine Vielzahl an vielseitigen und kreativen Gedächtnisübungen erschienen. Eine Übersicht finden Sie unter dem Stichwort Gedächtnisübungen für Senioren .

Gedächtnistraining für Senioren

Das bewährte Praxisbuch für spielerisches und unterhaltsames Gedächtnistraining

Autorin: Gisela Schmidt
Verlag: DON BOSCO

Inhalt

Gedächtnistraining für Senioren*. In dem Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ findet man zahlreiche Anregungen für die Gestaltung von Gedächtnistrainingsstunden. Insgesamt wurden Ideen zu 26 verschiedenen Themen zusammengetragen. Die Themen reichen von „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ über „Der Ton macht die Musik“ bis hin zu „Ordnung ist das halbe Leben“. Vorwort und Erläuterungen zu dem Buch wurden kurz gehalten – im Mittelpunkt stehen die konkreten Anregungen für die Umsetzung in der Praxis.

Autorin

Die Autorin Gisela Schmidt hat in dem Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ Anregungen für das Gedächtnistraining veröffentlicht, die in der Beschäftigungstherapie mit Senioren in stationären Einrichtungen entwickelt wurden.

Höhen und Tiefen

Das Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ kenne ich seit meinem ersten Praktikum in einem Altenheim. Damals war der Umschlag noch lila – heute ist er grün. Der Inhalt ist, soweit ich es noch in Erinnerung habe, gleich geblieben. Dass das Buch mittlerweile in der 12. Auflage erschienen ist (Erstausgabe 1993), spricht für sich. Ich selbst nutze das Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ von Gisela Schmidt sehr gerne als eine reiche Ideenfundgrube.

Wer auf der Suche nach komplett ausgearbeiteten Stundenvorschlägen für das Gedächtnistraining ist, wird in dem Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ von Gisela Schmidt nicht fündig. Das Buch ist eher eine reiche Ideensammlung – ein umfassendes und inspirierendes Brainstorming mit zahlreichen Anregungen. Natürlich hat man mit Hilfe dieser Ideen die eigenen Gedächtnistrainingsstunden viel schneller ausgearbeitet als ohne. Die zahlreichen, lebensnahen Themenbereiche eignen sich hervorragend für die Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz.

Fazit

Das Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ ist mit seiner Themenauswahl, mit seinen Anregungen und Ideen der ideale Begleiter für Gedächtnistrainer in der Seniorenarbeit. Auch Betreuungsassistenten, Ergotherapeuten und Pädagogen werden in dem Buch Denkanstöße und Arbeitshilfen finden.

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar…

Farbenfroh aktivieren

Autorin: Bettina M. Jasper
Verlag: Vincentz

Diese Buchvorstellung wurde von Judith Eble erstellt. Judith arbeitet seit 2012 als zusätzliche Betreuungskraft in einem Altenheim.

Inhalt

Farbenfroh aktivieren*. Das Buch richtet sich an alle, die sich mit alten Menschen beschäftigen, ganz gleich ob aus beruflichem oder ehrenamtlichem Antrieb. Alltagsmaterialien, wie Topfkratzerschwämme, bunte Früchte, Spielkarten oder Haargummis werden zu Aktivierungsmaterial mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Es gibt auf den letzten Seiten des Buches nicht nur eine ausführliche Literatur- und Verlagsspiele-Liste, sondern auch viele hilfreiche Kopiervorlagen.

Autorin

Die Dipl. Sozialpädagogin Bettina M. Jaspers ist unter anderem freiberuflich als Dozentin und als Sport-Übungsleiterin tätig. Sie kann auf zahlreiche Veröffentlichungen zu Themen wie Hirnleistungs- und Hirnfunktionstraining, Gerontologie, Turnen und Sport zurückblicken und leitet Kurse, Seminare und Therapieeinheiten in Ihrer eigenen Denk-Werkstatt®.

