Anzeige

Unser Gewinnspiel im Mai! Die NEUEN Bände 6, 7 und 8 der SingLiesel Mal-alt-werden.de Edition

Der Preis

Zu gewinnen gibt es unsere drei Neuerscheinungen des Frühjahres. Wir freuen uns sehr über drei weitere Bände der SingLiesel Mal-alt-werden.de – Edition.
Erschienen sind diese drei Titel:
Wahrnehmungsgeschichten für Senioren. Die Buchvorstellung können Sie sich hier ansehen
Stichworträtsel. 4 Wörter – 1 Begriff. Die Buchvorstellung können Sie sich hier ansehen
Entspannungsgeschichten für Senioren. Die Buchvorstellung können Sie sich hier ansehen

Mitmachen!

Der Wonnemonat Mai ist für viele Senioren der Inbegriff des Frühlings. Die Frühlingsblumen stehen in voller Blüte, es wird endlich warm und die Maisonne sorgt für gute Laune.
Viele erinnern sich bestimmt auch noch an den Tanz in den Mai, das Maibaum aufstellen und den ein oder anderen arbeitsfreien Tag am Maifeiertag.
Wir möchten von Ihnen wissen, welche Aktivierungen Sie rund um den 1. Mai angeboten haben und was Ihnen die Senioren vielleicht sogar vom Maifeiertag früher erzählt haben…

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie die folgenden Fragen:

Welche Aktivierungsangebote rund um den Maifeiertag haben Sie in den letzten Tagen angeboten?

Haben die Senioren Ihnen erzählt, wie sie den 1. Mai früher verbracht haben? Gibt es eine Geschichte, an die die sich noch erinnern, die Sie vielleicht sogar beeindruckt hat?

Welche Aktivierungen und Beschäftigungsangebote bieten Sie generell gerne im Mai an? Welche Themen passen in den Wonnemonat?

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

das Gewinnspiel läuft bis zum 15. Mai 2019. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende Mai wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!



Werbung:

Geschichten zum Entspannen. Wohlfühlmomente Erleben – Mit der SingLiesel Mal-alt-werden.de – Edition

Geschichten zum Entspannen.* In diesem Band der SingLiesel Mal-alt-werden.de – Edition finden Sie unsere beliebtesten Entspannungsgeschichten der vergangenen Jahre. Die Entspannungsgeschichten ähneln kleinen Fantasiereisen. Sie können eine Hilfe sein um kleine Ruhepole im stressigen Alltag zu schaffen.
Suchen Sie sich für Entspannungseinheiten, wenn es möglich ist, einen ruhigen Raum, bei dem man die Tür schließen kann. So geben Sie den Teilnehmern die Möglichkeit, sich voll und ganz zu entspannen. Am besten bereiten Sie einen Stuhlkreis für alle vor. Bitten Sie die Senioren, sich so angenehm wie möglich hinzusetzen und die Augen zu schließen. Wer die Augen lieber offen behalten möchte, darf das natürlich tun. Die Hände liegen locker im Schoß. Lesen Sie die Geschichte langsam vor und lassen Sie den Zuhörern ausreichend Zeit, sich in die Geschichte hineinzuversetzen. Machen Sie zwischendurch viele Pausen.
Eine Entspannungsgeschichte können Sie erfahrungsgemäß gut an Aktivierungseinheiten oder Bewegungsübungen anschließen, auch das Gedächtnistraining bekommt dadurch einen runden Abschluss.

In den Geschichten nehmen wir Sie und die Senioren mit auf kleine Reisen – in die Berge, auf einen See, an den Strand oder in ein Erdbeerfeld. Genießen Sie beim Zuhören heißen Kakao, den Duft von frisch gebackenem Marmorkuchen, Rosenduft oder eine kräftige heiße Hühnersuppe…

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Vorlesen und Zuhören!

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

In der SingLiesel Mal-alt-werden.de-Edition veröffentlichen wir unsere schönsten und beliebtesten Aktivierungs- und Beschäftigungsideen für Senioren und Menschen mit Demenz in Büchern, die Sie ganz einfach in Ihren Aktivierungsalltag mitnehmen können.

Bisher sind außerdem folgende Titel in der Reihe erschienen

Reimrätsel. Lesen Sie hier die Buchvorstellung
Mitsprechgedichte. Lesen Sie hier die Buchvorstellung
Geschichten zum Bewegen. Lesen Sie hier die Buchvorstellung
Kurzaktivierungen. Lesen Sie hier die Buchvorstellung
Geschichten zum Vorlesen und Mitsingen. Lesen Sie hier die Buchvorstellung
Wahrnehmungsgeschichten. Lesen Sie hier die Buchvorstellung
Stichworträtsel. 4 Wörter – 1 Begriff. Lesen Sie hier die Buchvorstellung



Werbung:

Neue Fantasiereisen

Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung

Autor: Stefan Adams
Verlag: DON BOSCO

Inhalt

Neue Fantasiereisen. Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung*. In dem Buch „Neue Fantasiereisen. Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung“ findet man zahlreiche Anregungen für die Durchführung von Fantasiereisen. Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt. Den ersten Teil: „Gedanken vor der Reise- Bedingungen und Ziele“, den zweiten Teil: „Reiseeindrücke wirken nach- Weiterarbeit nach einer Fantasiereise“, den dritten Teil: „Aufbrechen und wieder zurückkehren- Entspannungs- und Rückholphasen und den vierten Teil: „Wandern in Gedanken-Welten-Fantasiereisen“. Insgesamt findet man 43 ausgearbeitete Fantasiereisen und jede Menge Anregungen für die Vorbereitung und Nachbereitung der Reisen in diesem Buch.

