Anzeige

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel für das Gedächtnistraining mit Senioren zu dem Thema Möbel

Anzeige:





In unserem heutigen Rätsel aus der Reihe Um die Ecke gedacht sind wir einmal in Ruhe durchs Haus gegangen und haben uns umgesehen. Auf unserem Weg haben wir fünf Möbel ausgesucht, die wir nun umschrieben haben.
Damit das Rätsel rund um die Möbel gelöst werden kann, muss ein wenig um die Ecke gedacht werden. Dies könnn am besten etwas fittere Senioren oder geübte Gruppen, die Freude am Knobeln haben.
Lesen Sie die Umschreibungen vor. Geben Sie den Ratenden zu Beginn der Übung den Hinweis, dass es sich bei den gesuchten Begriffe um Möbel handelt. Wird die Lösung nicht auf Anhieb erkannt, versuchen Sie selbst, die Möbel weiter zu umschreiben. Es ist wirklich sinnvoll, das Lösungswort von Seite der Senioren zu hören. Das fördert die Motivation und führt zu einem wichtigen, stärkenden Erfolgserlebnis.

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel für das Gedächtnistraining mit Senioren zu dem Thema Möbel

  1. Ich habe vier Beine und kann doch nicht laufen. Bei mir kannst du dich anlehnen. Meist stehe ich irgendwo vor.
    (Lösung: Stuhl)
  2. Bei mir kannst du allerlei Dinge ablegen. Ich habe mehrere Böden, auf denen du aber nicht laufen kannst. Oft stehe ich regungslos an der Wand.
    (Lösung: Regal)
  3. Ich stehe in jedem Haushalt. Meist bin ich der Mittelpunkt eines Raumes. Um mich herum versammeln sich die Menschen.
    (Lösung: Tisch)
  4. Ich habe Türen, durch die du nicht hindurchgehen kannst. Aufmachen kannst du sie schon. Auf meinen Böden wird vieles abgestellt, manchmal auch versteckt.
    (Lösung: Schrank)
  5. Oh, wie gemütlich ich bin! Setz dich oder leg dich, du wirst begeistert sein und schnell deine Träume finden.
    (Lösung: Bett)

Suchen Sie im Anschluss gemeinsam nach weiteren Möbeln, die man in der Wohnung oder in einem Haus findet.

Beispiele hierfür sind: Schreibtisch, Hocker, Sofa, Sessel, TV-Wagen, und, und, und…



Anzeige:





Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.