Höhen und Tiefen

Ich war sehr neugierig auf das Buch „Farbenfroh aktivieren“, liegt mir doch das Thema Farbe in den Alltag zu bringen am sehr Herzen – und was soll ich sagen – ich bin wirklich angetan von diesem Werk!
Zu Beginn wird ausführlich zum Thema Farben, deren Geschichte und Wirkung, Farben im Alltag, Farbenlehre etc. eingegangen.
Im Kapitel „Aktivitäten“ gibt Frau Jasper nützliche Hinweise zur Handhabung des Buches. Da dieses als Baukastensystem konzipiert wurde ist diese Gebrauchsanweisung sehr angenehm; auch die methodischen Tipps und die Vorstellung von Hilfsmaterialien (immer mit nachvollziehbaren Erklärungen) sind nützlich und leicht verständlich.
Dann geht es an die Vorstellung der Farben als solche! Eine wunderbare Sammlung aus allen Bereichen, es gibt Grundsätzliches, Redewendungen, Assoziationen, Beispiele (wobei ich mich noch immer frage, wo man blaue Auberginen kaufen kann).
Das von Frau Jaspers Denk-Werkstatt® entwickelte gleichnamige Spiel ist ausführlich für jede Farbe mit entsprechenden Fragen und Antworten ausgearbeitet.
Es schließen sich Spiele und Aufgaben, Gedichte und Märchen an. Dies wird für die Farben Blau, Rot, Grün und Gelb sowie „Bunt gemischt“ angeboten.
Sehr interessant sind die Variationen zu bekannten Verlagsspielen und zur Verwendung von nahezu in jeder Einrichtung vorhandenen Alltagsgegenständen.

Fazit

„Farbenfroh aktivieren“ ist ein wahrer Schatz an Aktivierungsvorschlägen. Nicht unbedingt alles lässt sich mit Gruppen von Demenzkranken (die meine Hauptklientel darstellen) umsetzten, so ist das Denk-Werkstatt® Spiel sicher nur ansatzweise geeignet. Nahezu sämtliche weitere Vorschläge und Variationen jedoch schon.
Allein die Vielfalt und das Schwelgen in Farben, das Hintergrundwissen und die nicht jedem bekannten Geschichten sind auf alle Fälle lesenswert.
Die Sicherheit, sich nicht tagelang vorbereiten zu müssen, sondern spontan agieren zu können, nicht auf teures Material zurückgreifen zu müssen, machen das Buch zu einer Bereicherung in Sachen Arbeiten und Leben mit alten/kranken Menschen. Gerade in diesen Zeiten, in denen Budgets knapp bemessen sind und dennoch ein Maximum an Qualität erwartet wird, sind Ideensammlungen wie die vorliegende wichtig und wertvoll und rechtfertigen durch ihren fundierten Inhalt auch höhere Anschaffungspreise.

Das Buch jetzt direkt auf der Verlagsseite von Vincentz anschauen!*
Oder bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken – Herbst

Autor: Tanja Stein
Verlag: Verlag an der Ruhr

Inhalt

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken - Herbst* ist ein umfangreiches Materialpaket zur Wahrnehmung, Aktivierung und Bewegungsförderung von Menschen mit Demenz. Ergänzt wird es durch zahlreiche Kopiervorlagen mit Gedichten, Liedern und Texten sowie farbigen Fotovorlagen. Das Materialpaket besteht aus einem Handbuch mit 10 Kapiteln zu dem Thema Herbst (z.B. „Der Herbst, der Herbst ist da“, „Wir lieben die Stürme“, „Wir füllen die Vorratskammer – von Apfel, Birne und Traube“, „Jagdfieber“, „Goldener Oktober und Kürbiszeit“, „Abend wird es wieder“…), einer Musik-CD und einer CD-ROM.

Die Autorin

Tanja Stein ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin. Über einen Zeitraum von drei Jahren leitete sie den Bereich der sozialen Betreuung in einem Alten- und Pflegeheim. Die Planung und Umsetzung methodisch und didaktisch sinnvoll aufgebauter Beschäftigungsangebote mit Bezug zur Biografie der Senioren, jahreszeitlichem Kontext sowie den geriatrischen Krankheitsbildern gehörten zu ihrem Aufgabenbereich. Tanja Stein ist Mitglied der Alzheimergesellschaft. Einen umfassenden Beitrag zu dem Thema Ergotherapie bei Demenz können Sie sich hier ansehen.