Autor

Der Autor, Stefan Adams, hat bereits ein Buch mit dem Titel „Fantasiereisen für Jugendliche“ geschrieben. In dem vorliegenden Buch „Neue Fantasiereisen- Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung“, hat er die Zielgruppe auf  Erwachsene erweitert.

Höhen und Tiefen

In dem Buch „Neue Fantasiereisen- Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung“ von Stefan Adams, findet man nicht nur 43 Fantasiereisen, sondern auch zahlreiche Anregungen für die Vor- und Nachbereitung dieser Reisen. Die Themen der vorgestellten Fantasiereisen sind vielfältig und reichen von „Museum der Erinnerungen über „Mein Name“ bis hin zu „Generationen“. Schon in der Auswahl der Themen spiegelt sich die Tatsache, dass mit dem neuen Buch von Stefan Adams nicht mehr nur Jugendliche sondern auch Erwachsene angesprochen werden, wieder.

Ich selbst setze Fantasiereisen sehr gerne als ein Element in Gruppenstunden ein. Dies kann sowohl bei der Hockergymnastik, als auch in einer Gedächtnistrainingsstunde sein. Entspannungselemente sind eine wichtiger Teil meiner geragogischen Arbeit. Die Fantasiereisen in dem Buch „Neue Fantasiereisen- Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung“ von Stefan Adams, eignen sich meines Erachtens vor allem für die Bildungsarbeit mit fitten Senioren. Mit der Anschaffung des Buches kann man aus einem reichen Fundus an Fantasiereisen zu verschiedenen Themen schöpfen.

Fazit

Das Buch „Neue Fantasiereisen- Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung“ beinhaltet jede Menge konkrete Anregungen für die Praxis. Diese Anregungen lassen sich auch wunderbar in der Arbeit mit Senioren umsetzen. Besonders Anleiter und Dozenten in der Bildungsarbeit dürften in dem Buch viele gute Ideen für die Praxis finden.

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar…

Fantasiereisen

Autorin: Maria Metzger
Verlag: Vincentz

Diese Buchvorstellung wurde von Sarah Lachtrup erstellt. Sarah ist Ergotherapeutin und in leitender Position für die soziale Betreuung in einem Pflegezentrum verantwortlich.

Inhalt

Fantasiereisen*. In dem Buch „Fantasiereisen“ finden wir auf 90 Seiten 23 liebevoll geschriebene Fantasiereisen, die jeweils in eine kurze Aktivierungseinheit eingebettet sind. Die Themenpalette reicht vom Schultag in der Kindheit über jahreszeitliche Themen bis hin zum Besuch der Enkelkinder. Eine vorhergehende Einführung in das Thema und Tipps zur Gruppengestaltung sind ebenfalls enthalten.

Autorin

Frau Maria Metzger ist diplomierte Krankenschwester und leitet eine Praxis für Gesundheit und Entspannung. Sie arbeitet mit allen Altersgruppen zusammen, hat sich aber auf die Therapie von Senioren spezialisiert und kooperiert daher seit vielen Jahren mit verschiedenen Alten- und Pflegeheimen.

Höhen und Tiefen

Frau Metzger schildert zu Beginn des Buches sehr ausführlich, wie eine Entspannungsstunde abläuft. Sie gibt Tipps zur Raumgestaltung und Atmosphäre und zum anschließenden Gedächtnistraining, sodass man auch, wenn man auf diesem Gebiet noch keine Erfahrung hat, in der Lage ist, ein Entspannungsangebot selbst durchzuführen. Besonders hilfreich empfand ich die eigenen Erfahrungen, die die Autorin schildert. Diese sollen den Leser vorbereiten auf das, was die Senioren ggf. erleben können, z.B. das Aufkommen schöner Kindheitserinnerungen aber auch Weinen.
Die Fantasiereisen sind sehr detailliert und liebevoll geschrieben und berühren Themenbereiche, wo für jeden etwas dabei ist. Die Texte sind durch Absätze und Zeichen so strukturiert, dass es beim Vorlesen direkt klar ist, wo eine kurze Sprechpause einzulegen ist. Dadurch wird es dem Anwender sehr leicht gemacht, einen beruhigenden Rhythmus zu finden.
Nach jeder Fantasiereise findet sich eine kurze Gedächtnistrainingseinheit, die sich zusammensetzt aus thematisch verwandten Fragen. Sehr positiv für mich: Ganz am Ende des Buches findet der Leser auch noch sogenannte „Lückenfüller“, also Fragen für das Gedächtnistraining, falls man die Gruppenstunde noch „auffüllen“ muss.
Das Buch ist im Vincentz-Verlag erschienen.

Fazit

Dieses Buch ist sehr empfehlenswert für die Arbeit mit Senioren. Besonders bei bettlägerigen Menschen, wo vielen Mitarbeitern oft nichts anderes mehr einfällt als Singen und Vorlesen, lassen sich Fantasiereisen oftmals hervorragend einsetzen. Die einfache und ausführliche Einführung zu Beginn ermöglicht es auch unerfahrenen Mitarbeitern aus Pflege und Sozialer Betreuung eine Fantasiereise durchzuführen. Für mich sind die Ideen aus diesem Buch eine Bereicherung für die Betreuung von Senioren!

Das Buch jetzt direkt auf der Verlagsseite von Vincentz ansehen*
Oder bei Amazon anschauen*

Kostenlose Entspannungsgeschichten und viele weitere Tipps für die Umsetzung von Entspannungseinheiten für Senioren finden Sie unter dem Stichwort Entspannungsgeschichte .

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Wohlfühlmomente erleben! Das Interview

Im Gespräch mit Gabriele Schumann über Entspannungsangebote für Senioren und demenziell veränderte Menschen

Hallo Frau Schumann, stellen Sie sich doch bitte kurz vor.

Mein Name ist Gabriele Schumann, geboren am 26.03.1952, wohnhaft in Dortmund. Von Beruf war ich Dipl.-Sozialarbeiterin mit Zusatzausbildungen für Gedächtnistraining und Entspannungspädagogik. Während der letzten annähernd 20 Jahre meiner aktiven Berufstätigkeit war ich im Bereich der Seniorenarbeit tätig. Ab 2003 habe ich freiberuflich gearbeitet als Gedächtnistrainerin im Rahmen von Kursen sowie Einzel- und Gruppenaktivierungen schwerpunktmäßig für Menschen mit Demenz. Gleichzeitig habe ich an mehreren Fachseminaren für Altenpflege unterrichtet. Später folgte das Angebot von Entspannungskursen. Aus den insgesamt damit verbundenen Erfahrungen entstanden zusätzlich Fortbildungsangebote für Pflege- und Betreuungskräfte.
Während meiner praktischen Betreuungsarbeit habe ich eigene Arbeitsmaterialien für die Beschäftigung und Aktivierung hochbetagter und an Demenz erkrankter Menschen entwickelt, da einfaches, flexibel und vielseitig einsetzbares Material, wie es meinen Vorstellungen entsprach, zu teuer oder nicht zu bekommen war. Zeitweise habe ich diese Dinge produziert, da die Sachen sich in der Praxis bewährt und sowohl Kollegen wie Kursteilnehmer immer wieder großes Interesse daran hatten. Inzwischen sind aus diesen Erfahrungen und Ideen meine Veröffentlichungen beim Verlag an der Ruhr entstanden.

Entspannungsangebote gibt es heutzutage in Hülle und Fülle. Da der Alltag immer schnelllebiger und stressiger wird, suchen viele Menschen nach Möglichkeiten, ihren Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen. Und auch in der Seniorenarbeit haben sich Entspannungsangebote mittlerweile fest etabliert. Wie sollten diese speziellen Entspannungsangebote grundsätzlich gestaltet sein?

Ausgehend von der Zielgruppe der älteren, hochbetagten und an Demenz erkrankten Senioren halte ich es für wichtig, dass Entspannungsangebote, wie auch andere Betreuungsangebote, grundsätzlich zur Orientierung ein Thema und eine feste, nachvollziehbare Struktur mit einem Spannungsbogen, einen eindeutigen Anfang und ebenso ein eindeutiges Ende haben.
Optimal ist es, wenn die Themen und einzelnen Aktionen inhaltlich biografisch orientiert sind, also Bekanntes aus früheren Lebensphasen beinhalten, damit die Senioren sich unter dem Thema etwas vorstellen und sich insbesondere während der Entspannungsgeschichte ein individuelles geistiges Bild davon machen können. Ebenso sollte themenzentriert gearbeitet werden und das Thema nachvollziehbar wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung führen.

Auch die äußeren Bedingungen sind von besonderer Bedeutung. Die Entspannungsangebote finden beispielsweise grundsätzlich im Sitzen in einem Stuhlkreis statt, nur bei Bettlägerigkeit im Liegen.
Schon bei der Planung gilt es, die individuelle Leistungsfähigkeit der Teilnehmer zu berücksichtigen und Störungen während der Entspannung vorzubeugen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Es muss organisiert werden, wer – falls nötig – Toilettengänge während der Runde begleitet.
Das sind nur einige Aspekte, die bei der Gestaltung von Entspannungsangeboten für Senioren Beachtung finden sollten, um sie zum Erfolg zu führen. Gelingt das, werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit zufriedene, gelöste Menschen bis zur nächsten Runde von Ihnen verabschieden.

Die Senioren, die wir in den Pflegeheimen, in der Tagespflege oder auch zuhause begleiten, leiden für gewöhnlich nicht mehr unter beruflichem Stress oder den Anforderungen, die der Alltag, z.B. in jungen Familien, mit sich bringt.
Was führt Ihrer Erfahrung nach bei hochbetagten Menschen zu seelischer und körperlicher Anspannung?

Die zwei Lebensweisheiten „Stress macht krank.“ und „In der Ruhe liegt die Kraft.“ gelten in jedem Alter. In jedem Alter werden Belastungen und Überforderungen erlebt. Viele Senioren leiden an ihren Verlusten, altersbedingten Krankheiten und kämpfen mit Einschränkungen und sozialen, gesundheitlichen sowie finanziellen Sorgen, psychisch nicht verarbeiteten Altlasten und vielem mehr. Die Folgen sind oft innere Unruhe, Depressionen, Schmerzen, Bewegungsdrang, Schlaflosigkeit,… Welcher ältere Mensch kennt das nicht? Und das alles bedeutet Stress und macht nicht gesünder.
Führen Sie sich einmal die Situation eines Menschen mit Demenz vor Augen. Diese permanente Konfrontation mit dem Abbau und dem Verlust geistiger Fähigkeiten und deren Folgen. Sich nicht die Blöße geben zu wollen, Ausfälle kaschieren zu müssen, nicht verstanden zu werden, … Das ist Stress pur!
Im Rahmen meiner Arbeit habe ich viele Menschen getroffen, die den Stress als ihren ständigen Begleiter erlebt und nach Ruhe und Entlastung gesucht haben, getrieben von dem Wunsch, entspannen, Kraft schöpfen und Lebensfreude empfinden zu können.

Worauf sollte man bei Entspannungsangeboten mit demenziell veränderten Menschen unbedingt achten?