Höhen und Tiefen

Die Materialpakete „Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken“ für Frühling, Sommer und Winter haben wir auf Mal-alt-werden.de bereits vorgestellt und besprochen. Auch der „Herbst“ gliedert sich nahtlos in die Reihe ein.

Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen Text und Tipps zur Einführung in das Thema. Anschließend folgen Aktivierungen in Form von Gesprächsrunden oder Gedächtnisübungen, Einheiten mit Musik oder zur Biografiearbeit, Vorlesematerialien, themenorientierte Spaziergänge, kreative Ideen oder Vorschläge zur Angehörigenarbeit.

Die Themen wurden von der Autorin liebevoll ausgewählt, so dass sie alle einen nahen Bezug zur Biografie der Menschen mit Demenz haben, die wir heute betreuen. Die Materialien sind vielfältig, farbenfroh ansprechend gestaltet und laden allesamt zum Mitmachen ein. Die Reihe „Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken“ ist im Verlag an der Ruhr erschienen.

Fazit

Insgesamt entsprechen die Bausteine zum Thema Herbst allen Erwartungen, die bereits durch die Jahreszeiten Frühling, Sommer und Winter bei uns geweckt wurden.
Die einzelnen Themen sind liebevoll und individuell ausgewählt und können problemlos an verschiedene Zielgruppen angepasst werden. Die dazugehörigen Materialien sind optisch ansprechend gestaltet und, wie ich finde, eine hilfreiche Unterstützung für jede Aktivierungseinheit mit Menschen mit Demenz zu dem Thema „Herbst“.

Bausteine für die Aktivierung von Demenzkranken - Herbst jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Unter den Stichwörtern Herbstlieder und Herbstgedichte finden Sie weitere Aktivierungsideen für den Herbst.

Unser Gewinnspiel im Oktober 2018! „Von Herzen vergnügt! Neue pfiffige Ideen für die Seniorenarbeit“

Der Preis

Im Oktober gibt es das Buch Von Herzen vergnügt! Neue pfiffige Ideen für die Seniorenarbeit* von Susanne Fetzer zu gewinnen. Den Preis hat uns die Autorin persönlich zur Verfügung gestellt, wofür wir uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken möchten. Das Buch ist im Verlag „Neukirchener Aussaat“ erschienen.
In „Von Herzen vergnügt“ finden Sie vielfältige Aktivierungsideen zu den Themen „Liebesreigen“, „Weltgeschichte(n)“, „Küchenweisheiten“, „Schulzeiten“, „Zoobesuche“, „Kulturreisen“, „Wetterkapriolen“, „Fernsehwelten“, „Männersachen“ und „Weihnachtsmarkt“. Die Ideen umfassen Vorlesegeschichten, Rätsel, Spiele, Denksportaufgaben, kurze Andachten und Gesprächsimpulse, die man auch zusammengefasst gut in einer Aktivierungsstunde einsetzen kann. Zusätzlich enthält das Buch umfangreiches Downloadmaterial mit Kopiervorlagen und PowerPoint-Präsentationen, die auf der Verlagsseite kostenlos abgerufen werden können.

Mitmachen!

Aktivierungen für die Seniorenarbeit sollten abwechslungsreich und biografiebezogen gestaltet sein. Hierfür bieten sich Bewegungs- und Gedächtnisübungen an, Spiele, Gedichte, Musik und Gesang, Vorlesegeschichten und entspannende Elemente. Kleine Rätsel sind auch immer wieder beliebt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Freude am gemeinsamen Erleben und auch das Erinnern an die schönen Momente im Leben.
Wir möchten von Ihnen wissen, wie Sie es schaffen Freude und Abwechslung in Ihre Aktivierungen zu bringen! Mit einem Lächeln und kleinen Momenten der Freude geht im Alltag doch vieles leichter…

Um teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen:

Wie bauen Sie ihre Aktivierungen in der Seniorenarbeit auf, damit das Angebot abwechslungsreich wird?

Wonach suchen Sie die Themen für Ihre Aktivierungen aus?

Freude schenken! Gab es in Ihren Begegnungen oder Aktivierungen in letzter Zeit einen besonderen Moment der Freude, an den Sie sich noch gerne zurückerinnern?

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

das Gewinnspiel läuft bis zum 15. Oktober 2018. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende Oktober wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!