Lassen Sie mich bei diesen Überlegungen von der Frage ausgehen: Wann kann ein dementiell veränderter Mensch zur Ruhe kommen? Meiner Meinung nach, wenn er sich angenommen, wohl und sicher fühlt und wir es schaffen, seine Konzentration auf ein positives Erleben zu lenken, auch auf das bewusste Wahrnehmen und intensive Erleben verbliebener Fähigkeiten. Ziel ist hier nicht, die intellektuelle Verarbeitung von den Entspannungsprozessen, sondern ein intensives emotionales Erleben. „Das hat mir gut getan.“ Dann hat das Erlebte die Möglichkeit, erinnert zu werden und nachzuwirken.
Darum ist der biografische Hintergrund sowie das konsequente themenorientierte Arbeiten, das immer wieder hin zum Thema führt, für diese Zielgruppe von ganz besonderer Bedeutung. Das gibt Orientierung. Da kennt man sich aus. Eine wichtige Voraussetzung für das Wohl- und Sicherheitsgefühl.
Aus dem gleichen Grund sind Rituale so wichtig. Immer die gleiche Reihenfolge, die gleiche Handlung, immer die gleichen Worte. Für einen gesunden Menschen mag das unendlich langweilig sein, für einen Menschen mit Demenz jedoch von großer Bedeutung.
Auch die Sprache an sich bedarf der Beachtung. Je einfacher und ruhiger, je kürzer die Sätze, umso mehr wird verstanden. Und lassen Sie den Senioren Zeit. Wir wissen um die verzögerte Reizaufnahme und -verarbeitung bei Menschen mit Demenz. Das braucht oft weit mehr Zeit als bei nicht von Demenz Betroffenen. Machen Sie lieber eine Aktion weniger. Hier ist weniger wirklich mehr.
Versuchen Sie unbedingt, Störungen zu vermeiden. Störungen lassen schon bei einem gesunden Menschen die Entspannung nicht gelingen. Die Konzentration dieser Senioren ist aber ohnehin sehr gestört. Zusätzliche Störungen von außen kann hier keiner gebrauchen, denn eine wirklich tiefe Entspannung kann nur unter echter Konzentration erfolgen.
Gleichzeitig fordern Sie aber bei den einzelnen Aktionen Fähigkeiten heraus, die noch präsent sind, und vermitteln auf diese Weise Erfolgserlebnisse. Oft trauen sich Menschen Dinge nicht mehr zu, die sie eigentlich noch gut können.

Auch wenn sich das jetzt vielleicht alles sehr kompliziert anhört, gehen Sie ganz flexibel mit den Inhalten um. Orientieren Sie sich an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Senioren. Allein das Gefühl der Wertschätzung wird seine Wirkung tun. Und selbst wenn einzelne Senioren Inhalte kognitiv nicht mehr aufnehmen und verarbeiten können, genießen sie die wohltuende Atmosphäre.

Was sind die Aufgaben der Gruppenleitung in den Entspannungsangeboten für hochbetagte Menschen?

Zunächst einmal ist es die Aufgabe einer Gruppenleitung die Sitzung inhaltlich und organisatorisch zu planen und organisieren. Der zweite Schritt ist, selbst zu entschleunigen, um Ruhe ausstrahlen zu können.
Während der Sitzung sorgt sie für eine positive Stimmung und eine Atmosphäre gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung, führt durch das gesamte Programm, gibt Hilfestellung oder organisiert sie, achtet darauf, dass sich keiner überfordert, gleichzeitig achtet sie darauf, dass verfügbare Kompetenzen genutzt und die Gruppenregeln eingehalten werden. Diese beinhalten z. B., dass Leistungsdruck vermieden wird, jeder ausreden darf, jedem zugehört und keiner ausgelacht wird. Darüber hinaus regelt sie Konflikte und andere Störungen.
O je! Aber im Grunde sind es die gleichen Aufgaben für die Gruppenleitung, wie sie bei jeder anderen Betreuungsrunde abverlangt werden, nur dass sie hier eventuelle Störungen besonders im Blick haben sollte.

Vor etwa einem halben Jahr ist Ihr Buch im Verlag an der Ruhr erschienen. Darin stellen Sie zwölf themenbezogene und ganzheitliche Entspannungsangebote für Senioren vor.
Würden Sie uns eine kleine Entspannungsübung daraus verraten, die man gut im Alltag mit Senioren umsetzen kann?

Spontan würde ich sagen: „Singen Sie ein Lied mit den Senioren.“ Viele erleben Singen als entspannend und beglückend. Außerdem lässt es uns tiefer atmen. Und eine tiefe, beruhigende Atmung gehört untrennbar zur Entspannung.

Oder die Senioren träumen sich weg. Fordern Sie die Senioren auf, es sich ganz bequem zu machen und die Augen zu schließen oder einen Punkt im Blickfeld zu fixieren. Leiten Sie die Senioren dann zu einem Wohlfühlort, den sie mit allen Sinnen wahrnehmen: „Atmen Sie jetzt tief ein – und wieder aus. – Noch einmal tief ein – und wieder aus. – Überlegen Sie sich jetzt einen Ort, an dem Sie sich so richtig wohlfühlen können. – Gehen Sie in Gedanken in diesen Ort hinein und sehen Sie sich gut um. Sehen Sie nach rechts – und nach links, – nach oben – und nach unten. – Können Sie etwas dort hören?- Können Sie etwas riechen? – Oder schmecken? – Genießen Sie diese Eindrücke eine Weile. – – Nun kehren Sie gedanklich wieder in das Hier und Jetzt zurück. Bewegen Sie die Finger, die Arme und rekeln und strecken Sie sich nach Herzenslust.“

Wie sind die Entspannungsangebote in Ihrem Buch aufgebaut?

Ganz grundsätzliche Aspekte habe ich weiter oben bereits dargestellt. Bedenken wir, dass die Entspannung hier Mittel zum Zweck ist. Und zwar um Ruhe, Wohlgefühl und eine positive Wahrnehmung zu erreichen. Dafür braucht es eben den festen Rahmen. Wenn ich den kenne, fühle ich mich sicherer und kann mich eher auf das Angebot einlassen. Einige Aktionen sind ritualisiert mit gleichem Ablauf und gleicher Sprache, so dass sich der Wiedererkennungswert erhöht.
Inhaltlich finden zur Einstimmung und Orientierung mehr oder weniger unterschiedliche Aktivitäten statt, wie das Singen von Liedern, Vorlesen von Gedichten, Wahrnehmungsübungen, Anregungen zum Erinnern und Erzählen, Kreatives, Bewegungsangebote, Übungen zur Körperwahrnehmung und Atemübungen, die die eigentliche Entspannungsphase vorbereiten. So kann man das Thema präsent halten, den Kreislauf anregen bzw. Bewegungsdrang entgegenwirken, Erinnerungen wecken, positive Stimmung erzeugen usw. Die Senioren werden dann sprachlich detailliert in die Entspannung hinein, dadurch und wieder hinaus geführt. Die Entspannung selbst bildet den Höhepunkt. Anschließend folgen eine kleine Reflexion, für die Senioren unbedingt eine Trinkpause, etwas theoretische Information zu Aspekten der Entspannung, wie zum Wohlfühlort, dem positiven Denken oder verschiedenen Formeln des autogenen Trainings. Die Erklärung der Vorgehens- und Wirkungsweisen ist für mich als Ausdruck einer wertschätzenden Haltung wichtig. Um die Senioren wieder zu aktivieren, bilden ähnliche Aktionen wie zur Einstimmung die Nacharbeit. Anschließend folgt ein Abschiedsritual.
Auf diese Weise wird das Entspannungsangebot zu einer ganzheitlichen Aktivierung, geistig, körperlich und seelisch. Und das hat hoffentlich Spaß gemacht und etwas Lebensfreude vermittelt.

Würden Sie uns vielleicht eine kleine Geschichte oder Anekdote erzählen, die verdeutlicht, was Sie mit Ihrer Arbeit erreichen können?

Mein eindrucksvollstes Erlebnis hatte ich vor Jahren, als ich in einer Tagespflege für die dortigen Gäste einen Entspannungskurs in Zusammenarbeit mit der leitenden Betreuungskraft durchgeführt habe. Ein sehr großer Anteil der Kursteilnehmer war von Demenz in unterschiedlichen Stadien betroffen, so dass ich den Teilnehmerkreis klein halten wollte. Doch bei jeder weiteren Sitzung wurde die Gruppe größer und größer, bis unser Kreis in meinen Augen riesengroß war und schließlich den Raum ausfüllte. Die Senioren waren jedoch so diszipliniert, dass wir ohne große Störungen die Sitzungen durchführen konnten. Beim nächsten Mal waren alle wieder da und hatten natürlich den ein oder anderen auch noch mitgebracht.
Nach vier Wochen mussten wir aus terminlichen Gründen eine Pause einlegen. Die Betreuungskraft erzählte mir später, dass sie die Fortsetzung des Kurses angekündigt habe und die Gäste der Tagespflege laut geklatscht hätten.
Der Gedanke daran berührt mich heute noch zutiefst, handelte es sich doch um Senioren, deren Kurzzeitgedächtnis normalerweise versagte. Offensichtlich hatten wir sie auf einer tief emotionalen Ebene erreicht, die zum Abspeichern im Gehirn kein Kurzzeitgedächtnis braucht.
Noch lange nach Beendigung des Kurses gehörte ein monatlicher Entspannungsnachmittag zum festen Bestandteil der Betreuungsarbeit in dieser Tagesstätte.

Was wünschen Sie sich von der Zukunft?

Ein großer Wunsch von mir ist, dass die Betreuungsarbeit den Stellenwert erhält, der ihr zusteht. Dass dieser so wichtige Arbeitsbereich ausgestattet wird mit genügend geschultem Personal, ausreichender Zeit und adäquaten Arbeitsmaterialien. Und dass tatsächlich zugewandtes Arbeiten mit den Senioren wichtiger wird als ein unendliches Dokumentieren oder ein Fleck auf der Bluse.
In Anbetracht meines eigenen Alters denke ich oft darüber nach, was ich mir in 15, 20 Jahren wünschen würde. Natürlich, dass die Pflegesituation nicht komplett eskaliert. Ich wünsche mir Pflege- und Betreuungskräfte, die nicht ständig am Limit ihrer Leistungsfähigkeit agieren müssen, die nicht jeden Fleck auf der Bluse sofort beseitigen und mich umziehen, sondern dass sie diese Zeit nutzen, um mit mir zu reden und zu lachen.

Herzlichen Dank, Frau Schumann!!!

Zur Buchvorstellung von „Wohlfühlmomente erleben. Ausgearbeitete Entspannungsangebote für die Seniorenarbeit“

Wohlfühlmomente Erleben!

Ausgearbeitete Entspannungsangebote für die Seniorenarbeit

Autorin: Gabriele Schumann
Verlag: Verlag an der Ruhr

Inhalt

Wohlfühlmomente erleben!* von Gabriele Schumann ist ein Buch mit 12 ausgearbeiten Aktivierungsstunden rund um eine Entspannungsgeschichte. Die Aktivierungen umfassen jeweils zum Thema passende Bewegungsangebote, Wahrnehmungsübungen für die Sinne, kreative Angebote, Fragen zur Biografie, Übungen zur Körperwahrnehmung, Atemübungen, Liedvorschläge und/oder passende Gedichte.
Thematisch wurden die Geschichten so ausgewählt, dass sie einerseits einen Bezug zur Biografie der heute älteren Menschen haben und auch von sich aus an ruhige Momente oder Orte erinnern, die mit positiven Gefühlen verbunden werden. Die Titel der 12 ausgearbeiteten Entspannungsangebote lauten: 1. Mein Wohlfühlort, 2. Der Frühling naht, 3. Ausruhen auf der Waldlichtung, 4. Rast auf der Sommerwiese, 5. Am Meeresstrand, 6. Auf der Apfelbaumwiese, 7. Im Garten, 8. Am murmelnden Bach, 9. Am Badesee, 10. Goldener Herbst, 11. Winterfreuden und 12. Verkehrte Welt?. Im Anhang befinden sich Kopiervorlagen mit Liedtexten und Malvorlagen.

Höhen und Tiefen

Beim Lesen fällt ganz schnell auf, dass hier wieder eine Autorin am Werk war, die ganzheitlich arbeitet. Die 12 ausgearbeiteten Aktivierungs- und Entspannungsstunden setzen sich – in unterschiedlicher Konstellation – aus Bewegungsangeboten, Wahrnehmungsübungen für die Sinne, kreativen Angeboten, biografischen Fragen, Übungen zur Körperwahrnehmung, Atemübungen, Liedvorschlägen und thematisch passenden Gedichten zusammen.
Jede Einheit dreht sich dabei um eine Entspannungsgeschichte. Zu jedem Thema gibt es Impulse für geeignete Materialien, Beispiele für einleitende Begrüßungsworte und passende Abschiedsrituale. Die ausgearbeiteten Stundenkonzepte können Sie entweder als komplette Aktivierungsstunde in der Seniorenarbeit anbieten oder Sie suchen sich einzelne Aktivierungen heraus, die gerade zu einem Thema oder zu Ihrer Gruppe passen.
Die Entspannungsangebote eignen sich sowohl für fittere Seniorengruppen als auch für Menschen mit Demenz. Passende Hinweise dazu und Adaptionsmöglichkeiten finden Sie an verschiedenen Stellen im Buch. Auch die Themen wurden so ausgewählt, dass Sie für viele Zielgruppen passen.
Alles in allem ist dies wieder ein Buch, dass wir wirklich uneingeschränkt empfehlen können – dieses Mal sogar für Entspannungsangebote mit fitten Seniorengruppen UND für Menschen mit Demenz. Es richtet sich sowohl an Fachkräfte in der Seniorenarbeit, als auch an Ehrenamtliche oder Angehörige. „Wohlfühlmomente Erleben!“ ist im Verlag an der Ruhr erschienen und kostet zur Zeit 21,99 €, was auf die Qualität und den Inhalt bezogen sogar vergleichsweise günstig ist!

Fazit

„Wohlfühlmomente erleben!“ ist ein Buch mit 12 ausgearbeiteten Stundenkonzepten für Entspannungseinheiten mit Senioren und auch Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind. Viele Aktivierungs- und Entspannungselemente zu 12 verschiedenen Themen helfen bei der individuellen Gestaltung von Entspannungsangeboten in der Seniorenarbeit. Ein wirklich gutes Buch, mit dem sowohl Fachkräfte, als auch Ehrenamtliche und Angehörige arbeiten können.

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen!*
Thalia*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Traumreise! Entspannung leicht gemacht. Mit 50 kostenlosen Traumreise-Beispielen

Traumreisen können für viele Menschen eine gute Übung zur Entspannung sein. Traumreisen werden nicht nur als Entspannungsübung für Erwachsene eingesetzt, vielmehr dienen sie heutzutage auch oft Kindern, die unter zu viel körperlicher und psychischer Anspannung leiden als Türöffner für Entspannungsmomente. Auch in pädagogischen Institutionen mit den entsprechenden Konzepten finden Traumreisen immer mehr Einklang und werden unter anderem in der Ergotherapie und der Verhaltenstherapie bei der Behandlung psychischer Erkrankungen therapeutisch eingesetzt. Einen umfassenden Einblick in unsere Kategorie Entspannung bekommen Sie hier. Grundsätzliches über Entspannungsangebote für Senioren finden Sie in diesem Beitrag.

50 Traumreisen für die Praxis

In dieser Liste haben wir 50 Traumreisen für Sie zusammengestellt, die sie in Entspannungsangeboten mit Senioren einsetzen können. Diese Traumreisen beschäftigen sich sowohl mit jahreszeitlichen Themen als auch mit dem Alltagsgeschehen aus dem Leben von Senioren.

  1. Die Ostereiersuche – Eine Fantasiereise
  2. Kunst am Osterei. Eine Fantasiereise
  3. Eine Fantasiereise zum Thema Kochen
  4. Osterglocken – Eine Fantasiereise im Frühling
  5. Kirschblüten – Eine Fantasiereise im Frühling
  6. Über den Dächern von… Eine Fantasiereise zum Thema Berufe
  7. Samt und Seide: Eine Fantasiereise für Senioren
  8. Wäsche im Wind – Eine Fantsiereise zum Thema Waschen
  9. Ein Spaziergang am Nikolausabend. Eine Fantasiereise für Erwachsene
  10. Geschichte für Senioren: Eine Fantasiereise zur Osterglockenwiese
  11. Muscheln im Sand. Eine Fantasiereise.
  12. Eine Fantasiereise ins Kräuterbeet
  13. Eine Reise mit dem Zug- Eine Fantasiereise für die Seniorenarbeit
  14. Fantasiereise ins Glück. Für Senioren und Menschen mit Demenz.
  15. Sternenhimmel- Eine Fantasiereise für die Seniorenarbeit
  16. Eine Fantsiereise zu dem Thema “Plätzchen”
  17. Fantasiereise zu dem Thema Fußball
  18. Winterspaziergang- Eine Fantasiereise
  19. Fantasiereise- Spaziergang am Meer
  20. Fantsiereise- Die Freiheit des Meeres
  21. Fantasiereise- Frühlingsblumen
  22. Fantasiereise- Weihnachten
  23. Fantasiereise- Advent
  24. Fantasiereise- Waldspaziergang
  25. Fantasiereise- Baum
  26. Fantasiereise- Insel
  27. Fantasiereise- Schmetterling
  28. Fantasiereise- Strand
  29. Fantasiereise- Winter
  30. Fantasiereise- Dschungel
  31. Fantasiereise- Meer
  32. Fantasiereise- Sommer
  33. Fantasiereise- Wald
  34. Fantasiereise- Wüste
  35. Fantasiereise- Afrika
  36. Fantasiereise- Farben
  37. Fantasiereise- Mittelalter
  38. Fantasiereise- Sonne
  39. Fantasiereise- Wasser
  40. Fantasiereise – Zoo
  41. Fantasiereise- An der Nordseeküste
  42. Fantasiereise- Frühling
  43. Fantasiereise- Ostern
  44. Fantasiereise- Steinzeit
  45. Fantasiereise- Weltall
  46. Fantasiereise- Bauernhof
  47. Fantasiereise- Herbst
  48. Fantasiereise- Regenbogen
  49. Fantasiereise- Sterne
  50. Fantasiereise- Wiese

 

Traumreisen in der Seniorenarbeit

In der Seniorenarbeit sind Traumreisen ebenfalls auf dem Vormarsch. Inbesondere Menschen mit Demenz leiden oft unter Unruhe, Anspannung und Ängsten. Die Traumreisen können sie dabei unterstützen, dass sie einen Moment zur Ruhe kommen. Ob man die Traumreise als Entspannungstechnik in einer Gruppe oder in der Einzelbetreuung anbietet muss man von Fall zu Fall entscheiden und im Zweifel behutsam ausprobieren. Einen ausführlichen Beitrag über Entspannungsgeschichten für Senioren können Sie sich hier anschauen. Bei begleitenden psychischen Störungen, wie zum Beispiel einer Psychose, sollte von fantasieanregenden Angeboten wie der Traumreise unbedingt Abstand gehalten werden.

Welche Möglichkeiten und Techniken zur Entspannung gibt es?

Traumreisen (vielen sind sie auch als Fantasiereisen bekannt) sind wie autogenes Training, Atemübungen, Yoga, Meditation oder die progressive Muskelentspannung nach Jacobson eine Entspannungstechnik, die man erlernen kann. Neben diesen gezielten Entspannungsübungen können allerdings auch Bewegung an der frischen Luft, kurze (humorvolle) Geschichten oder gemeinsame Spaziergänge oft wahre Wunder bewirken. Welches Angebot für wen das richtige ist, muss auch hier ausprobiert werden. Menschen, die in der Pflege, Betreuung und Begleitung von Senioren und Menschen mit Demenz tätig sind, sollten aber in jedem Fall darauf achten, dass in den jeweiligen Aktivierungs- und Beschäftigungsangeboten immer Raum für Entspannung und Ruhemomente ist.

Traumreisen als Entspannungsangebot

Entspannungsangebote wie Traumreisen (oder Fantasiereisen) sind auf einem bestimmten Schema aufgebaut. Begonnen wird mit einem Ruhemoment, mancher arbeitet hier mit einer Klangschale. Dann wird die Geschichte langsam und mit regelmäßigen Pausen vorgelesen. Traumreisen sollen durch die vermittelte Ruhe und fantasieanregende, imaginäre Bilder Entspannung bei den Zuhörern auslösen. Die Geschichten sollten im Seniorenbereich nicht zu lang sein.. Bei Menschen mit Demenz würden längere Geschichten eher zum Gegenteil und zu vermehrter Unruhe führen. Weiter sollte mit Beschreibungen gearbeitet werden, die imaginär die Sinne anregen, d.h. Gerüchen, detaillierten Bildern, Geräuschen, Wärme, Kälte, Berührungen usw. Machen Sie nach ungefähr zwei Sätzen eine Pause, damit die Bilder nachwirken können. Nach dem Vorlesen der Geschichte dauert die Entspannungsübung noch an. Im Anschluss kann man gemeinsam mit den Zuhörern durch tiefes Ein- und Ausatmen, Strecken der Glieder und leichte Übungen zur Kreislaufanregung wieder im Hier und Jetzt ankommen.

 

Literaturtipps und begleitende Materialien

Als begleitende Entspannungsmusik für Traumreisen können wir Ihnen die CD Entspannungsmusik für Senioren vom Verlag an der Ruhr empfehlen. 3 Bücher mit Fantasiereisen für Senioren, unter anderem das Buch Fantasiereisen von Maria Metzger, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.
Das Interview mit Maria Metzger zum Thema Entspannung und Fantasiereisen können Sie hier lesen.
Im Verlag DON BOSCO ist des weiteren das Buch Neue Fantasiereisen – Entspannende Übungen für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung. Zu allen Büchern können Sie sich die ausführliche Buchbesprechung von mal-alt-werden.de unter dem entsprechenden Link anschauen.

Noch mehr Entspannung

Wenn Sie Interesse an unseren kommenden Beiträgen zu den Themen Entspannung und Traumreisen haben, oder generell auf der Suche nach aktuellen Informationen und kreativen Aktivierungs- und Beschäftigungsideen für die Seniorenarbeit sind, bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter oder folge Sie uns auf Facebook .



Werbung:

Entspannungsmusik für Senioren

Zum Snoezelen, Träumen und Wohlfühlen

Autor: Frits Evelein
Verlag: Verlag an der Ruhr

Inhalt

Entspannungsmusik für Senioren* vom Verlag an der Ruhr ist eine CD mit Musik zur Untermalung und Begleitung von Entspannungseinheiten für Senioren. Auf der CD befinden sich 16 Titel, die in die vier Kategorien 1. Entspannen und ruhig werden, 2. Verbunden sein, 3. Loslassen alter Energien und 4. Aktivierung der Sinne und Anregung des Gehirns, unterteilt sind. Im Begleitheft finden Sie Vorschläge zur Verwendung des Albums und Ideen für zusätzliche Aktivierungen.

Höhen und Tiefen

Die vier Musikkategorien werden im Begleitheft zu Beginn einmal kurz beschrieben. Zu jedem der 16 Musikstücke gibt es für Sie als Anwender/Gruppenleitung eine kurze Beschreibung der Musik und der Atmosphäre, die das Stück vermitteln soll. Im Teil „Imagination“ finden Sie Sätze, die Sie während der Entspannungseinheit vorlesen können. Darin gibt es Anleitungen zur Entspannung und Bilder, die man mit der Musik verbinden kann. Im letzten Teil finden Sie Anregungen für Aktivierungen in fünf Kategorien: Fragen, Bilder und Fotos, Malen, Bewusstsein-Energie und Anderes.
Die Musik auf der CD eignet sich sehr gut für Entspannungsangebote mit Senioren. Die Klänge sind sanft und ruhig, nicht aufdringlich und können Fantasiereisen, Entspannungsgeschichten und -übungen, die Pflege oder andere Einheiten, bei denen die Teilnehmer ein wenig zur Ruhe kommen sollen, wunderbar begleiten. Die Übungen im Begleitheft sind eher etwas für Menschen, die regelmäßige Erfahrungen mit bewussten Entspannungsübungen und einen speziellen Bezug dazu haben. Teilweise sind sie für Senioren ein wenig abstrakt.
Als Begleitmusik für Entspannungseinheiten in der Pflege und Betreuung von Senioren können wir die CD aber absolut empfehlen. Auch der Preis ist mit 14,99€ völlig in Ordnung.

Fazit

Eine für die Seniorenarbeit absolut zu empfehlende CD mit Begleitmusik für Entspannungseinheiten. Hier stehen Ihnen 16 Titel zur Verfügung, mit denen Sie Fantasiereisen, Entspannungsgeschichten und andere Entspannungsangebote mit Senioren begleiten können. Auch eine mögliche Unterstützung für die Pflege von Senioren und Menschen mit Demenz.

Die CD jetzt bei Amazon bestellen.*
Thalia*

Kennen Sie die Musik? Wie gefällt sie Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

3 Bücher mit Fantasiereisen für Senioren

Mit Fantasiereisen können unruhige Senioren zur Ruhe kommen und sich an schöne Erlebnisse von früher erinnern…Fantasiereisen in der Seniorenarbeit sind ein Entspannngsangebot, bei dem man ganz genau schauen muss, wie sich die Teilnehmer dabei fühlen und ob sie das Angebot annehmen können. Die Fantasiereisen, als Teil von Entspannungsangeboten für Senioren und Menschen mit Demenz, sind etwas anders aufgebaut als die klassische Fantasiereise . Wir stellen Ihnen heute drei Bücher für die Gestaltung von Entspannungsangeboten und  mit Senioren vor, die Sie gut als Unterstützung bei der Planung und Durchführung in der Einzelbetreuung oder in Gruppenstunden nutzen können.

  1. „Entspannungsreisen in der Gruppenarbeit mit Senioren“ ist ein sehr praxisbezogenes Buch, mit detaillierten Anleitungen für komplette Entspannungsstunden mit Seniorengruppen anhand von  Fantasiereisen und autogenem Training. Dabei bezieht sich das Konzept besonders auf den biografischen Hintergrund der Teilnehmer. Das Buch eignet sich sowohl für Einsteiger in der Entspannungsarbeit mit Senioren als auch für Gruppenleitungen, die schon mehr Erfahrungen haben.
    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
  2. „Fantasiereisen – Geschichten zum Entspannen und Erinnern“, ein komplexes Buch mit Entspannungsgeschichten, Fantasiereisen und anschließenden Übungen zur Kreislaufmobilisation für Senioren und Menschen mit Demenz. Geprächsanregungen zum Thema, biografische Fragen, Tipps zu Aktivierungen oder Übungen fürs Gedächtnistraining im Anschluss runden eine komplette Entspannungseinheit ab.
    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
  3. „Fantasiereisen II – Entspannung, Aktivierung, Gedächtnistrainig“ ist der zweite Teil der Fantasiereisen von Vincentz. Anders als im ersten Teil beginnen die Entspannungsstunden hier mit thematischen Aktivierungen, Gesprächsimpulsen, Übungen für das Gedächtnistraining und Mobilisationsangeboten. Die Entspannungsgeschichten schließen sich thematisch und biografieorientiert an die vorherigen Angebote an. „Fantasiereisen II“ eignet sich sowohl für die Einzelbetreuung als auch für Gruppenstunden mit Senioren und Menschen mit Demenz.
    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*